Neuer Rekord beim Silvesterlauf des SC Durbachtal
Bildquelle Ulrich Marx

Die 22. Auflage des Silvesterlaufs sorgte für einen neuen Rekord: 371 Teilnehmer gingen am Dienstag bei der Veranstaltung des SC Durbachtal in Ebersweier an den Start. Sie sorgten dafür, dass der ,,Leser helfen"-Aktion der Mittelbadischen Presse weitere 2400 Euro zugute kommen.

170 Voranmeldungen hatte es in diesem Jahr für den Silvesterlauf in Ebersweier gegeben. Doch aufgrund des zwar kalten, aber sonnigen Wetters hatten sich dann insgesamt 371 Teilnehmer am Silvestermorgen in die Startlisten eingetragen. Darüber freute sich insbesondere Organisatorin Sabrina Martin, die aus der elterlichen Tradition heraus diesen Silvesterlauf in der 22. Auflage betreute. 

„Das ist neuer Rekord“, freute sie sich denn auch riesig darüber und lobte im gleichen Atemzug ihre langjährigen Helfer, ohne die, neben den vielen Sponsoren, eine solche Veranstaltung gar nicht mehr zu stemmen wäre. Würdigung für die langjährige Arbeit erfuhr sie auch von offizieller Seite, denn Bürgermeister Andreas König ließ sich ein paar persönliche Grußworte an die Teilnehmer zu Beginn der Veranstaltung ebenso wenig wie Vorstand Joachim Gütle vom SC Durbachtal nehmen.

Da das Wetter so toll mitspielte, gab es nach den kurzen Begrüßungsworten noch das obligatorische kollektive Aufwärmen - und schon ging es für Jogger, Walker und Nordic-Walker auf die Strecke. Für die unterschiedlichen Ansprüche waren Abschnitte von vier, sechs, sieben und zehn Kilometern im Angebot. 

Zahlreiche Helfer

Gleich nachdem die Sportler das Gelände an der Halle am Durbach verlassen hatten, waren auch schon die zahlreichen Helfer gefragt, die Tische aus der Halle nach draußen trugen, eine Theke aufbauten, an der sich die Teilnehmer nach getaner „Arbeit“ mit heißem Tee, kalten Getränken sowie Silvesterbrezeln versorgen konnten. Denn erfahrungsgemäß sind nach knapp einer halben Stunde die ersten wieder am Ausgangspunkt angekommen. Zu ihnen gehörte unter anderem eine Damen-Laufgruppe vom TuS Altenheim.

Sabrina Martin und ihr Team freuten sich jedoch nicht nur über die bisher höchste Teilnehmerzahl beim Silvesterlauf, sondern auch über die rund 2400 Euro, die der „Leser helfen“-Aktion der Mittelbadischen Presse zugutekommen. Und sie hofft auf ein ähnlich gutes Ergebnis an Silvester 2020, wenn es wieder heißt: Laufklamotten und -schuhe an und auf nach Ebersweier!


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!