Landesliga 1 
Landesliga: SC Durbachtal will Fehlstart vermeiden
Aufgrund von muskulären Problemen ist der Einsatz von Marius Hauser für den SC Durbachtal fraglich. Bildquelle Ulrich Marx

Hinspiel kein Maßstab für FV Schutterwald

Bühlertal - Oberachern II

Nach dem Erfolg in Loffenau zeigte sich SVO-Trainer Stefan Geppert sehr zufrieden: »Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Wir haben ein wenig gebraucht, um ins Spiel zu kommen, konnten aber der Partie ganz klar unseren Stempel aufdrücken.« Mit dem SV Bühlertal wartet ein ganz anderes Kaliber auf die Geppert-Elf. Nach den Niederlagen der Konkurrenz steht das Team vom Mittelberg inzwischen mit sechs Punkten Vorsprung auf Platz eins. Aber auch der SV Oberachern könnte durch einen Erfolg weiter im Rennen um die vorderen Plätze mithalten. In den bisherigen Aufeinandertreffen konnte der SV Oberachern keine Partie für sich entscheiden, jedoch standen alle Spiele oft bis zum Schlusspfiff auf des Messers Schneide. Ein spannendes Spiel erhofft sich auch Stefan Geppert: »Die Formkurve meiner Jungs zeigt deutlich nach oben, sodass wir mit großer Freude, aber auch dem nötigen Respekt, nach Bühlertal fahren. Im Hinspiel hat man gesehen, dass es je nach Spielphasen sehr eng zugehen kann.«

Personell wird beim SVO Leonardo Hocak wieder zum Team dazu stoßen. Hinter einem Einsatz von Domagoj Petric steht jedoch noch ein (große) Fragezeichen. Definitiv zu früh kommt ein Einsatz für Clirim Recica, der weiterhin an einem Muskelfaserriss laboriert.       

 

Freistett - Hofstetten

Mit der 0:4-Niederlage beim FV Schutterwald wurde die kleine Erfolgsserie des SV Freistett gestoppt. »Wir haben einen ganz schlechten Tag erwischt. Leider konnten viele Spieler nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen. Aber solche Tage gibt es, da mache ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf. Das Einzige was mich an der deutlichen Niederlage stört, war dass sich das Team nicht gegen die Niederlage wehrte und jegliche Leidenschaft vermissen ließ«, attestierte SVF-Coach Christian Faulhaber seinen Schützlingen einen »blutleeren Auftritt«. Dies habe man unter der Woche gemeinsam aufgearbeitet und Freistetts Coach ist deshalb überzeugt, »dass wir gerade in Sachen Kampf und Leidenschaft im Heimspiel gegen Hofstetten ganz anders auftreten werden. Natürlich haben wir einen starken Gegner vor der Brust, aber wenn wir da in den Zweikämpfen dagegen halten, erwarte ich ein ähnlich knappes Spiel wie in der Vorrunde und dieses Mal vielleicht mit dem glücklicheren Ende für uns.« Mit Marc Wehrle und Alain Nunoo, die wieder in den Kader Kader zurückkehren, hat Faulhaber zwei weitere personelle Alternativen.                 

 

Stadelhofen -Schutterwald

Zwei Siege in Folge, der SV Stadelhofen ist optimal aus der Winterpause gekommen und geht mit Rückenwind die beiden kommenden Partien gegen den FV Schutterwald und SC Hofstetten. »Diesen  Spielen blickt man jetzt natürlich mit einem anderen Gefühl entgegen«, bestätigt Interimstrainer Markus Armbruster, der selbst an einer Schulterblessur laboriert. »Nach so einer katastrophalen Vorrunde  sind die sechs Zähler gut für das Selbstvertrauen der Mannschaft.« Auch der FV Schutterwald, der am Samstag im Mührigwald-Sportpark seine Visitenkarte abgibt, hatte mit Siegen in Bühl und zu Hause gegen den SV Freistett einen super Start ins neue Fußballjahr.
Die Personalsituation beim SV Stadelhofen ist allerding  nicht rosig. Verletzt sind David Knosp und Markus Kopf, Marius Matt ist in Urlaub und ein Einsatz von André Lamm und Benjamin Gentner noch fraglich. »Vor allem im Mittelfeld klemmt es momentan. Aber jammern hilft da nicht, wir müssen weiter punkten um aus dem Tabellenkeller rauszukommen«, weiß »Käpps« Armbruster 

 

SC Durbachtal - FV Langenwinkel

Am 21. Spieltag der Fußball-Landesliga kommt es morgen (15.30 Uhr/Graf-Metternich-Stadion Durbach) zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten SC Durbachtal und Verfolger FV Langenwinkel.

Nach der jüngsten Auswärtsniederlage beim SC Hof-stetten war die Ernüchterung im Lager des SCD groß. Denn wieder verlor man nicht nur wichtige Punkte, sondern auch zwei weitere Spieler. Mit Nik-las Martin und Marius Gür flogen gleich zwei Durbachtäler vom Platz und werden nun im Spitzenspiel gegen Langenwinkel fehlen.

Das Eis schmilzt allmählich und die Verfolgergruppe rückt näher an den Zweitplatzierten heran. »Wir haben nun gegen direkte Konkurrenten Punkte liegen lassen und uns über weite Strecken nicht gut verkauft«, resümiert Jan Haist und nimmt seine Mannen in die Pflicht. »Langenwinkel ist ein unangenehmer Gegner, der eine hohe Aggressivität an den Tag legt. Dennoch müssen wir dagegenhalten und zeigen, dass wir es besser können als in den vergangenen Wochen. Wir wollen mit aller Macht den drohenden Fehlstart abwenden!«

Mit Langenwinkel kommt ein Gegner, der zu den Topteams der Liga gehört. Zudem hat das Team aus dem Lahrer Nebenort mit Ghita und den Ilhan-Brüdern Ausnahmespieler in ihren Reihen. Das Hinspiel in Langenwinkel konnte Durbachtal mit 2:1 für sich entscheiden.

Personell kehren Max Zeil und Niko Oehler wieder in den Kader des SC Durbachtal zurück. Fraglich sind die Einsätze von Marco Maier und Marius Hauser (muskuläre Probleme).

Aus Sicht des FV Langenwinkel sieht Trainer Davor Sikanja »ein richtungsweisendes Spiel für uns«. Bei aktuell sechs Punkten Distanz zum Zweiten würde ein Auswärtserfolg den Aufsteiger in Schlagdistanz bringen. Im Falle einer Niederlage würde es äußerst schwer, nochmals aufzuschließen, sagt Sikanja realistisch-nüchtern. »Die Stimmung ist gut. Wir sind mit zwei Siegen aus der Winterpause gestartet, die in beiden Fällen überzeugend ausgefallen sind«, kennzeichnet Sikanja die Ausgangslage.

In personeller Hinsicht gestaltet sich die Lage beim FVL nicht optimal. »Uns hat eine Grippewelle erwischt, der Einsatz von vier Spielern ist ungewiss«, prognostiziert Sikanja. Dazu kommen die bekannten Langzeitausfälle, fraglich ist weiterhin das Mitwirken des angeschlagenen Neuzugangs Markus Neu, während Manuel Scheibel noch bis Monatsende eine Sperre absitzen muss.

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!