Verbandsliga Südbaden 
SC Durbachtal läuft ständig hinterher
Niklas Martin vom SC Durbachtal (vorne). Bildquelle Peter Heck

Beim FC Denzlingen setzte es für den SC Durbachtal eine 2:4-Niederlage. Der SCD war nie richtig im Spiel und die beiden Treffer von Luka Schwarz bedeuteten am Ende nur noch Ergebniskosmetik. Michael Kühne schoss einen Foulelfmeter an den Pfosten.

Fußball-Verbandsligist SC Durbachtal kassierte am Samstag beim FC Denzlingen eine 2:4-Niederlage und kam dabei gegen einen hochmotivierten Gegner von Beginn an nicht richtig in die Partie. Denzlingen war in der Anfangsphase die aktivere Mannschaft und belohnte sich bereits nach fünf Minuten mit dem Führungstreffer durch Dominik Frassica, der nach einer unübersichtlichen Aktion freigespielt wurde und zum 1:0 einschob.

Elfmeter verschossen
Zehn Minuten später jedoch hatte Durbachtal die große Chance zum Ausgleich. Nachdem Niki Martin Denzlingens Keeper Sipos umkurvt hatte und danach zu Fall gebracht wurde, entschied Schiedsrichter Schillinger auf Strafstoß. Der sonst so sichere Michael Kühne scheiterte jedoch am Pfosten.
Durbachtal hatte in dieser Phase des Spiels immer wieder gute Balleroberungen im Mittelfeld, konnte die daraus entstehenden Kontersituationen jedoch nicht sauber genug zu Ende spielen, sodass keine nennenswerte Abschlussaktion zustande kam.

Quasi mit dem Pausenpfiff kam dann der vorentscheidende Nackenschlag für das Team aus der Ortenau. Nach einer schönen Hereingabe von Tim Lettgen stand Justin Klages goldrichtig und köpfte den Ball zur 2:0-Pausenführung für den FC Denzlingen ins Durbachtaler Gehäuse.

Späte Tore
Der SCD kam danach jedoch gut aus der Kabine und hatte in der 50. Minute eine prima Gelegenheit durch Niklas Martin, der jedoch im Eins-gegen-Eins an FCD-Torhüter Sipos scheiterte. Denzlingen stand nun geordnet und lauerte immer wieder auf Konter. Nach einer Stunde war es dann so ein Konter über die linke Denzlinger Angriffsseite, den der eingewechselte Jetmir Qorraj mit einem sehenswerten Volleyschuss zum 3:0 vollendete.
Durbachtal gab sich jedoch nicht auf und spielte weiter nach vorne. Das Engagement wurde in der 79. Minute belohnt, als der eingewechselte Luka Schwarz per Kopf den 1:3-Anschlusstreffer erzielte. Die Gäste witterten nun nochmals ihre Chance. Die Hoffnung hielt aber nicht lange, denn nur fünf Minuten später erzielte der FC Denzlingen durch Dees die Entscheidung zum 4:1. Durbachtals zweiter Treffer von Luka Schwarz in der Nachspielzeit war dann lediglich Ergebniskosmetik.

FC Denzlingen - SC Durbachtal 4:2
Denzlingen: Sipos, Buhovac (74. Jasseh), Koberitz, Dees, Bayram, Garcia Stein, Frassica, Göppert (70. Preußler), Klages, Coric (46. Qorraj), Lettgen (62. Disch).
Durbachtal: Hoffmann, May, Kühne (74. Raabe), Martin (56. Kern), Bohnert (36. Reiss), Meyer, Hemmler (56. Schwarz), Burg, Decker, Sandhaas, Dautner.
Schiedsrichter: Thomas Schillinger (Obertsrot).
Tore: 1:0 Frassica (5.), 2:0 Klages (45.), 3:0 Qorraj (60.), 3:1 Schwarz (79.), 4:1 Dees (84.), 4:2 Schwarz (90.).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!