Bezirksliga Herren 
Wieder steht ein Umbruch an
Neuzugang Tim Peters (Mitte) am Samstag in der Partie gegen den SV Niederschopfheim, die mit einem 3:2-Erfolg für den SV Oberschopfheim endete. Bildquelle Iris Rothe

Trainer Alexander Zehnle will den Verlust von Routiniers erneut mit jungen Kräften kompensieren. Dickes Fragezeichen hinter dem Comeback von Rückkehrer Jonathan Riehle.

Gute Jugendtrainer zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie Jahr für Jahr aus neuen Spielern eine schlagkräftige Mannschaft formen. Es ist eine Eigenschaft, die Alexander Zehnle auch im Aktivenbereich gut gebrauchen kann. Der einst erfolgreiche Coach der Nachwuchsabteilung des Offenburger FV nimmt beim Bezirksligisten SV Oberschopfheim seine dritte Saison in Angriff - und zum dritten Mal steht ein Umbruch bevor.

Stammkräfte zu ersetzen

Mit seinem spielenden Co-Trainer Julian Burg, der an seinem neuen Wohnort Ebersweier mit dem SC Durbachtal noch mal Verbandsliga spielen wird, Max Aschentrup (Karriereende) und Dennis Bantle (pausiert) sind diesmal gleich drei erfahrene Spieler weggebrochen. ,,Sie tun uns unheimlich weh", gibt Zehnle zu. So vermisst der 43 Jahre alte Trainer gegenwärtig vor allem den ,,Leader auf dem Platz". Wer es werden könnte? Zehnle sieht noch keinen, fordert stattdessen: ,,Wir müssen es im Team hinbekommen."

,,Natürlich nicht fit"

Ein anderes Problem ist nicht nur in Oberschopfheim gegenwärtig. Der Lockdown über acht Monate hat Spuren hinterlassen ,,Konditionelle Probleme und fußballerische Defizite" hat der Trainer zu Beginn der Vorbereitung ausgemacht, ,,wir müssen von null auf hundert. Da sind die Jungs natürlich noch nicht fit."
Dafür können sie beruhigt einen Blick zurück auf die annullierte Saison werfen. Nach dem Dämpfer zum Auftakt mit der 0:6-Pleite beim SC Lahr II hat sich die Mannschaft gefangen, belegte beim Abbruch mit 16 Punkten aus acht Spielen Rang fünf und stimmte den Coach ,,sehr zufrieden".

Trio vom FC Ohlsbach

Dass der Umbruch auch diesmal glückt, ist der primäre Wunsch in Oberschopfheim. Verstärkung gibt es dabei gleich im Trio vom FC Ohlsbach. Fürs Mittelfeld kommt Tim Peters (22 Jahre), den sie beim SVO schon gerne vor einem Jahr verpflichtet hätten, für die Innenverteidigung Lukas Springmann (23), den Zehnle schon beim OFV unter seinen Fittichen hatte, und für den Sturm Kevin Schneider (24), der am Samstag beim 3:2-Testspielsieg gegen Nachbar SV Niederschopfheim gleich zweimal erfolgreich gewesen ist Allerdings - und das ist der Haken an der Geschichte: Sein Können konnte das Trio zuletzt nur in der Kreisliga B zeigen. ,,In der Bezirksliga weht ein anderer Wind. Die müssen sich erst mal an das Tempo gewöhnen", dämpft Zehnle zu große Erwartungen, ist aber auch optimistisch, ,,dass sie sich schnell anpassen werden".

Der junge Torwart Tobias Erb (VfR Elgersweier) sowie die beiden Franzosen Tristan Hulata (SV Hesselhurst) und Kevin Peter (Schirrheim) komplettieren die Neuzugänge.

Rückkehrer Jonathan Riehle hat Zehnle indes nach seiner Bandscheiben-Operation noch nicht wieder auf dem Schirm. ,,Er ist in der Reha und soll erst mal gesund werden. Letztlich wird er entscheiden, ob er überhaupt noch mal bzw. wann er wieder spielen will", erklärt der Coach.

,,Dahinter eingliedern"

Mit Platz fünf wäre Zehnle indes auch in dieser Saison zufrieden. Topfavorit ist auch für den SVO-Coach der FSV Seelbach, dazu traut er dem VfR Willstätt mit Christian Seger, dem SV Oberkirch und dem Zeller FV eine gute Rolle zu. ,,Und wir wollen uns dahinter eingliedern", sieht Zehnle sein Team in der Spitzengruppe der Verfolger.

Der Kader

Tor: Tobias Erb, Jens Walter, Stefan Broß.

Abwehr: Benjamin Benz, Florian Mann, Justin Lorenz, Kevin Peter, Leon Jäger, Lukas Springmann, Maximilian Gießler, Steven Roth.

Mittelfeld: MJacob Ruf, Carsten Weißmüller, Dion Geiger, Johannes Wenzel, Joshua Storz, Philipp Rösler, Tim Eckenfels, Tim Peters, Tristan Hulata, Jonathan Riehle.

Angriff: Dimitri Holm, Kevin Schneider, Loris Reinbold, Marco Hofstetter, Tom Silberer, Mischa Wenzel.
Trainer: Alexander Zehnle (3. Saison).

Zugänge: Lukas Springmann, Tim Peters, Kevin Schneider (alle FC Ohlsbach), Jonathan Riehle (SC Durbachtal), Tobias Erb (VfR Elgersweier), Tristan Hulata (SV Hesselhurst), Kevin Peter (FCE Schirrheim/Frankreich).

Abgänge: Julian Burg (SC Durbachtal), Tim Meier (SF Kürzell), Maik Werner (FSV Altdorf), Juraj Spanka (SC Kuhbach-Reichenbach), Max Aschentrup (Karriereende), Dennis Bantle (pausiert).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!