Kreisliga A Nord 
Nachholspiele KLA Nord: FV Rammersweier peilt die Spitze an
Stefano Anzaldi (l.) und Lukas Hurst (r.), hier gegen Claudio Aulicino vom VfR Zusenhofen, wollen den Lauf mit dem FV Rammersweier am Mittwoch im Nachholspiel fortsetzen. Bildquelle Christoph Breithaupt

Favorit im Nordstaffel-Nachholspiel gegen Schlusslicht SCO II während Zell-Weierbach den SV Stadelhofen II empfängt. Im Süden will Diersburg gegen Prinzbach nachlegen.

Die Corona-Pandemie hat bereits in den ersten Wochen der Saison im regionalen Amateurfußball zu zahlreichen Spielabsagen geführt. Am heutigen Mittwoch werden in der Kreisliga A drei verlegte Partien nachgeholt. Dabei empfängt der FV Zell-Weierbach in der Nordstaffel den SV Stadelhofen II, während Aufstiegsaspirant FV Rammersweier als haushoher Favorit ins Lokalderby gegen Schlusslicht SC Offenburg II geht. In der Südstaffel will der SV Diersburg seinen Aufwärtstrend gegen die DJK Prinzbach fortsetzen.

 

Zell-Weierbach - Stadelhofen II (Mi., 19 Uhr)

Von einem insgesamt verdienten Sieg sprach Zell-Weierbachs Trainer Oliver Potratz nach dem 4:2-Erfolg beim FV Schutterwald II. ,,Wir haben eine tolle Leistung abgeliefert", so der Coach. Mit 13 Punkten auf dem Konto rangiert die Potratz-Truppe aktuell auf Rang sieben, könnte mit einem Heimdreier gegen die vier Ränge schlechter platzierte Landesliga-Reserve des SV Stadelhofen in der Tabelle aber noch nach vorne klettern. ,,Das ist nicht gerade ein Lieblingsgegner, da haben wir uns in der Vergangenheit immer schwergetan", erwartet Potratz, der personell aus dem Vollen schöpfen kann, eine enge Partie auf Augenhöhe.

 

Rammersweier - SC Offenburg II (Mi., 19 Uhr)

In Stadelhofen konnte der FV Rammersweier beim jüngsten 4:2-Erfolg den fünften Sieg in Folge landen und in der Tabelle wieder auf Rang zwei vorrücken. Im Heimspiel gegen Schlusslicht SC Offenburg II möchte der Aufstiegsaspirant seine Siegesserie fortsetzen. ,,Wir werden den Gegner auf keinen Fall unterschätzen, da bei einem Reserveteam nie ganz klar ist, wer auf dem Feld steht. Dennoch ist die Tabellenkonstellation klar, wir müssen gewinnen", so Trainer Umberto Vulcano, der mit einem Remis am punktgleichen SV Fautenbach vorbeiziehen könnte.

Nachdem sich der SC Offenburg II im Kellerduell gegen den VfR Zusenhofen mit 0:3 geschlagen geben musste, rangiert die noch sieglose Kimmig-Elf weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz und steht im Nachholspiel beim Aufstiegsfavoriten vor einer Mammutaufgabe. ,,Der Gegner stellt die spielerisch stärkste Mannschaft der Liga, weshalb wir es dort unglaublich schwer haben werden. Wir müssen einen perfekten Tag erwischen, um nicht unter die Räder zu geraten", sagte Trainer Ralf Kimmig und ergänzt: ,,Wir werden uns nicht einfach ergeben, sondern es den Hausherren so schwer wie möglich machen."

 

Diersburg - Prinzbach (Mi., 18.45 Uhr)

Der SV Diersburg konnte beim jüngsten 2:1 bei der SpVgg. Schiltach seinen dritten Saisonsieg landen und damit auf Rang neun springen. Dementsprechend zufrieden äußerte sich Trainer Jürgen Lienhard: ,,Wir haben viel investiert und uns den Dreier nach diesem Kraftakt auch verdient." Im Heimspiel gegen die nur drei Ränge schlechter platzierte DJK Prinzbach rechnet Lienhard mit einer körperlich robusten und spielerisch guten Mannschaft. ,,Prinzbach hat sich schon gegen einige Topteams gut geschlagen, deshalb gehen wir mit dem nötigen Respekt an die Sache heran", so der Coach, der vor heimischem Publikum etwas Zählbares einfahren möchte.

Obwohl die DJK Prinzbach beim Tabellenachten FV Ettenheim zuletzt einen 2:0-Vorsprung verspielte, war Spielertrainer Eduard Jung zufrieden mit dem 3:3-Remis. ,,Der Gegner hat extrem viele Chancen liegen gelassen, deshalb geht die Punkteteilung in Ordnung." Im zweiten Auswärtsmatch in Folge rechnet Jung mit einer Begegnung auf Augenhöhe. ,,Diersburg ist nur schwer einzuschätzen. Nach deren zwei Siege in Folge sind wir jedoch gewarnt und müssen kämpferisch alles in die Waagschale werfen", so der Coach, der noch um die Einsätze von Christian Walter und Frank Becherer bangt. Während Christoph Schilli ausfällt, hofft Jung auf die Rückkehr von Daniel Haag und David Beck.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!