FV Gamshurst freut sich auf zwei Rückkehrer
Die Neuzugänge des FVG mit den Verantwortlichen (hinten v. l.): Lorena Virciglio (Spielausschuss), Tobias Mohr (Trainer), Klaus Baudendistel (Torwarttrainer), Manfred Brunner (Vorsitzender), Manfred Volz (sportliche Leitung), Simon Schmitt (zweiter Vorsit Bildquelle Reinhard Brunner

Die achtmonatige Ruhezeit auf den Sportplätzen hat ein Ende. Die erdrückend lange sportliche Untätigkeit wurde beim Fußball-A-Kreisligisten FV Gamshurst mit der Saisoneröffnung und der Spielervorstellung im Eichbühnstadion am vergangenen Wochenende beendet.

Beim FVG setzt man in der kommenden Saison bei beiden Seniorenteams auf ein eingespieltes Team, es gab wenige Abgänge und somit auch wenige Zugänge, dafür aber zwei ,,Rückkehrer-Granaten".
,,Ich freue mich, dass gleich zum Saisonauftakt fast alle Spieler mit dabei sind und dass ihr auch Spaß beim Training habt", erklärte der FVG-Vorsitzende Manfred Brunner und erinnerte an die Erfolge der letzten Jahre, als man sich nach dem Aufstieg in die Kreisliga A gleich auf dem fünften und dann vor zwei Jahren dem dritten Platz einsortierte. Der Blick soll auch weiter nach oben gerichtet sein. Die nächsten Wochen werden für die Spieler hart, ein intensives Trainings- und auch Spielprogramm hat der neue Trainer Tobias Mohr - er kam für Daniel Wayoff, der zum SC Önsbach wechselte - zusammengestellt.
Die neue Saison beginnt am Sonntag, 5. September, mit dem Heimspiel gegen den SC Eisental. Für den 21. August ist die erste Runde im Bezirkspokal angesetzt und das Los bescherte dem FVG mit dem Derby beim Ligakonkurrenten SV Sasbachwalden gleich einen Knaller.

Erweiterter Favoritenkreis

Froh ist man in Gamshurst, dass mit Kevin Sackmann (SG Freistett/Rheinbischofsheim) ein Eigengewächs, der noch in den Landesligazeiten beim FVG aufgelaufen ist, den Weg ins Eichbühnstadion gefunden hat. Zurück kommt auch Florian Gartner (SV Stadelhofen) ein weiterer Neuzugang ist Adrian Wörner (FV Urloffen). Mit Marco Funk, Adrian Hundsdörfer, Florian Madlinger und Gian-Luca Stein rücken vier bisherige A-Junioren zu den Senioren auf. Co-Trainer von Tobias Mohr ist Yves Zeller.
Manfred Volz, sportlicher Leiter der Seniorenteams, legte sich beim Meistertipp eindeutig auf den VfR Achern fest. Trainer Tobias Mohr ist da ,,breiter aufgestellt", mit dem VfR Achern, SV Sasbachwalden dem SV Weitenung sieht er sein Team und den FV Gamshurst um den Titel und den Relegationsplatz kämpfen. ,,Entscheidend wird hier sein, wer bei den direkten Zusammentreffen dieser Teams erfolgreich ist", glaubt der Coach.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!