Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Dämpfer für den SV Fautenbach
Laufduell aus der Partie zwischen Freistett/Rheinbischofsheim und Zusenhofen (1:5) mit Valentin Fricot und Gabriel Dietz Bildquelle Christoph Breithaupt

0:3-Niederlage des Titelkandidaten bei der DJK Tiergarten-Haslach.

Schutterwald II - Ulm 3:2

Nachdem der FV Schutterwald II gute Chancen vergab, kamen die Gäste aus Ulm besser ins Spiel. Diese nutzten zwei Fehler in der Hintermannschaft der Hausherren zur 2:0-Führung. Vom Rückstand unbeeindruckt, spielte der Gastgeber weiter nach vorne und kam durch einen sehenswerten Fernschuss von Reichenbach zum Anschlusstreffer. Nach der Pause war der FVS druckvoller und dominierte das Geschehen. Der Doppelpack von Schlomm sorgte für den Heimsieg und das trotz Unterzahl.

Tore: 0:1 Meier (11.), 0:2 Eckenfels (22.), 1:2 Reichenbach (29.), 2:2 Schlomm (51.), Schlomm (69.) - Gelb-Rote Karte: Sieferle (68./ Schutterwald II)

Freistett/Rheinbischofsheim II - Zusenhofen 1:5

Bohnert brachte die Gäste bereits in der 13. Minute in Führung. Fortan hatten zwar beide Mannschaften gute Torchancen, aber Gueguen sorgte für den komfortablen 2:0-Vorsprung aufseiten des VfR zur Pause. Nach dem zweiten Treffer von Bohnert zum 3:0 schien alles klar, ehe Dietz per Strafstoß verkürzte. Im Anschluss versuchten die Hausherren den Rückstand weiter aufzuholen, kassierten durch Shendi und Barthel aber noch zwei weitere Gegentreffer.

Tore: 0:1 Bohnert (13.), 0:2 Gueguen (45.), 0:3 Bohnert (56.), 1:3 Dietz (61./Foulelfmeter.), 1:4 Shendi (76.), 1:5 Barthel (89.) - Gelb-Rot: Hügel (81./SG Freistett II)

Nußbach/Bott. - Wagshurst 0:1

Das Spiel war ziemlich zerfahren. Viele kleine Fouls und Nickligkeiten unterbrachen den Spielfluss immer wieder. In Durchgang eins schaffte es keine Mannschaft einen Angriff sauber zu Ende zu spielen, sodass es torlos in die Pause ging. In Durchgang zwei sah Schappacher in der 74. Minute die Ampelkarte, sodass der Gastgeber in Unterzahl agieren musste. Dies nutzten die Gäste aus und erzielten durch König den goldenen Treffer.

Tore: 0:1 König (76.) - Gelb-Rote Karte: Schappacher (74./Nußbach/ Bottenau)

Diersheim - Stadelhofen II 5:2

#Die Gäste erzielten den frühen Führungstreffer durch Obame, welcher durch Wagner per Strafstoß nur kurze Zeit später egalisiert wurde. Vom Ausgleich unbeeindruckt, traf Schindler zur erneuten Führung für den SVS II. Direkt nach Wiederanpfiff sorgte der Doppelschlag von Diersheims Wagner für die Wende. Im Anschluss hatten die Hausherren mehr vom Spiel und schraubten das Ergebnis durch den stark aufspielenden Kaiser noch in die Höhe. Sehenswert war sein Treffer zum 5:2-Endstand per Hacke.

Tore: 0:1 Obame (11.), 1:1 Wagner (23./Foulelfmeter), 1:2 Schindler (24.), 2:2 Wagner (50.), 3:2 Wagner (52.), 4:2 Kaiser (55.), 5:2 Kaiser (87.) - Gelb-Rote Karte: Sassi (86./ Stadelhofen II)

Tierg.-Hasl. - Fautenbach 3:0

Einen Sahnetag erwischte die DJK. Zwar begann die Partie ausgeglichen, zur Pause lagen die Hausherren durch Haas aber in Front. In Durchgang zwei sorgte erneut Haas nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff für das 2:0. Den Gästen fehlte es an Ideen und der nötigen Durchschlagskraft. Die DJK verteidigte kompakt, und Vollmer sorgte in der Schlussphase für den 3:0-Endstand.

Tore: 1:0 Haas (33.), 2:0 Haas (55.), 3:0 Vollmer (80.)

Bodersweier - Ödsbach 0:3

Ödsbach lag durch Vogt bereits nach zwölf Minuten in Front. Fortan hatte der SVÖ mehr Spielanteile und erhöhte auf 2:0. In Durchgang zwei sorgte der Treffer von Sester rund 25 Minuten dann für klare Verhältnisse. In der Schlussphase verwalteten die Gäste den Vorsprung geschickt.

Tore: 0:1 Vogt (12.), 0:2 Halter (33.), 0:3 Sester (55.)

Rammersweier - Urloffen 4:1

Zwar erwischten die Gäste mit dem schnellen 1:0 einen Traumstart, konnten am Ende aber dennoch keine Punkte entführen. Die Partie verlief ausgeglichen, ehe Anzaldi einen Strafstoß zum Ausgleich verwandelte. Fortan spielte der FVR druckvoller und drehte die Begegnung noch vor der Pause durch Hug. Nach dem Seitenwechsel sorgten Hurst und Stroinoff mit dem 4:1 dann für klare Verhältnisse. Trotz Rückstand gaben sich die Gäste aber nicht auf.

Tore: 0:1 Schwab (3.), 1:1 A. Anzaldi (30./Foulelfmeter), 2:1 Hug (39.), 3:1 Hurst (51.), 4:1 Stroinoff (79.), 4:2 Fürderer (90.+3)

Durbachtal II - Zell-Weierb. 2:2

Zu einer engen Partie kam es im Derby. Zwar kamen beide Teams in der Anfangsphase bereits zu Torchancen, diese konnten jedoch erst gegen Ende der ersten Halbzeit verwertet werden. Die Gäste gingen durch Bieser in Front, doch direkt im Gegenzug erzielte Rossrucker das 1:1. In Halbzeit zwei hatte die Heimmannschaft ein Chancenplus und ging eine Viertelstunde vor Ende auch durch Gür in Front, die Führung hielt aber nicht lange. Zell-Weierbachs Hornung bescherte den Gästen mit einem Treffer aus dem Nichts das 2:2-Remis.

Tore: 0:1 Bieser (37.), 1:1 Rossrucker (40.), 2:1 Gür (76.), 2:2 Hornung (79.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!