Oberliga Baden-Württemberg 
Die Oberliga wartet auf die Politik
Die Spieler des SV Linx und des SV Oberachern warten noch auf eine Entscheidung. Bildquelle Iris Rothe

Die Fußball-Oberliga Baden-Württemberg will Entscheidung von Angela Merkel am 16. November abwarten und dann festlegen, wie es mit dem Spielbetrieb weitergeht. Der SV Linx und der SV Oberachern wollen so schnell wie möglich spielen.

Die Fußballer in Südbaden von der Verbandsliga abwärts sind seit Montag in einer vorgezogenen Winterpause, da der Vorstand des Südbadischen Fußball-Verbandes (SBFV) wegen der hohen Corona-Infektionszahlen beschlossen hat, dass der Spielbetrieb, der schon seit Ende Oktober ruht, bis zum Jahresende 2020 ausgesetzt wird. Diese SBFV-Entscheidung hat aber keine Bedeutung für die unter der Regie des Württembergischen Fußball-Verbandes (WFV) durchgeführte Fußball-Oberliga mit den beiden Ortenauer Vereinen SV Ober­achern und SV Linx. 

Notfalls Verzicht auf Winterpause

,,Die Oberliga wird die politische Entscheidung am 16. November abwarten, dann beraten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder, wie es mit den Corona-Verordnungen weitergeht. Falls beschlossen wird, dass im Dezember wieder  Amateurfußball zugelassen wird, dann könnte die Oberliga den Spielbetrieb im Dezember nach zwei Wochen Vorbereitung wieder aufnehmen", teilte Ober­acherns Vorstands-Vorsitzender Ralf Lorenz das Ergebnis der Video-Konferenz der 21 Oberligisten vom Samstag unter Vorsitz des WFV mit. ,,Grundsätzlich wollen wir, dass die Oberliga so frühzeitig wie möglich wieder spielt", erläuterte der 51-Jährige die SVO-Vorstellungen und ergänzte: ,,Wir würden auch auf die Winterpause verzichten, um das Spielprogramm mit jetzt noch 29 Spieltagen bis Sommer durchzukriegen."

Zu viele Mittwoch-Spiele nicht machbar

Der Ortenauer Rivale SV Linx denkt in ähnlichen Kategorien. ,,Wir wollen, dass alles getan wird, um die Runde sportlich zu Ende zu spielen. Sobald die Politik Ja sagt, dass gespielt werden kann, sagt auch der SV Linx Ja und wird spielen", betonte SVL-Sport-Vorstand Frank Wendling. Dabei ist auch die Winterpause von Mitte Dezember bis Ende Februar kein Tabu. ,,Ab Ende Februar sind kaum 29 Spieltage durchzukriegen. Mittwoch-Samstag, Mittwoch-Samstag zu spielen ist im Amateurfußball auf Dauer nicht machbar. Deshalb sollte, wenn möglich, ab Mitte Januar wieder gespielt werden", erklärte Frank Wendling.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!