Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: SV Diersburg feiert ein 11:1
In seiner Heimatstadt ging Timo Waslikowski (rechts) mit der DJK Prinzbach leer aus, die SG Gengenbach/Reichenbach (im Hintergrund Simon Gmeiner) gewann souverän mit 5:2. Bildquelle Ulrich Marx

Oberweier-Heiligenzell bekommt weiter kein Bein auf den Boden. Krauth rettet dem SV Schapbach in Minute 90 die Tabellenführung vor nun punktgleicher SG Dörlinbach.

SV Steinach - Grafenhausen 4:1

Der SV Steinach setzte sich gegen Grafenhausen glatt durch, doch es war Hausmannskost, was der Tabellenfünfte bot. Der Vorteil war, dass die Hausherren ihre Möglichkeiten konsequenter nutzten. Grafenhausen war immer bemüht, doch fehlte die Zielgenauigkeit. Nach dem klaren 3:0 zur Pause rechnete niemand mehr damit, dass sich die Weis-Truppe noch die Butter vom Brot nehmen lassen würde. Doch am Schluss wurde es noch mal eng.

Tore: 1:0 Blum (4.), 2:0 Neumaier (19.), 3:0 Krämer (45.+1), 3:1 Sehrer (79.), 4:1 Popa (90.)

Gengenbach/R. - Prinzbach 5:2

Die SG kam sehr gut in die Partie und ging durch Jan Braun früh in Führung. Vier Minuten später konnte man nachlegen und wiederum kurze Zeit später sogar auf 3:0 davonziehen. Dann fiel eher überraschend der Anschlusstreffer, doch spätestens mit dem 4:1 noch vor Seitenwechsel durch Lars Bischler war das Derby gelaufen. Nach dem 4:2 keimte im Lager der Gäste etwas Hoffnung, doch Späth wickelte mit dem 5:2 den Sieg in trockene Tücher.

Tore: 1:0 Braun (11.), 2:0 Gmeiner (14.), 3:0 Braun (24.), 3:1 Jung (26.), 4:1 Bischler (40.), 4:2 Echle (57.), 5:2 Späth (72.)

Mühlenbach - Schiltach 5:1

Die Gäste verloren in Mühlenbach aufgrund einer sehr schwachen ersten Halbzeit. Nach knapp 30 Minuten lagen die Hausherren mit 3:0 vorne, bestimmten ganz klar das Geschehen. Nach dem 4:0 kurz nach Seitenwechsel war jedem klar, wie der Gewinner heißen würde. Doch Schiltach steigerte sich nun enorm, war im Abschluss einfach zu harmlos.

Tore: 1:0 Bührer (7.), 2:0 Meyele (16.), 3:0 Orthey (28.), 4:0 Neumaier (53.), 4:1 Adler (65.), 5:1 Brucker (72.)

Diersburg - SG Oberweier/H. 11:1

Die SG aus Oberweier/Heiligenzell kam im Derby in Diersburg arg unter die Räder. Am Ende setzte sich das gastgebende Team dank sechs Tore des überragenden Julian Kälble sogar zweistellig durch. Diersburgs Top-Stürmer eröffnete mit einem Doppelpack den Torreigen, zur Pause stand es bereits 6:0! Die schwachen Gäste konnten einem fast leid tun und können in dieser Form diese Liga nicht halten.

Tore: 1:0 Kälble (17.), 2:0 Kälble (19.), 3:0 Gallus (22.), 4:0 Kälble (25.), 5:0 Kälble (35.), 6:0 Gallus (37.), 7:0 Burger (58.), 8:0 Schäfer (71.), 9:0 Lisker (74.), 10:0 Kälble (78.), 10:1 Knaub (81.), 11:1 Kälble (89.)

Orschweier - Schapbach 2:2

Das Remis geht in Ordnung, beide hätten einen knappen Sieg landen können. Vom Zeitpunkt des Ausgleichs her (90.) dürften die Gäste eher mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Der SCO geriet durch einen unnötigen Foulelfmeter in Rückstand, Krauth ließ sich diese Chance nicht nehmen. Alexis Savalle glich mit einem satten Kopfstoß aus. Nach der Pause konnten die Hausherren vorlegen, brachten den knappen Vorsprung aber nicht über die Ziellinie.

Tore: 0:1 Krauth (22./Foulelfmeter), 1:1 Savalle (34.), 2:1 Metzger (52.), 2:2 Krauth (90.)

Kappel - Ankara Gengenbach 3:2

Zweiter Saisonsieg für den SC Kappel. Der knappe Erfolg gegen Ankara Gengenbach ist verdient, doch wegen des Zeitpunkts des Siegtreffers (in der Nachspielzeit) glücklich. Lange tat sich wenig, aber kurz vor der Pausen konnten die Gästefans jubeln: Hubanic traf per Strafstoß. Rottler bügelte das Missgeschick nach einer Stunde wieder aus. Doch nur vier Minuten später legte Ankara wieder vor. Doch dann waren die Gastgeber wieder dran, glichen durch Gruninger aus, ehe Andlauer das 3:2 gelang.

Tore: 0:1 Hubanic (41./FE), 1:1 Rottler (61.), 1:2 Celik (64.), 2:2 Gruninger (72.), 3:2 Andlauer (90.+3)

Kirnbach - SG Dörlinbach 2:4

Der Sieg der Schuttertal-SG geht in Ordnung. Die Männer von Jonathan Kalt waren einfach abgezockter. Die FCK-Führung durch Matzander war schnell Schnee von gestern, Geiger und Kopf sorgten innerhalb von zwei Minuten für eine knappe Halbzeitführung. Im zweiten Abschnitt legten die treffsicheren Gäste doppelt nach. Doch der FCK gab nicht auf, kam durch Stefan Lehmann nochmals heran.

Tore: 1:0 Matzander (21.), 1:1 Geiger (22.), 1:2 Kopf (23.), 1:3 Kopf (71.), 1:4 Kopf (75.), 2:4 Lehmann (77.)

SG Nonnenweier - Ettenheim 1:0

Es war ein mühsamer Sieg für die SG vom Rhein. In einer ausgeglichenen Begegnung gelang Joshua Dietrich nach einer halben Stunde das Golden Goal. Beim Gastgeber merkte man das Pokalspiel vom Mittwoch an, es fehlte die Frische. Ettenheim war stets auf Augenhöhe und hätte durchaus einen Treffer und damit einen Punkt verdient gehabt.

Tor: 1:0 Dietrich (30.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!