Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: SV Mühlenbach übernimmt die Spitze
Trainer Markus Armbruster vom VfR Hornberg durfte sich über einen starken Auftritt seiner Mannschaft freuen. Bildquelle Marc Faltin

1:0-Heimsieg im Topspiel gegen Hausach / Steinach patzt in Oberweier

Rust II - Prinzbach 1:1

Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung, vom Zeitpunkt des Ausgleichs her allerdings glücklich für die Gäste aus Prinzbach. Die Reserve hatte einen Start nach Maß. Nach sechs Minuten traf Schacht zum 1:0. Im weiteren Verlauf erspielten sich beide Teams Möglichkeiten. Doch erst vier Minuten vor dem Abpfiff gelang den Gästen durch Krumm der Ausgleich. Danach wurde es hektisch, bestraft mit je einer Ampelkarte.

Tore: 1:0 Schacht (6.), 1:1 Krumm (86.) - Gelb-Rote Karte: Pluciennik (Prinzbach/90.), Schacht (Rust/ 90.+3)

 

Mühlenbach - Hausach 1:0

Auch wenn am Ende ein knapper Sieg stand, ging das 1:0 in Ordnung. In einer von beiden Seiten intensiv geführten Begegnung erspielte sich Mühlenbach Vorteile, allerdings haperte es noch im Abschluss, sodass man torlos in die Halbzeit ging. Doch nach dem Wiederbeginn waren die Hausherren dann einmal erfolgreich - Müller sorgte für das goldene Tor. Die Gäste waren stetig bemüht, doch im Angriff agierte der SVH einfach zu ideenlos.

Tor: 1:0 Müller (56.)

 

Kirnbach - Schapbach 5:5

Die Zuschauer in Kirnbach sahen im Derby eine ebenso packende wie torreiche Partie. Den besseren Start hatten die Hausherren, doch die Gäste blieben die Antwort nicht lange schuldig. Nach einem Doppelschlag von Staiger ging es mit 4:2 in die Kabine. Die Wolftäler kamen dann wieder heran, ehe Daxkobler für den FCK zurückschlug. Schmid und Müller sorgten dann für die gerechte Punkteteilung.

Tore: 1:0 A. Mounivong (3.), 2:0 P. Gutmann (6.), 2:1 Schmid (22.), 2:2 Müller (28.), 3:2 Staiger (44.), 4:2 Staiger (45.+2), 4:3 Schmid (47.), 5:3 Daxkobler (73.), 5:4 Schmid (74.), 5:5 Müller (80.) - Rote Karte: Gendronneau (Kirnbach/52.) - Gelb-Rote Karte: Wehner (Kirnbach/76.)

 

Schiltach - Orschweier 2:3

Der SCO nahm nicht unverdient alle drei Zähler mit nach Hause. Orschweier war einfach das effektivere Team. Für alle drei Tore war Jonas Benz verantwortlich. Schiltach hatte insgesamt mehr Spielanteile, wurde aber nicht belohnt. Großen Anteil am Gästesieg hatte Torhüter Alexander Bernwald, der wie auch in den letzten Partien tolle Paraden zeigte.

Tore: 0:1 Benz (24.), 1:1 Schmidt (31.), 1:2 Benz (45.), 1:3 Benz (61.), 2:3 Stehle (82.)

 

Dörlinb./Schweigh. - OFV II 6:1

Gestern hatte die SG aus dem Schuttertal beim Heimspiel mehr Glück als zuletzt und fuhr einen ungefährdeten 6:1-Erfolg ein. Die Lach-Truppe zeigte sich gegen die OFV-Reserve vor dem Gästetor viel kaltschnäuziger wie zuletzt. Die spielstarken Gäste offenbarten in der Abwehr große Lücken und machten es der SG nicht allzu schwer, sechs Mal ins Schwarze zu treffen.

Tore: 1:0 J. Singler (3.), 2:0 Lauer (11.), 3:0 H. Singler (30.), 4:0 J. Singler (38.), 5:0 J. Singler (53.), 5:1 Lamm (55./Foulelfmeter), 6:1 H. Singler (71.)

 

Nonn./Allm. - Ettenheim 1:3

Das 1:1-Halbzeitergebnis spiegelte die Spielanteile beider Mannschaften exakt wieder, die Zuschauer sahen im ersten Durchgang zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Doch das Niveau sank nach dem Wiederanspiel stetig, besonders auf Seiten der Hausherren, die einfach den Faden verloren und nicht mehr zu ihrem gewohnten Spiel fanden. Und das nutzten die Gäste durch zwei Treffer zum Auswärtssieg und setzten den positiven Trend der letzten Wochen fort.

Tore: 0:1 Schwanz (5.), 1:1 Savalle (10./Foulelfmeter), 1:2 Schrempp (53.), 1:3 Schwanz (65./Foulelfmeter)

 

Grafenhausen - Hornberg 2:6

Trotz langer 2:0-Führung verlor das Schlusslicht am Ende deutlich. Grafenhausen begann gut und legte durch einen Doppelpack von Manuel Trutt vor. Doch der Pausentee hatte offenbar nicht die richtige Mischung, denn nach gut einer Stunde drehten die Gäste innerhalb von gut zehn Minuten mit gleich vier Treffern das Ergebnis. Und danach brachen beim SV Grafenhausen alle Dämme.

Tore: 1:0 Trutt (27.) 2:0 Trutt (30.), 2:1 Bader (66.), 2:2 Hopp (68.), 2:3 Fehrenbacher (70.), 2:4 Fehrenbacher (78.), 2:5 Hopp (83.), 2:6 Kienzler (89.)

 

Oberweier - Steinach 2:0

Der SV Oberweier stürzte den Tabellenführer vom Thron. Die Elf um Spielertrainer Jeffrey Mootz kam nach torloser erster Hälfte mit frischem Wind und frischem Personal nach dem Wiederanspiel besser in die Gänge und Oertel sorgte nach gut einer Stunde für die Führung. Jetzt rissen die Hausherren das Spiel noch mehr an sich und Jeffrey Mootz erhöhte auf 2:0. Und damit waren den Gästen aus dem Kinzigtal dann endgültig die Zähne gezogen.

Tore: 1:0 Oertel (63.), 2:0 J. Mootz (83.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!