Südbadischer Fußball-Pokal: Spannende Landesliga-Duelle
Stadelhofens neuer Trainer Jan Kahle (Zweiter von rechts) sieht sein Team gegen den SV Niederschopfheim in der Favoritenrolle. Bildquelle Iris Rothe

Nach fast fünf Monaten Zwangspause stehen am Wochenende die ersten Pflichtspiele im südbadischen Amateurfußball auf dem Programm. In der Qualifika­tion zum SBFV-Pokal sind neun Vereine aus der Ortenau vertreten. Besondere Spannung versprechen die Landesliga-Duelle zwischen dem SV Stadelhofen und SV Niederschopfheim sowie SC Offenburg und FV Langenwinkel. Die Ober- und Verbandsligisten greifen erst eine Woche später in der ersten Hauptrunde ein.

SV Stadelhofen - SV Niederschopfheim
Der neue SVS-Coach Jan Kahle freut sich auf seine Premiere als Trainer. „Der SV Niederschopfheim ist gleich ein ordentlicher Gradmesser. Aber wir müssen den Anspruch haben, dieses Spiel zu gewinnen“, erklärte der 31-Jährige den zahlreichen Besuchern bei der Teamvorstellung des SV Stadelhofen. Der Landesligist möchte die attraktive Auslosung nutzen, die in der 1. Hauptrunde ein mögliches Renchtal-Derby und eine Runde später die Chance auf ein weiteres attraktives Heimspiel gegen den SC Lahr ergeben hat.
Als souveräner Bezirksliga-Meister ist der SV Niederschopfheim in die Landesliga zurückgekehrt. Trainer Dominic Künstle freut sich nun aufs erste Pflichtspiel der neuen Saison. „Mit seiner langjährigen Erfahrung in höheren Spielklassen und den starken Neuzugängen sehe ich den SV Satdelhofen als Favorit. Nach unserer positiven Vorbereitung sind wir aber nicht chancenlos. Wir wollen unbedingt eine Runde weiterkommen“, so Künstle, der lediglich auf Lucas Zind (Außenbandanriss im Knie) verzichten muss.

SC Offenburg - FV Langenwinkel
Spannung verspricht das Landesliga-Duell zwischen dem SC Offenburg und dem FV Langenwinkel. „Da sehen wir gleich, wo wir aktuell stehen“, sagt SCO-Trainer Jürgen Wippich, der „ein Spiel auf Augenhöhe“ erwartet, zumal beide Teams personell verändert sind. Im Pokal hätte er zwar gerne ein leichteres Los gehabt, doch der Anreiz ist groß, „unbedingt weiterzukommen“.  Fehlen werden Arda Giragos (noch im Aufbau), David Burghard (gesperrt) und Nico Pleger (beruflich verhindert).
„Vor dem ersten Spiel ist immer eine Ungewissheit da, aber wir haben gut trainiert und alle Mann an Bord“, ist Anton Dahinten, 1. Vorsitzender des FV Langenwinkel, zuversichtlich: „Wir fahren nach Offenburg, um zu gewinnen. Ich bin guter Dinge, dass wir unser Ziel erreichen und dann endlich auch mal ein schönes Pokalspiel bei uns in Langenwinkel austragen können.“

SG Ichenheim/Altenheim - TuS Oppenau
Das Finale im Bezirkspokal­ 2019/20 blieb den SF Ichenheim coronabedingt verwehrt, das erste Pflichtspiel der neuen Runde bestreiten die Sportfreunde nun als Spielgemeinschaft mit dem FV Altenheim. Erster Gegner ist Landesligist TuS Oppenau. „Der südbadische Pokal ist schon ein besonderer Anreiz. Diese Spiel ist für uns ein erster Höhepunkt, auch wenn wir es gern später gehabt hätten“, sagt SG-Coach Christian Thau. Er weiß um die Rolle des Außenseiters, sagt aber auch: „Vielleicht gelingt uns eine Überraschung.“ Noch seien­ zwar einige Akteure angeschlagen, „aber durch die SG haben wir genügend Qualität im Kader“, ist er überzeugt. 
Die Renchtäler haben noch immer mit den Auswirkungen des Polizeieinsatzes auf dem TuS-Sportgelände rund um den flüchtigen Yves R. zu kämpfen. „Unser Platz hat sehr gelitten. Zum Glück macht Klaus Huber mit seinem Team überragende Arbeit, damit wir wieder normal trainieren können“, lobt Sport-Vorstand Toni Kimmig. Das neue Trainerteam Kevin Sax/Stefan Laifer hofft im ersten Pflichtspiel auf einen Sieg. „Nach so langer Pause sehen wir uns aber nicht als Favorit“, so Kimmig.

FV Urloffen -  SG Freistett/Rheinbischofsheim
Kreisliga-A-Club FV Urloffen geht durchaus optimistisch ins Duell mit dem Bezirksligisten, der erstmals als SG Freistett/Rheinbischofsheim antritt. „Vor drei Jahren haben wir gegen Freistett schon einmal im Pokal für eine Überraschung gesorgt. Vielleicht können wir das Kunststück wiederholen“, hofft FVU-Pressesprecher Benjamin Knosp. Dem Sieger winkt ein Duell mit Oberligist SV Oberachern.

FSV Altdorf - SG Nordweil/Wagenstadt
Der FSV Altdorf war einer der Profiteure des Saisonabbruchs. Obwohl man Mitte März auf dem vorletzten Tabellenplatz rangierte, hat die Mannschaft die Landesliga halten dürfen. Unter dem neuen Trainerduo Reiner Heitz/Dirk Wagner hat ein Umbruch stattgefunden. Erstmals beweisen muss sich der „neue“ FSV gegen die SG Nordweil/Wagenstadt aus der Landesliga-Staffel II.

 

SBFV-Pokal, Qualifikation, Spiele mit ­Ortenauer Beteiligung

Samstag, 15.30 Uhr:
SG Ichenheim/Altenheim - TuS Oppenau
FV Urloffen - SG Freistett/Rheinbischofsheim

Samstag, 17.00 Uhr:
SV Stadelhofen - SV Niederschopfheim
FSV Altdorf - SG Nordweil/Wagenstadt

Samstag, 17.30 Uhr:
SC Offenburg - FV Langenwinkel

 


  • https://fussball.bo.de/ergebnisse-und-tabelle?serie=40&typ=liga&serie=40&Z=1596639968
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!