Südbadischer Pokal: Quali muss teilweise neu ausgelost werden
Bildquelle Joachim Hahne

Aufgrund eines Fehlers in der Zusammensetzung der Qualifikation zum Rothaus-Pokal des südbadischen FußballVerbandes (SBFV) und eines daraus resultierenden Einspruchs müssen die Qualifikations-Spiele der Lostöpfe 1, 2 und 3 erneut ausgelost werden. Die Neu-Auslosung der Qualifikation zum südbadischen Fußball-Pokal wird deshalb am Dienstag ab 13 Uhr in der SBFV-Geschäftsstelle in Freiburg erneut durchgeführt.

In der vergangenen Woche sind die Qualifikation sowie die erste und zweite Hauptrunde des SBFV-Rothaus-Pokals zwar bereits ausgelost worden, doch dabei ist es zu einem Fehler gekommen: Die Mannschaft des TSV Loffenau wurde im Starterfeld nicht berücksichtigt. Aufgrund dessen hatte sich die Zahl der direkt für die erste Hauptrunde qualifizierten Verbandsligisten um einen Teilnehmer erhöht, weshalb der Kehler FV in die erste Hauptrunde gesetzt wurde.

Kehl hätte in die Quali müssen

Bei korrekter Berechnung hätte der Kehler FV ebenso wie Landesligist TSV Loffenau in der Qualifikation starten müssen. Dies war erst durch eine Nachfrage des TSV Loffenau aufgefallen. Nachdem eine Lösung im Wege der Einigung mit beiden Mannschaften, entgegen der ersten Veröffentlichung vom vergangenen Freitag (der KFV spielt ein Qualifikationsspiel gegen Loffenau), nicht möglich war, legte der TSV Loffenau Einspruch ein.

Aufgrund dessen hat der SBFV-Vizepräsident und Pokalspielleiter Dr. Christian Dusch gestern entschieden, dass die betroffenen Qualifikations-Lostöpfe 1 (mit Loffenau), 2 (mit Kehl) und 3 (da hier mit Verbandsliga-Absteiger Oppenau ein »Überhang-Team« aus dem Topf 2 enthalten war) beziehungsweise die daraus resultierenden Paarungen 1 bis 14 und 25 neu ausgelost werden müssen.

Übrige Paarungen nicht betroffen

Die übrigen Paarungen der Lostöpfe 4, 5 und 6 der Qualifikation sowie der ersten und zweiten Hauptrunde sind nicht betroffen und bleiben wie bereits veröffentlicht bestehen. Die Qualifikation wird damit mit 25 Partien (statt 24) ausgetragen. Der Sieger des zusätzlichen QualifikationsSpiels Q25 wird an die Position des Kehler FV in der ersten Hauptrunde gesetzt. »Wir bedauern, dass dieser Fehler passiert ist und entschuldigen uns bei den betroffenen Vereinen. Leider ist es nicht gelungen, eine Lösung im Konsens zu finden«, erklärte Christian Dusch gestern.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!