Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Rammersweier siegt zweistellig
Markus Danner von der DJK Tiergarten-Haslach (Mitte) im Kampf um den Ball mit den Wagshurstern Daniel Dannhauser (l.) und Mario Sapia. Bildquelle Christoph Breithaupt

11:0 gegen Diersburg / Auch Linx II und Fautenbach erfolgreich

Offenburg II - Ulm 2:3

Die Landesliga-Reserve des SC Offenburg kam gut ins Spiel und führte nach dem Treffer von Zehnle verdient. Vom Rückstand unbeeindruckt wurden die Gäste aus Ulm zunehmend stärker und glichen noch vor der Pause aus. In Durchgang zwei hatte es der Gastgeber schwer, in Unterzahl offensiv Akzente zu setzen. Stattdessen wurde der Aufsteiger immer spielbestimmender. Genc drehte die Partie, ehe Meier mit dem 3:1 für die Entscheidung sorgte. Mehr als das Anschlusstor sollte dem Schlusslicht nicht mehr gelingen.

Tore: 1:0 Zehnle (32.), 1:1 Panther (45./Foulelfmeter), 1:2 Genc (75.), 1:3 Meier (84.), 2:3 Dilaj (85.) - Gelb-Rote Karte: Flügler (37./Offenburg)

 

Linx II - Urloffen 3:1

Trotz doppelter Unterzahl gewann der SV Linx II sein Heimspiel gegen Kellerkind Urloffen und verteidigte den Platz an der Sonne. Dabei waren die Gäste zu Beginn auf Augenhöhe und lagen durch den Treffer von Batt in Front. Erst nach dem Rückstand übernahm die Oberliga-Reserve die Kontrolle und sorgte für den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie zunächst ausgeglichen, bis sich die spielerische Qualität des Gastgebers durchsetze und Zenelji den Spielstand drehte. In der Folge hielten die Gäste zwar dagegen, konnten offensiv aber keine Nadelstiche mehr setzen. Das 3:1 durch Savane markierte schließlich den Schlusspunkt.

Tore: 0:1 Batt (25.), 1:1 Zenelji (32.), 2:1 Zenelji (52.), 3:1 Savane (82.) - Rote Karten: Kaiser (39./ Linx), Plautz (63./Linx)

 

Tiergarten-H. - Wagshurst 5:1

Auf heimischem Rasen dominierte die DJK im ersten Rückrundenspiel das Geschehen und lag durch den Hattrick vom stark aufspielenden Philipp Gerber zur Pause schon mit 4:0 in Front. Danach verflachte die Partie. Der Gastgeber verwaltete den Vorsprung und den Gästen aus Wagshurst fehlten die spielerischen Mittel, um den Rückstand aufzuholen. Mehr als der Anschluss von Ell kurz vor Spielende war nicht drin.

Tore: 1:0 Gerber (22.), 2:0 Gerber (26.), 3:0 Danner (43.), 4:0 Gerber (45.+1), 4:1 Ell (87.), 5:1 Hils (88.)

 

Fautenbach - Stadelhofen II 2:1

Der SV Fautenbach mischt dank des knappen Heimdreiers weiterhin in der Spitzengruppe mit. Die Partie begann ausgeglichen und beide Mannschaften kamen zu Chancen. Eine davon verwandelte Vath zur Führung. Im Anschluss verlagerte sich das Spielgeschehen ins Mittelfeld, bis Dörflinger der Ausgleich gelang. Dieser wurde aber nur noch vor der Pause von Doninger egalisiert. In Durchgang zwei entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, jedoch fehlte es den Gästen vor dem gegnerischen Tor an der Durchschlagskraft.

Tore: 1:0 Vath (10.), 1:1 Dörflinger (31.), 2:1 Doninger (39.)

 

Rammersweier - Diersburg 11:0

Einen perfekten Tag erwischte der FV Rammersweier gegen Aufsteiger Diersburg. Schon mit dem ersten Angriff schoss Rico Frädrich, dem im ersten Durchgang ein lupenreiner Hattrick gelang, den Tabellenzweiten auf die Siegerstraße. Die Gäste konnten sich von Beginn an kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Stattdessen gelang den Platzherren so gut wie alles. In Durchgang zwei bot sich das gleiche Bild. Hügel schraubte das Ergebnis mit seinem Dreierpack schließlich noch in die Höhe und Vulcano machte den Kantersieg in der 89. Minute perfekt.

Tore: 1:0 Frädrich (2.), 2:0 Hug (9.), 3:0 Frädrich (16.), 4:0 Hug (34.), 5:0 Frädrich (41.), 6:0 Vulcano (52.), 7:0 Hügel (78.), 8:0 Hügel (83.), 9:0 Hoßfeld (86.), 10:0 Hügel (88.), 11:0 Vulcano (89.)

 

Zell-Weierb. - Gengenbach 4:2

Der FV Zell-Weierbach dominierte in den ersten 45 Minuten und ging durch den Doppelpack von Topstürmer Falk und dem Treffer von Jabbie mit einem 3:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel meldeten sich die Gäste zu Wort mit dem Anschluss. Direkt im Gegenzug stellte das Heimteam den alten Abstand aber wieder her. Bis zum Ende blieb die Partie ausgeglichen, der Treffer von Halsinger blieb jedoch wirkungslos.

Tore: 1:0 Falk (28.), 2:0 Jabbie (38.), 3:0 Falk (45.), 3:1 Späth (77.), 4:1 Fritsch (78.), 4:2 Halsinger (87.) - Gelb-Rote Karte: Hoffmann (82./ Zell-Weierbach)

 

Nußbach - Ödsbach 2:0

Der Gastgeber fand zu Beginn besser ins Spiel und lag durch den Treffer von Schappacher verdient in Front. Fortan verlief die Partie ausgeglichen, jedoch taten sich die Gäste aus Ödsbach schwer. Nach der Pause zog die Heimtruppe das Tempo an und schraubte das Ergebnis auf 3:0. Zwar gelang dem SVÖ der Anschluss, Glanzmann stellte den alten Abstand aber schnell wieder her. In der Schlussphase passierte nur noch wenig, denn der Tabellenneunte ließ defensiv nichts anbrennen.

Tore: 1:0 Schappacher (12.), 2:0 Benz (50.), 3:0 Schappacher (66.), 3:1 Käshammer (68.), 4:1 Glanzmann (76.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!