Verbandsliga Südbaden 
Fabian Herrmann fehlt das nötige Glück an der Torwand
Fabian Herrmann (rechts) traf in Mainz doppelt. Bildquelle Ulrich Marx

Fabian Herrmann vom Offenburger FV schoss am Samstagabend im ZDF-Sportstudio beim Saisonfinale auf die Torwand. Mit zwei Treffern verpasste er das Duell um 25000 Euro denkbar knapp.

Fabian Herrmann vom Offenburger FV hat beim Saisonfinale an der Torwand im ZDF-Sportstudio knapp den Einzug ins finale Duell um 25 000 Euro verpasst. Der Stürmer des Fußball-Verbandsligisten, der für sein Fallrückzieher-Tor im SBFV-Pokal gegen Elchesheim am 16. September 2018 als Kandidat im Sportstudio zu Gast war und damals Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke bezwungen hatte, traf am Samstag in Mainz beim Shootout der zwölf Finalisten hinter den Kulissen »nur« zweimal.

"Perfekter Start"

»Ich hatte einen perfekten Start mit zwei Treffern unten. Danach gingen noch zwei weitere Schüsse ganz knapp am Ziel vorbei«, schildert Herrmann: »Mit etwas Glück hätten es drei oder vier Treffer sein können.« Und genau drei und vier Treffer hatten die beiden Kandidaten, die am Ende der Sendung live im Studio den Gesamtsieger ermittelten. »Die Enttäuschung hält sich in Grenzen. Es war toll, dabei gewesen zu sein. Der Sieger hat es sich verdient«, zeigte sich Herrmann, der unter der Woche nur eine halbe Stunde an der Torwand trainiert hatte, als fairer Verlierer. 

Feger mit einem Treffer

Keven Feger, der zur neuen Saison vom SV Oberachern zum FC Villingen wechselt, kam nicht über einen Treffer hinaus. 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!