Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: SV Mühlenbach siegt im Spitzenspiel
Claudius Bührer erzielte alle 3 Tore für den SV Mühlenbach Bildquelle Marc Faltin

3:0-Erfolg gegen SG Gengenbach/Reichenbach. Schapbach nach 5:2 Zweiter.

Grafenhausen - Kappel 1:0

Die Entscheidung im gut besuchten Derby ließ lange auf sich warten: In der letzten Minute nutzte Erb einen Fangfehler des SCTorhüters zum goldenen Tor. Die rund 500 Zuschauer sahen zunächst fast eine Stunde lang eher Hausmannskost. Erst dann entwickelte sich die Begegnung, weil sich klare Tormöglichkeiten boten. Eine Punkteteilung hätte demSpielverlauf sicher auch entsprochen.

Tor: 1:0 Erb (90.).

Dörl./Schweig. - Diersburg 3:2

Am Schluss vielleicht etwas glücklich, aber sicher nicht unverdient besiegte die SG aus dem Schuttertal den SV Diersburg mit 3:2. Die schnelle Führung wurde nach einem unnötigem Strafstoß gleich wieder vertan. Wichtig war dann aber das 2:1 durch Spielertrainer Kalt kurz vor Seitenwechsel. Nach der Pause folgte ein reines Kampfspiel, Kopf brachte die SG wieder nach vorne. Danach legte Diersburg alles in die Waagschale, doch die Hausherren verhinderten den Ausgleich.

Tore: 1:0 Geiger (4.), 1:1 Kälble (10./Foulelfmeter), 2:1 Kalt (45.), 2:2 Kälble (53.), 3:2 J. Kopf (70.) - GelbRot: Fischer (94./SVD).

Ank. Gengenbach - Oberweier/ Heiligenzell 3:2

Die SG bleibt zwar weiter ohne Punktgewinn, zeigte sich aber verbessert. Die Zuschauer sahen zwei ziemlich gleichstarke Mannschaften. Die Partie wurde erst in der Schlussphase durch zwei Treffer entschieden. Am Ende fehlten den Gästen etwas die Ausdauer und auch das notwendige Glück. Der erste Punktgewinn war für den krassen Außenseiter aber drin.

Tore: 1:0 Serkan Celik (5.), 1:1 Mirakaj (9.), 2:1 Bruckner (21.), 2:2 Mirakaj (57.), 3:2 Celik Serkan (86.), 4:2 Münch (90.+3/Foulelfmeter).

Schapbach - SV Hausach 5:2

Mit dem vierten Sieg spielten sich die Wolftäler auf den zweiten Rang. Auf heimischem Grün brachte ein Doppelschlag nach 20 Minuten den SVS in Front, doch die Freude war nur kurz: Nach weiteren zehn Minuten konnte der Gast ausgleichen. Sehr wichtig war dann der erneute Führungstreffer durch Lukas Schmid noch vor der Pause. Danach plätscherte die Partie vor sich hin, ehe erneut Lukas Schmid mit seinem dritten Treffer den Heimerfolg sicherte.

Tore: 1:0 L. Schmid (19.), 2:0 Schmieder (22.), 2:1 Rapp (27.), 2:2 Schmider (37.), 3:2 L. Schmid (45.), 4:2 L. Schmid (86.), 5:2 S. Schmid (88.).

Mühlenbach - Geng./Reich. 3:0

Ein Dreier-Pack von Claudius Bührer sorgte im Spitzenspiel für klare Verhältnisse. Vor rund 400 Zuschauern entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in dem die Hausherren aber schon nach acht Minuten den ersten Akzent setzten. Danach hätten die Gäste durch Schwarz (Latte) ausgleichen können. Das frühe 2:0 kurz nach Wiederbeginn war dann Gift für die SG, die Köpfe gingen sichtlich nach unten. Und das nutzte Claudius Bührer zum 3:0.

Tore: 1:0 Bührer (8.), 2:0 Bührer (52.), 3:0 Bührer (69./Foulelfmeter).

Schiltach - Nonnenweier/Allmannsweier 4:2

Schiltach agierte zunächst recht unglücklich, viele Abspielfehler und Fehlpässe prägten das Spiel. Doch das Gute war, dass Matthias Engelberg zweimal traf, und die Hausherren zur Pause 2:1 führten.

Danach war es wieder einmal Flavius-Nicolae Oprea, der mit einem Fünf-Minuten-Doppelpack seine Mannschaft auf die Siegerstraße brachte. Der 2:4-Anschlußtreffer der nie aufsteckenden Gäste durch Zuska kam dann deutlich zu spät.

Tore: 1:0 Engelberg (6.), 1:1 Kolb (8.), 2:1 Engelberg (27.), 3:1 und 4:1 Oprea (47. + 53.), 4:2 Zuska (90.).

Prinzbach - Kirnbach 2:2

Timo Waslikowski war es vorbehalten, seine Mannen nach gut einer halben Stunde in Führung zu bringen. Als nur zwei Minuten später Haag auf 2:0 erhöhte, steuerte man einem Heimsieg entgegen. Doch die Gäste steckten das 0:2 nach Wiederbeginn schnell weg. Während sich die DJK zu sehr auf dem Vorsprung ausruhte, investierte der Gast einfach mehr und kam noch zum Ausgleich.

Tore: 1:0 Waslikowski (34.), 2:0 D. Haag (38.), 2:1 Bühler (60.), 2:2 Buchholz (90.+7).

Ettenheim - Orschweier 1:3

Der bislang nicht unbedingt überzeugend aufgetretene SC Orschweier nahm in Ettenheim den Sieg mit nach Hause. Ein von Mutz verwandelter Strafstoß und ein Treffer von Jakob Schmidt mit dem Halbzeitpfiff bescherte dem Gast eine verdiente Pausenführung. Nach dem Anschluss von Petsch schien es nochmals spannend zu werden, doch Alexis Savalle stellte drei Minuten vor Ende den Erfolg sicher.

Tore: 0:1 Mutz (37./FE), 0:2 Schmidt (45.), 1:2 Petsch (82.), 1:3 Savalle (87.).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!