Julien Stephan wird Racing-Trainer
Julien Stephan (l.) und Präsident Marc Keller unterzeichneten den Vertrag des neuen Racing-Coaches. Bildquelle Verein

Nicht einmal eine Woche nach dem Saisonende und dem Abschied von Trainer Thierry Laurey hat Racing Straßburg einen neuen Coach präsentiert. Der 40-jährige Julien Stephan, der zuletzt Stade Rennes trainierte, unterzeichnete am Freitag einen Drei-Jahres-Vertrag.

Der Sohn von Guy Stephan, dem Assistenten von Didier Deschamps in der französischen Nationalmannschaft, führte Stade Rennes 2019 zum Pokalsieg und zur erstmaligen Champions-League-Teilnahme in der Vereinsgeschichte. Unter den neun Spielern, deren Verträge auslaufen, hat der französische Fußball-Erstligist derweil bereits sieben Abgänge zu verzeichnen: Die beiden Leihspieler Jean-Eudes Aholou (Monaco) und Frederic Guilbert (Aston Villa) sowie Lionel Carole, Lamine Kone, Idriss Saadi, Ismail Aaneba und Kevin Zohi. Julien Stephan wird also schon bald damit beginnen müssen, die Umrisse eines neuen Kaders zu entwerfen.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!