OFV spielt beim Turnier in Griesheim stark auf
Der Linxer Neuzugang Linus Kyre (l.), gerade von einem Bänderriss genesen, schied mit einer Knieverletzung aus. Bildquelle Iris Rothe

7:6-Erfolg im Elfmeterschießen des Verbandsligisten im Finale gegen den FR Haguenau. Für den Oberligisten SV Linx kam das Turnier zu früh. Regionalligist Bahlinger SC enttäuscht.

Das mit den Regionalligisten Bahliger SC, FR Haguenau und Oberligist SV Linx hochkarätig besetzte Fußballturnier des FV Griesheim gewann am Samstag der Verbandsligist Offenburger FV in einem dramatischen Finale gegen den französischen Viertligisten FR Haguenau mit 7:6 nach Elfmeterschießen.
Das Finale war zugleich das beste Spiel des gesamten Turniers. Das Team von Coach Benjamin Pfahler hatte bereits im Halbfinale den zwei Klassen höher spielenden Bahlinger SC nach Toren von Marco Petereit, Fabio Kinnast und Jonas Pies mit 3:0 besiegt. Vorbildlicher Mannschaftsgeist und gradliniger Fußball, damit überraschte der Underdog.

Im Endspiel gegen FR Haguenau ging Offenburg durch Fabio Kinnast in Führung. Die technisch überzeugenden Elsässer drehten aber die Partie, vergaben danach reihenweise beste Chancen und sahen lange wie der sichere Sieger aus. OFV-Kaptitän Jonas Pies brachte den OFV mit einem sehenswerten Treffer zum 2:2-Ausgleich wieder ins Spiel. Hatten die Elsässer in der Schlussphase bereits Pech mit einem Pfostenschuss, so rettete das Gebälk beim letzten Strafstoß im Elfmeterschießen dem Underdog den Turniersieg.

Kyre wieder verletzt

Für den Oberligisten SV Linx kam dieses Turnier zu früh. SVL-Coach Thomas Leberer hatte auf der Suche nach der richtigen Mischung den Gesamtkader mit zwei Teams aufgeboten. Ohne eigenen Treffer und mit Niederlagen gegen FR Haguenau und Bahlinger SC blieb der Oberligist Tabellenletzter. Hinzu kam, dass der Linxer Neuzugang Linus Kyre, gerade von einem Bänderriss genesen, mit Verdacht auf Außenbandriss am rechten Knie ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Ebenfalls nicht überzeugen konnte der Regionalligist Bahlinger SC. Die Kaiserstühler wollten die Partie gegen den OFV mit Routine über die Bühne bringen, was mit 0:3 gründlich danebenging. Auch der 1:0-Sieg gegen den SV Linx war wenig überzeugend, aber er reichte immerhin für Platz drei. Das Turnier war für alle Teams eine Standortbestimmung mit reichlich Fehleranalysen für die im August beginnende neue Saison.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!