Rückkehr des Zellers Enzo Leopold nur als Zuschauer
Verletzt: Enzo Leopold hat einen Kapselriss im Sprunggelenk. Bildquelle Iris Rothe

Ein heißer Fußballtag wartet am Samstag auf die Fans im Harmersbach - und das nicht nur wegen den angekündigten Temperaturen von bis zu 38 Grad. Denn der Zeller FV hat einen hochkarätigen Testspielgegner zu Gast. Um 14 Uhr trifft der Bezirksligist im Badwaldstadion auf die U 23 des SC Freiburg mit dem gebürtigen Zeller Enzo Leopold. Das Spiel sollte eines der Highlights des 100-jährigen Vereinsjubiläums des ZFV sein. Die Feierlichkeiten mussten wegen der Corona-Krise aber ins nächste Jahr verschoben werden.

Trotzdem ist die Vorfreude bei den Gelb-Schwarzen auf das Spiel groß. ,,Das ist für uns natürlich etwas ganz Besonderes. Schließlich hat man nicht jeden Tag die Gelegenheit, die U 23 eines Bundesligisten zu empfangen", weiß ZFV-Sportvorstand Walter Gerlach. Das Team um den Vorsitzenden Christian Pristl hat ein detailliertes Hygienekonzept entwickelt, um das Badwaldstadion zumindest für 300 Zuschauer zugänglich zu machen. 

SCF II vor Mammut-Saison
Die U 23 des SC Freiburg von Trainer Christian Preußer befindet sich in der Vorbereitung auf die am 5. September mit einem Heimspiel gegen den FSV Frankfurt beginnende Mammut-Saison in der Regionalliga. 42 Partien hat die Bundesliga-Reserve dann zu absolvieren. ,,Das wird schon heftig. Umso wichtiger ist eine gute Vorbereitung", findet Enzo Leopold. Der zentrale Mittelfeldspieler, der vor einer Woche seinen 20. Geburtstag feierte, freut sich ganz besonders auf das Gastspiel seiner Mannschaft in der Heimat. Beim ZFV machte er seine erste Schritte als Fußballer, bevor er vor acht Jahren in die Freiburger Fußballschule wechselte.

Kapselriss im Sprunggelenk
,,Ich bin am Wochenende noch oft in Zell und habe viele Freunde dort", berichtet Leopold. Leider wird er sein Comeback aber nur als Zuschauer erleben. ,,Vor knapp zwei Wochen habe ich mir einen Kapselriss im Sprunggelenk zugezogen. Da kommt ein Einsatz noch zu früh. Aber ich werde auf jeden Fall dabei sein", so Leopold, der beim Sportclub alle Jugendmannschaften durchlaufen hat und sich aktuell voll und ganz auf seine Fußballkarriere konzentriert. ,,Es ist mein großer Traum, den Sprung zu den Profis zu schaffen. Und mit viel Disziplin kann ich das auch erreichen", ist sich der 20-Jährige sicher.

Frauen kämpfen ums Pokal-Finale
Auch der Zeller FV bereitet sich derzeit intensiv auf die Bezirksliga-Saison vor, die am 23. August mit dem Auswärtsspiel beim VfR Willstätt beginnt. Der neue Trainer Danny Singrin hat einen jungen Kader zur Verfügung, der durch die Verpflichtung des langjährigen Ober- und Verbandsligastürmers Fabian Herrmann enorm aufgewertet wurde.
Im Anschluss kämpft die Frauenmannschaft der SG Gengenbach/Zell/Fischerbach um 17.30 Uhr gegen die SG ESV/PSV Freiburg um den Einzug ins Finale des südbadischen Verbandspokals. Der Landesliga-Meister rechnet sich gegen den künftigen Verbandsliga-Konkurrenzen durchaus Chancen auf den Finaleinzug aus, wo der Gewinner der Partie SV Gottenheim gegen SV Wittlingen warten würde.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!