Racing: Gerüchte um Rückkehr von Gameiro
Kevin Gameiro hat seine Zelte inzwischen beim FC Sevilla abgebrochen. Bildquelle dpa / Alberto Saiz

Ex-Straßburger hat Sevilla verlassen. 0:1-Niederlage zum Ende des Trainingslagers gegen Sion.

Die erste Phase der Vorbereitung auf die neue Saison 2021/2022, die am 8. August beginnt, hat Frankreichs Fußball-Erstligist Racing Straßburg beendet. Zum Abschluss einer harten Trainingswoche mussten sich die Spieler unter Leitung ihres neuen Racing-Trainers Julien Stéphan noch mal quälen. Gegen den Schweizer Super-League-Vertreter FC Sion gab es im Stade Camille-Fournier unter Ausschluss der Öffentlichkeit eine 0:1 (0:0)-Niederlage. Das Tor für den FC Sion erzielte Stojilkovic in der 65. Spielminute.

Zwei Neue dabei

Julien Stéphan wechselte zu Beginn der zweiten Halbzeit seine komplette Mannschaft aus. Erstmals mit von der Partie war der junge polnische U23-Nationalspieler Karol Fila sowie der erst am Tag zuvor verpflichtete Torwart Alexandre Pierre. Der inzwischen ebenfalls vollzogene Wechsel von Jean-Eudes Aholou zurück zu Racing Straßburg kam für einen Einsatz des defensiven Mittelfeldspielers zu spät.

Verhandlungen

Mehr als das Spiel gegen Sion selbst bestimmten Gerüchte über eine mögliche Rückkehr des Racing-Eigengewächses Kevin Gameiro die Gespräche am Spielfeldrand. Der 13-fache Nationalspieler hat inzwischen seine Zelte beim FC Sevilla abgebrochen und führt neben Verhandlungen mit Olympique Marseille auch Gespräche mit seinem Heimat-Club.

Racing Straßburg - Sion 0:1 (0:0)
Straßburg: Kawashima - Fila, Perrin, Djiku, Senaya - Thomasson, Sissoko, Liénard, Waris - Ajorque, Diallo - 2. Halbzeit: Pierre - Diarra, Elimbi, Siby, Zemzemi - Prcic, Aholou, Sahi Dion, Bellegarde, Chahiri - Suso.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!