Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Spannung an der Tabellenspitze
Die Diersheimer Nicolas Schmitt (hinten links) und Lukas Trück (r.), können Fautenbachs Maximilian Brunner (rotes Trikot) bei der 3:4-Heimniederlage nicht vom Ball trennen. Bildquelle Peter Heck

Nach der Heimniederlage von Tiergarten-Haslach gegen Urloffen und den Auswärtssiegen von Rammersweier und Fautenbach führt ein punktgleiches Quartett die Liga an.

Schutterwald II - Zell-Weierb. 2:4

Die Hausherren hatten in der Anfangsphase die Möglichkeit, in Front zu gehen. Stattdessen gelang den Gästen aus Zell-Weierbach nach einer Unachtsamkeit in der Schutterwälder Defensive die Führung. Kurz vor der Pause erhöhten die Gäste durch Hof und Litterst auf 3:0. Nach dem Seitenwechsel übernahm die Landesliga-Reserve das Kommando und verkürzte durch Blechner, musste in ihrer Drangphase nach einem Eckball aber den Gegentreffer zum 2:4-Endstand hinnehmen.

Tore: 0:1 A. Falk (28.), 0:2 Hof (42.), 0:3 Litterst (45.), 1:2 Blechner (65.), 1:4 Litterst (70.), 2:4 Blechner (76.).

 

Tiergarten-Haslach - Urloffen 3:4

Ein Hin und Her sahen die Zuschauer im Topspiel zwischen der DJK Tiergarten-Haslach und dem FV Urloffen. Die Gäste gingen durch Fürderer in Führung. Vom Rückstand unbeeindruckt spielte der Gastgeber weiter nach vorne und kam noch vor der Pause zum Ausgleich. In Durchgang zwei stellte Knapp (51.) den alten Abstand wieder her, ehe Huber der erneute Ausgleich gelang. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Gerber legte für die DJK vor, doch der FVU hatte das bessere Ende für sich. Ein Doppelschlag von Benz und Huber sorgte kurz vor Schluss für den Auswärtssieg.

Tore: 0:1 Fürderer (10.), 1:1 Vollmer (26.), 1:2 Knapp (51.), 2:2 Huber (69.), 3:2 Gerber (89.), 3:3 Benz (90.+2), 3:4 Huber (90.+3).

 

Diersheim - Fautenbach 3:4

Beide Teams wurden ihrem Ruf als beste Offensivmannschaften gerecht und lieferten ein Torspektakel. Wagner und Barzewitsch brachten Diersheim mit 2:0 in Führung. Vor der Halbzeit konnte Fautenbach durch Brunner noch den Anschlusstreffer erzielen und im Laufe der zweiten Halbzeit innerhalb von 180 Sekunden durch Vath und erneut Brunner das Spiel drehen. Barzewitsch glich zwar noch zum 3:3 aus, doch Doninger schoss die Gäste in letzter Minute zurück an die Tabellenspitze.

Tore: 1:0 Wagner (21.), 2:0 Barzewitsch (33.), 2:1 Brunner (37.), 2:2 Vath (64.), 2:3 Brunner (66./Foulelfmeter), 3:3 Barzewitsch (72.), 3:4 Doninger (89.).

 

Nußbach/Bottenau - Freistett/ Rheinbischofsheim II 4:2

Die SG Nußbach/Bottenau hatte bereits in den ersten Minuten hochkarätige Torchancen. Blust sorgte mit dem 1:0 in der 18. Minute für die verdiente Führung. Ein schneller Doppelschlag von Kimmig und Schappacher brachte den Hausherren einen komfortablen Vorsprung ein. Die Gäste verkürzten durch Zink noch vor der Pause. Nach dem 2:3 aus Sicht der Bezirksliga-Reserve kurz nach dem Seitenwechsel wurde die Partie noch mal spannend, doch die Platzherren ließen nichts mehr anbrennen, Feger sorgte für klare Verhältnisse.

Tore: 1:0 Blust (18.), 2:0 Kimmig (26.), 3:0 Schappacher (28.), 3:1 Zink (34.), 3:2 Mundschau (50.), 4:2 Feger (90.) - Gelb-Rote Karte: Kimmig (88./Nußbach).

 

Ödsbach - Wagshurst 1:1

In der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Wagshurst ein leichtes Übergewicht, konnten sich allerdings keine nennenswerten Möglichkeiten herausspielen. Nach der Pause war der SV Ödsbach druckvoller und erarbeitete sich Chancen. In einem offenen Schlagabtausch gelang den Gästen der Führungstreffer durch Huber (70.). In der Schlussphase konnten die Hausherren durch Meier in der Nachspielzeit noch den leistungsgerechten Ausgleich erzielen.

Tore: 0:1 D. Huber (70.), 1:1 Meier (90.+2).

 

Durbachtal II - Ulm 4:0

Die Verbandsliga-Reserve des SC Durbachtal kam besser in die Begegnung, Kühne markierte das verdiente 1:0. In Durchgang zwei bot sich ein ähnliches Bild. Kellerkind Ulm konnte sich keine zwingenden Möglichkeiten herausspielen, dafür erhöhte der SCD den Druck. Grimm gelang das 2:0 und spätestens nach einem von Martin erfolgreich abgeschlossenen Konter war die Partie entschieden. Leible markierte mit seinem Treffer schließlich den Schlusspunkt.

Tore: 1:0 Kühne (37.), 2:0 Grimm (61.), 3:0 Martin (79.), 4:0 Leible (85.).

 

SC Offenburg II - Zusenhofen 0:3

Der VfR Zusenhofen konnte sich im Kellerduell bei Schlusslicht SC Offenburg II durchsetzen. Von Beginn an zeigten die Gäste mehr Durchschlagskraft und gingen durch Aulicino in Führung. Im Anschluss verlief die Partie zwar ausgeglichen, der Landesliga-Reserve fehlte es jedoch an der Genauigkeit. Besser machte es der VfR, der kurz vor der Pause auf 2:0 stellte. In Durchgang zwei verlor die Begegnung an Tempo und spätestens mit dem 3:0 durch den eingewechselten Huber war das Spiel entschieden.

Tore: 0:1 Aulicino (17.), 0:2 Shendi (45.), 0:3 Huber (60.).

 

Stadelhofen II - Rammersw. 2:4

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit zwischen dem SV Stadelhofen II und Aufstiegsaspirant FV Rammersweier brachte König die Platzherren in Front (19.). Der Vorsprung hielt jedoch nicht lange. Vor der Pause überschlugen sich die Ereignisse: Erst drehten die Gäste durch den Doppelpack von Daniele die Partie, aber die Heimelf glich noch in der Nachspielzeit aus. In Durchgang zwei erhöhte der Tabellenzweite den Druck und stellte durch Anzaldi den alten Abstand wieder her. Das Eigentor durch Springmann brachte dann die Entscheidung.

Tore: 1:0 König (19.), 1:1 Daniele (25.), 1:2 Daniele (44.), 2:2 König (45.+2), 2:3 A. Anzaldi (59.), 2:4 Springmann (64./Eigentor).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!