Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: SVN krönt überragende Hinserie
Auch der SC Lahr II mit Lukas Mayer (von links) hatte gegen den souveränen Herbstmeister SV Niederschopfheim mit Maurice Götz einen schweren Stand. Bildquelle Christoph Breithaupt

SV Haslach gibt rote Laterne an SV Rust ab / Zeller FV überrascht gegen Renchen

Oberkirch - Rust 4:2

Die gastgebenden Gelb-Schwarzen zeigten sich vom Achterpack in Niederschopfheim gut erholt und kamen gegen das neue Schlusslicht aus Rust zu einem hochverdienten Heimerfolg. Die Gäste hofften nach dem Ausgleich auf eine noch bessere zweite Hälfte. Doch Bastian Nicolai durchkreuzte diese Hoffnung schon kurz nach Wiederbeginn mit dem 2:1. Lienert und Oehler stellten mit ihren Treffern alle Heimampeln auf Grün.

Tore: 1:0 Weber (13.), 1:1 Momchilov (43.), 2:1 Nicolai (49.), 3:1 Lienert (62.), 4:1 Oehler (72./Foulelfmeter), 4:2 Bernard (89.)

 

Seelbach - Sulz 3:1

Es wird immer enger für den FV Sulz. Trotz personeller Schwächung kamen die Gäste gut in die Partie und gingen durch Mayer in Führung. Dann wurden zwei dicke Möglichkeiten ausgelassen, es hätte gut und gerne 0:3 stehen können. Stattdessen stellte der FSV in der letzten Viertelstunde der ersten Hälfte mit drei Treffern innerhalb kurzer Zeit das Ergebnis auf den Kopf. Nach Seitenwechsel folgte eine ausgeglichene Partie, jedoch mit nur noch wenigen Torchancen.

Tore: 0:1 Mayer (10.), 1:1 Roth (33.), 2:1 Hacker (36./Foulelfmeter), 3:1 Kloos (44.)

 

SC Lahr II - Niederschopfheim 0:3

Auch das Lahrer Perspektivteam konnte den Spitzenreiter nicht stoppen. Der SVN marschiert ohne Aufenthalt weiter in Richtung Landesliga. Auf dem Kunstrasen der Lahrer Dammenmühle feierte der souveräne Tabellenführer den zwölften Sieg im 15. Saisonspiel. Die Hausherren waren zwar bemüht, hatten aber bei den ersten beiden Gegentoren etwas Pech, dass jeweils leicht abgefälschte Abschlüsse den Weg ins Netz fanden. Der Sieg fiel etwas zu hoch aus.

Tore: 0:1 Labad (30.), 0:2 Götz (70.), 0:3 Weingart (80.)

 

Freistett - Unterharmersbach 2:0

Der SV Freistett bleibt auf dem Vorwärtsmarsch. Mit dem verdienten 2:0 über den FV Unterharmersbach hat sich die Faulhaber-Truppe oben auf Rang 3 festgesetzt. Es dauerte aber lange, ehe die Hausherren ihre Vorteile zählbar ausdrucken konnten, kurz vor der Pause gelang die überfällige Führung. Nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste um einen Punktgewinn bemüht. Toni Hagen machte kurz vor dem Abpfiff alles klar.

Tore: 1:0 M. Houha (42.), 2:0 Hagen (88.) - Gelbrote Karte: Houha (Freistett/89.)

 

Haslach - Willstätt 3:2

Der SVH war sich bewusst, dass man im letzten Vorrundenspiel drei Punkte einfahren muss, wenn man nicht als Tabellenletzter überwintern möchte. Die Einstellung stimmte von A bis Z. Jeder Akteur der Hansjakobstädter kämpfte vorbildlich - das sollte am Ende belohnt werden. Auch wenn der Siegtreffer durch Hansmann aus einem Strafstoß resultierte, geht das 3:2 gegen Willstätt in Ordnung.

Tore: 1:0 Favara (9.), 1:1 Huft (61.), 2:1 Braig (75.), 2:2 Y. Manneh (81.), 3:2 Hansmann (83./Foulelfmeter)

 

Elgersweier - Ichenheim 0:2

Der VfR Elgersweier kam gegen Ichenheim besonders im ersten Spielabschnitt nicht zurecht, weil die Einstellung einfach nicht stimmte. Die Gäste traten dagegen mannschaftlich geschlossen auf, deren knappe Pausenführung war vollauf verdient. Die Hausherren waren nach der Pause engagierter, hatten deutliche Vorteile, doch etwas Zählbares sollte nicht mehr herausspringen, weil die großen Möglichkeiten gänzlich fehlten.

Tore: 0:1 Kern (39.), 0:2 Roth (73.)

 

Zeller FV - Renchen 5:1

Überraschend deutlich gewann der Zeller FV gestern gegen den besten Aufsteiger der Liga. Doch zunächst sahen die Besucher eine recht ausgeglichene Partie mit dem 1:0 für die Hausherren. Nach Schäfers 2:0 wähnte man sich seitens des FVZ sicher, doch Renchen schlug zurück. Dann folgte die Ampelkarte für Renchens Spengler, dies nutzten die Gelb-Schwarzen ausgiebig aus. Am Ende fiel der Heimsieg aber etwas zu hoch aus.

Tore: 1:0 Wemmer (38.), 2:0 Schäfer (50.), 2:1 Nigey (52.), 3:1 Gibi Bah (64.), 4:1 Brandt (71.), 5:1 Gerlach (90.) - Gelbrote Karte: Spengler (Renchen/56.)

 

O'schopfheim - O'harmersbach 3:1

Eine Halbzeit lang durfte der SV Oberharmersbach von einem Punktgewinn in Oberschopfheim träumen. Gästespielertrainer Armbruster brachte seine Farben in Front, die Johannes Wenzel ausglich. Nach Wiederbeginn übernahmen die Hausherren dann zunehmend das Kommando und ließen mit zwei Toren nichts anbrennen.

Tore: 0:1 Armbruster (15.), 1:1 J. Wenzel (24.), 2:1 Rösler (55.), 3:1 Eiberle (84.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!