Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Zweistelliges Schützenfest für FV Urloffen
Jonas Vath (r./Nummer 9) traf zwei mal für den SV Fautenbach Bildquelle Ulrich Marx

SG Nußbach/Bottenau geht 0:10 unter, Melvin Soth schießt die Hälfte der FVU-Tore. Spitzenreiter FV Rammersweier gewinnt mit Mühe Spitzenspiel bei DJK Tiergarten-Haslach. Verfolger souverän.

Ödsbach - Freistett/Rh. II 3:0

Der SV Ödsbach tat sich zu Beginn schwer gegen tiefstehende Gäste. Es dauerte bis zur 34. Minute, ehe Sester und Huber mit einem Doppelschlag für eine komfortable Pausenführung sorgten. Nach dem Seitenwechsel kam die Bezirksliga-Reserve druckvoller aus der Kabine, konnte ihre Chancen aber nicht in Tore ummünzen. Stattdessen machte Dierle per Kopf alles klar.

Tore: 1:0 Sester (34.), 2:0 Huber (39.), 3:0 Dierle (75.)

Wagshurst - Ulm 4:0

Einen perfekten Start legte der FV Wagshurst gegen das Schlusslicht hin, als Dannhauser in der 5. Spielminute traf. Fortan hatten die Hausherren mehr Spielanteile und lagen zur Pause mit 2:0 vorne. Ein Doppelschlag von Kai und David Huber sorgte endgültig für klare Verhältnisse. Zwar waren die Gäste danach bemüht, aber erfolglos.

Tore: 1:0 Dannhauser (5.), 2:0 D. Huber (23.), 3:0 K. Huber (55.), 4:0 D. Huber (58.)

Tiergarten-H. - Rammersweier 1:3

Die DJK Tiergarten-Haslach fand gegen den Tabellenführer gut ins Spiel und lag durch den Treffer von Haas in Front. Und die DJK hatte noch Chancen auf mehr. Stattdessen traf Rammersweiers Hurst direkt nach dem Seitenwechsel zum 1:1. Dieser Treffer fungierte für die Gäste als Dosenöffner, da sie fortan das Spielgeschehen an sich rissen. Die Hausherren boten dem Ligaprimus aber Paroli, bis Hug rund zehn Minuten vor dem Ende für das 2:1 aus Sicht des FVR sorgte. Stroinoff machte dann alles klar.

Tore: 1:0 Haas (32.), 1:1 Hurst (48.), 1:2 Hug (81.), 1:3 Stroinoff (87.)

Stadelhofen II - Bodersweier 4:0

Während die Angriffe des SV Stadelhofen II in den ersten 45 Minuten noch zu unpräzise waren, traf die Heimtruppe nach dem Seitenwechsel viermal ins Schwarze. Nachdem die Gäste in der 40. Minute eine rote Karte hinnehmen mussten, ergaben sich für die Hausherren immer mehr Räume. Dies nutzte Dörflinger zur Führung, ehe Danner mit dem 2:0 für die Vorentscheidung sorgte. Von den Gästen kam in Unterzahl nicht mehr viel, sodass die Landesliga-Reserve das Ergebnis in den letzten zehn Minuten auf 4:0 schraubte.

Tore: 1:0 Dörflinger (61.), 2:0 Danner (76.), 3:0 Dörflinger (82.), 4:0 Torregrossa (87.)

Fautenbach - Durbachtal II 3:0

Eine ausgeglichene erste Halbzeit sahen die Zuschauer in Fautenbach. Nachdem Vath in der 31. Minute die Führung erzielte, verpassten die Gäste die Chance auf den Ausgleich. Nach der Pause drückte der Aufstiegsaspirant aufs Tempo und erhöhte durch Lamm. Fortan übernahm der SVF die Spielkontrolle, Vath sorgte mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung. Zwar hatten die Gäste noch Chancen auf den Anschluss, waren in Sachen Chancenverwertung aber zu inkonsequent.

Tore: 1:0 Vath (31.), 2:0 Lamm (52.), 3:0 Vath (59.)

Zusenhofen - Diersheim 0:4

Der SV Diersheim präsentierte sich beim VfR Zusenhofen sehr offensivstark. Durch den Doppelpack von Baas lag der Tabellenzweite bereits nach 25 Minuten mit 2:0 vorne. In der Folge kamen die Gäste zu vielen Chancen. Das Spiel der Hausherren war zu fehleranfällig, sodass auch in Durchgang zwei nicht viel drin war. Diersheim kontrollierte das Geschehen und sorgte bald für klare Verhältnisse.

Tore: 0:1 Baas (19./Foulelfmeter), 0:2 Baas (25.), 0:3 Baas (57.), 0:4 Faulhaber (64.)

Zell-Weierb. - Schutterwald II 5:1

Zwar erwischte der FV Zell-Weierbach einen guten Start und lag durch Hornung nach acht Minuten in Front, die Gäste boten jedoch Paroli und glichen aus. In Durchgang zwei sorgten zwei schnelle Tore von Herb und Fritsch für die Vorentscheidung. Die Landesliga-Reserve war danach bemüht, konnte ihre Chancen aber nicht verwerten. Stattdessen schraubte der FVZ das Ergebnis in die Höhe.

Tore: 1:0 Hornung (8.), 1:1 Schlomm (41.), 2:1 Herb (53.), 3:1 Fritsch (56.), 4:1 Falk (75.), 5:1 Fritsch (83.)

Urloffen - Nußbach/Bottenau 10:0

Einen Sahnetag erwischte der FV Urloffen gegen die SG Nußbach/Bottenau. Der überragende fünffache Torschütze Melvin Soth brachte den FVU früh auf Kurs. Die Gäste konnten dem Offensivdrang der Hausherren nicht viel entgegensetzen. Zur Pause hieß es bereits 4:0. Danach kam es noch viel schlimmer für die SG.

Tore: 1:0 Soth (2.), 2:0 Schwab (20.), 3:0 Pont (25.), 4:0 Schwab (45.), 5:0 Schappacher (50./Eigentor), 6:0 Soth (52.), 7:0 Bauer (62.), 8:0 Soth (72.), 9:0 Soth (87.), 10:0 Soth (89.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!