Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: SV Schapbach als großer Gewinner
Trainer Marco Maier von der SG Gengenbach/Reichenbach bleibt mit seinem Team nach dem Sieg in Grafenhausen oben dran. Bildquelle Ulrich Marx

Spitzenreiter fegt Kappel mit 10:0 vom Platz, während zuvor punktgleiche SG Dörlinbach/Schweighausen gegen Nonnenweier/Allmannsweier patzt. Erste Punkte für Schlusslicht SG Oberweier.

Schapbach - Kappel 10:0

Das Ergebnis spricht Bände. Knappe zehn Minuten konnten die Gäste die Null halten, doch dann eröffnete Julian Krauth das muntere Toreschießen. Innerhalb von nur zehn Minuten legte der Spitzenreiter gleich noch dreimal nach. Die vier Tore in Halbzeit eins waren verdient, doch nach dem 2:0 hörten die Gäste praktisch auf zu spielen. Und so kam der SCK in den zweiten 45 Minuten noch gehörig unter die Räder. Der Klausmann-Truppe machte es natürlich viel Spaß.

Tore: 1:0 Krauth (9.), 2:0 Schmieder (11.), 3:0 Krauth (13.), 4:0 S. Schmid (22.), 5:0 L. Schmid (55.), 6:0 Müller (61.), 7:0 Weis (67.), 8:0 Müller (70.), 9:0 Weis (83.), 10:0 Müller (90.) SG

Dörlinbach - SG Nonnenw. 3:5

Am Ende durfte die SG Nonnenweier/Allmannsweier jubeln. Die zuletzt so erfolgreiche SG Dörlinbach/Schweighausen ging schnell in Führung, danach vergab der Gast fahrlässig einige Chancen, mit Ausnahme beim Ausgleich durch Kolb. Nach der Pause agierten die Gäste auch zweikampfstärker. In der Folge wechselten sich beide Teams im Toreschießen ab, bevor Rockel und Zuska den verdienten Sieg in trockene Tücher wickelten.

Tore: 1:0 Ch. Kopf (1.), 1:1 Kolb (11.), 1:2 Kolb (48.), 2:2 J. Kopf (53.), 3:2 Ch. Kopf (60.), 3:3 Kolb (63.), 3:4 Rockel (69.), 3:5 Zuska (90.+1)

SG Oberweier - Orschweier 1:0

Die Elf von Übungsleiter Stefan Schlageter durfte im zehnten Anlauf erstmals über einen Dreier jubeln. Bereits nach drei Minuten war sich der Abwehrverbund des SC Orschweier uneinig, Stefan Nett brachte seine Kameraden in Führung. Bis zur Pause gab es Chancen hüben wie drüben, die allesamt vergeben wurden. Nach der Pause war das Schlusslicht drauf und dran, das 2:0 zu erzielen, der Gast wiederum war für eine Wende zu harmlos.

Tor: 1:0 Nett (3.)

Diersburg - Hausach 2:2

Keinen Sieger gab es auf dem Kunstrasen in Diersburg. Die Begegnung begann für die Hausheren wieder mal sehr gut, denn der Torschütze vom Dienst, Julian Kälble, sorgte mit seinem Doppelpack für eine 2:0-Pausenführung. Doch der SVD ließ nach der Pause merklich nach und den SVH besser aufkommen. Der Gast spürte das, wurde jetzt aggressiver, schaffte nicht nur den Anschluss, sondern in der Nachspielzeit noch das Unentschieden.

Tore: 1:0 Kälble (18.), 2:0 Kälble (41.), 2:1 Wille (54.), 2:2 Rapp (90.+1)

Prinzbach - Mühlenbach 3:2

Aufgrund einer starken kämpferischen Leistung blieben die drei Punkte in Prinzbach. Die Mannen von Edi Jung steckten den frühen Rückstand schnell und gut weg, Waslikowski glich bald aus. Nach Seitenwechsel war die DJK sehr willensstark, drückte auf die Führung. Das große Engagement wurde alsbald mit dem 2:1 durch Beck und dem 3:1 durch Haag belohnt. Die Gäste waren zwar bemüht, die drohende Niederlage zu verhindern, doch das 3:2 durch Schwab kam deutlich zu spät.

Tore: 0:1 Brucker (13.), 1:1 Waslikowski (20.), 2:1 Beck (58.), 3:1 Haag (70.), 3:2 Schwab (90.+4)

Grafenhaus. - SG Gengenbach 2:4

Die gastgebenden Grün-Weißen konnten in den ersten 20 Minuten die Partie noch offen gestalten, doch nach der Führung durch Arslan, der auch das 2:0 folgen ließ, spielte sich der Gast auf die Siegerstraße. Grafenhausen lud die Gäste aber auch förmlich zum Toreschießen ein. Nach dem 4:0 ließen es die Gäste aber etwas lockerer angehen, so dass Grafenhausen noch für etwas Ergebniskosmetik sorgen konnte. Doch am verdienten Gästesieg gab es nichts zu rütteln.

Tore: 0:1 Arslan (21.), 0:2 Arslan (43.), 0:3 Schmitt (64.), 0:4 Schöck (74.), 1:4 Siebert (74.), 2:4 Siebert (85.)

Ettenheim - Steinach 3:3

Aufgrund der Tormöglichkeiten hätten die Rothosen durchaus drei Zähler einfahren können. Lange Zeit versuchten beide vorzulegen, doch es dauerte bis zur 40. Minute, bis das erste Tor fiel. Maximilian Faltin sorgte für Steinachs Pausenführung. Doch mit dem ersten Angriff nach der Pause fiel der Ausgleich und das Spiel wieder offen. Zunächst konnte Ettenheim vorlegen und nach dem erneuten Ausgleich die Gäste. Doch auch dieser Vorsprung war nur von kurzer Dauer, Petsch mit seinem zweiten Treffer sorgte für den Endstand.

Tore: 0:1 Faltin (40.), 1:1 Rothweiler (46.), 2:1 Petsch (48.), 2:2 Blum (74.), 2:3 Schwendemann (74.), 3:3 Petsch (86.)

Ankara Gengenb. - Kirnbach 3:2

Nach einer recht schwachen Partie feierten die Hausherren einen glücklichen Heimsieg. Mit einem Eigentor gingen die Gäste nach einer halben Stunde in Führung, die Dieterle mit dem Pausenpfiff egalisierte. Auch im zweiten Durchgang konnten die Gäste vorlegen. Doch Bruckner glich postwendend aus. Als sich alle schon mit einer gerechten Punkteteilung abgefunden hatten, schlug Ankara nochmals durch Bruckner zu.

Tore: 0:1 Eigentor (32.), 1:1 Dieterle (45.+1), 1:2 Gutmann (61.), 2:2 Bruckner (63.), 3:2 Bruckner (89.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!