SBFV-Rothaus-Pokal 
Südbadischer Pokal: SC Durbachtal peilt das Viertelfinale an
Thomas Dautner (r.) soll gegen Stockach wieder spielen können. Bildquelle Peter Heck

Der verlustpunktfreie Landesliga-Spitzenreiter SC Durbachtal empfängt im Achtelfinale des SBFV-Pokal am Donnerstag (14.30 Uhr) den VfR Stockach im Durbacher Graf-Metternich-Stadion. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Bruch peilt gegen den Gast vom Bodensee den Einzug ins Viertelfinale an.
 

Nach dem souveränen 2:0-Sieg in der 2. Pokalrunde gegen den FV Langenwinkel wartet mit dem VfR Stockach ein gänzlich unbekannter Gegner auf die Bruch-Elf. Nach einem mustergültigen Saisonstart mit sieben Siegen in Folge will man diesen positiven Trend nun auch im Pokal fortführen. ,,Der Pokal hat seinen ganz besonderen Reiz", bestätigt Coach Sebastian Bruch - und unterstreicht mit seiner Zielsetzung nochmals die Ambitionen seiner Schützlinge: ,,Wir haben vor der Saison gesagt, dass wir auch im Pokal das Bestmögliche rausholen und so lange wie möglich ein Wörtchen mitreden wollen. Wir erwarten mit Stockach eine ambitionierte Truppe, die in ihrer Liga ebenfalls eine gute Rolle spielt. Wir werden also wieder viel investieren müssen, um am Ende erfolgreich zu sein und ins Viertelfinale einzuziehen."

Dautner wieder im Kader

Die Gäste aus Stockach dagegen stehen in der Landesliga-Staffel III auf einem guten fünften Tabellenplatz und somit in Schlagdistanz zu den vorderen Plätzen. Im Lager des SC Durbachtal erwartet man daher einen starken Gegner. Man kann sich bereits im Vorfeld auf einen spannenden Pokalfight freuen, denn beide Teams werden gewillt sein, eine Runde weiterzukommen um sich weiterhin mit den Großen der Branche messen zu können.

Personell kehrt Spielmacher Thomas Dautner in den Kader des SC Durbachtal zurück.

Alle Achtelfinal-Partien in der Übersicht


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!