SV Linx müht sich zum 2:0-Erfolg
Adrian Vollmer erzielte das 2:0 für den SV Linx. Bildquelle Peter Heck

Mit einem 2:0 (1:0)-Erfolg beim Landesligisten FV Herbolzheim erreichte Oberligist SV Linx am Mittwochabend das Viertelfinale im südbadischen Rothaus-Pokal. Der Favorit hatte insgesamt die cleverere Spielanlage. Zufrieden war Thomas Leberer aber nicht. ,,Das war nicht oberliga-würdig", fand der SVL-Trainer. 

Die ersten Minuten verliefen fast ausgeglichen. Danach hatte der Oberligist leichte Vorteile und kam auch früh zur Führung. Nach Vorlage von Nathan Recht traf Maximilian Sepp in der zwölften Minute per Flachschuss zum 1:0. Doch Herbolzheim blieb dran, und in der 20. Minute verfehlte ein Schuss von Ibrahim Bayram knapp das Tor. Die Gastgeber wurden nun offensiver und versuchten vermehrt in den Strafraum zu kommen. In der 25. Minute wurde Bayram von SVL-Torwart Sinan Süme von den Beinen geholt, doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Nur drei Minuten später zielte Michael Hoelle knapp am Linxer Tor vorbei. Zur Pause stand so die knappe 1:0-Führung des Oberligisten. 

Vollmer: Erst abseits, dann Tor

In der 58. Minute traf Adrian Vollmer (Linx) aus acht Metern ins Netz - allerdings entschied der Schiedsrichter auf abseits. Nur vier Minuten später ging ein Schuss von Keller (Herbolzheim) knapp vorbei, und in der 66. Minute scheiterte Österreicher mit einem 18-m-Schuss an Süme. In der 70. Minute kam Adrian Vollmer dann doch noch zu seinem Tor. Eine hohe Flanke von Nathan Recht vollendete er per Kopf am langen Pfosten vorbei zum 2:0 des SV Linx.

Kein zwei-Klassen-Unterschied

In der Folge probierte Herbolzheim alles, doch Linx war tonangebend ohne zu dominieren. Ein Zwei-Klassen-Unterschied war selten erkennbar, was SVL-Coach Thomas Leberer nicht passte: ,,Die Vorgabe war irgendwie weiterzukommen. Leider hat das die Mannschaft zu wörtlich genommen."

FV Herbolzheim - SV Linx 0:2 (0:1)
Herbolzheim:
Metzger - Strittmatter, Kranich, Keller, Hassoun (77. Baktiary), Hess, Schwarz (73. Merzweiler), Hoelle (58. Saggiomo), Österreicher, Nothstein, Bayram (64. Pickhardt).
Linx: Süme - Khedir (53. Joseph), Feist, Riff, Recht, Vollmer, Lux (68. Rubio), Sepp (78. Madihi), Schwende, Ruiz (85. Raabe), Sert.
Schiedsrichter: Hamidi (Ötigheim) - Zuschauer: 355.
Tore: 0:1 Sepp (12.), 0:2 Vollmer (70.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!