Landesliga 1 
Konzentration auf den Klassenerhalt
Sergej Herter (links) und Jürgen Wippich teilen sich gleichberechtigt den Trainerjob beim Sportclub Offenburg. Bildquelle Peter Heck

Die SCO-Trainer Jürgen Wippich und Sergej Herter kämpfen noch mit den Nachwirkungen der Corona-Pause. Routinier Waldemar Kraus befindet sich nach seinem Wadenbeinbruch im Aufbautraining.

Rein sportlich ist für den SC Offenburg die Saisonunterbrechung im November zur Unzeit gekommen. Nur eine - unnötige - Niederlage bei Aufsteiger SV Ulm stand in neun Spielen zu Buche, und Jürgen Wippich fasst den Grund für die überzeugenden Vorstellungen prägnant zusammen: ,,Die Mannschaft hat gut und viel trainiert, wir hatten einen klasse Teamspirit und keine Verletzten." Gleichwohl weiß der SCO-Coach: ,,Wir waren am Limit. Und es wird brutal schwer, diesen Lauf in die neue Saison mitzunehmen."
Jürgen Wippich und Sergej Herter, die gleichberechtigt sind, kämpfen derzeit noch mit den Nachwirkungen des Lockdowns. Als ,,katastrophal" bezeichnet Wippich schonungslos den Fitnesszustand von einem Großteil des Kaders, gleichzeitig zeigt er aber auch Verständnis: ,,Fußballer wollen auf den Platz, nicht blind in der Gegend rumrennen." Jetzt müssten die Jungs halt büßen, ,,doch dafür ist die Vorbereitung ja da".

Personelle Qualität verloren

Personell hat sich was getan. Vor allem mit den Abgängen von Steffen Grams (VfR Willstätt) und Mohamed Houha (SV Linx) ging viel Qualität verloren. Während man Grams, der von Offenburg nach Kehl umgezogen ist, gerne behalten hätte, hat Wippich bei Houha, der vor einem Jahr vom SV Freistett gekommen war, eine klare Meinung: ,,Spielerisch war er unser bester Mann. Aber es hat nicht funktioniert." Das Team, so der Coach, stehe beim SCO über allem: ,,Wer sich darüber stellen will, ist bei uns falsch."
Nicht planen kann das Trainerteam derzeit zudem mit Routinier Waldemar Kraus, der nach einem Wadenbeinbruch am Comeback arbeitet. Auch Innenverteidiger Nico Pleger ist mit einem Bänderriss außer Gefecht, will aber übernächste Woche wieder einsteigen. David Burghardt tritt aus privaten Gründen kürzer. Bei den Neuzugängen Gregor Grimm (SC Durbachtal II) und Eren Deveci (FV Griesheim), der derzeit verletzt ist, darf man zunächst nicht zu viel erwarten. Der eine kommt aus der Kreisliga A, der andere aus der Kreisliga B. Schichtbetrieb und studienbedingte Ausfälle erschweren zudem die Arbeit, sodass Wippich ehrlich sagt: ,,Es läuft zäh. Im Moment ist ein bisschen der Wurm drin."

Im Tor sehr gut aufgestellt

Sehr gut aufgestellt ist der SC Offenburg in jedem Fall im Tor. Neben Alexander Grimm bringt Neuzugang Philipp Schumann (FV Schutterwald) viel Erfahrung mit. ,,Beide Torhüter gehen voraus", zeigt sich Wippich hochzufrieden. Angesichts der Gesamtumstände geht man im Offenburger Stadtteil Albersbösch aber erst mal defensiv an den Start. ,,Vergangene Saison waren wir im Flow, da hätten wir auch irgendwann mal davon geträumt, vorne mitzumischen. Aber in dieser Saison ist das Ziel ganz klar der Klassenerhalt. Wir müssen uns vom ersten Spieltag an auf den Abstiegskampf konzentrieren", glaubt Wippich, der im VfB Bühl (,,die sind auch in der Breite gut aufgestellt") den Topfavoriten auf den Meistertitel sieht und auch dem SV Niederschopfheim (,,sie spielen einen schönen Fußball") einiges zutraut.

Zum Saisonstart erwartet der SC Offenburg am 7. August den TSV Loffenau, die Woche danach ist man spielfrei, und am 20. August steigt dann das Derby beim FV Schutterwald.

Der Kader

Tor: Phillipp Schumann, Alexander Grimm.

Abwehr: Yannick Männle, Daniel Kempf, Christian Zehnle, Mario Bergmann, Mijo Vujevic, Hani Haniol, Nico Pleger, Jan Holdermann.

Mittelfeld: Arda Giragos, Pascha Keskin, Mehmet Yilderem, Gregor Grimm, Tim Steurer, Enrico Wußler, Ersin Osmanov, Mehmet Keskin, Najman Usmani.

Angriff: Tonio Bayer, Aliu Cisse, Djam Saliov, Ediz Sayilica.

Trainer: Jürgen Wippich und Sergej Herter (3. Saison).

Zugänge: Philipp Schumann (FV Schutterwald), Gregor Grimm (SC Durbachtal), Eren Deveci (FV Griesheim), Julian Göcks (SpVgg. Durlach-Aue), Anas Debsi, Ediz Sayilica, Lavderim Ramadani, Usmani Najman, Abdul Slim, Lenny Karagöz, Andreas Egorov, Ahmed Sengül, Max Neiz (alle eigene Jugend).

Abgänge: Steffen Grams (VfR Willstätt), Franco Graziano (SV Ortenberg), Mohamed Houha (SV Linx), Marius Nüssle (unbekannt).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!