Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: Rust und Mühlenbach im Gleichschritt
Patrick Gutmann traf zweimal für den FC Kirnbach Bildquelle Marc Faltin

Beide Aufstiegskandidaten siegen / Verfolger Orschweier verliert in Prinzbach

Schiltach - Hornberg 1:3

Das Spiel begann mit einem Schockmoment für Schiltach. Der Torhüter faustete einen Eckball genau auf Daniel Urso, der direkt vollendete. In der Folge war es eine recht leblose Vorstellung der Hausherren, die kurz nach dem Seitenwechsel nach einem im Vorwärtsgang vertändelten Ball erneut Vorarbeit zum 0:2 leisteten. Nach Opreas Anschlusstreffer keimte dann zwar wieder Hoffnung auf. Hornberg wartete danach aber auf weiterhin auf Fehler der Schiltacher und machte mit einem Lehmann-Strafstoß den Deckel drauf.

Tore: 0:1 Urso (2.), 0:2 Fehrenbacher (49.), 1:2 Oprea (59.), 1:3 K.D. Lehmann (70.)

 

Steinach - Nonn./Allmanns. 0:3

Eine nicht unbedingt einkalkulierte Heimniederlage gab es für die Truppe von Boris Groß. Nach dem Sieg in Mühlenbach wollte der SV unbedingt nachlegen, doch das ging gegen eine sicher nicht stärkere Gastmannschaft daneben. Zwar hatte Steinach spielerische Vorteile, kam gestern aber einfach nicht richtig in die Bahn. Die Gast-SG dagegen agierte kaltschnäuziger und abgezockter, und nutzte die herausgespielten Möglichkeiten einfach konsequenter.

Tore: 0:1 Barthelmess (25.), 0:2 Zuska (80.), 0:3 Dietrich (85.).

 

Oberwolf. II - Münchweier 3:2

Auch wenn der Sieg der SVOReserve nach Abpfiff als verdient zu bezeichnen ist, mussten die Hausherren am Ende sogar noch um den Dreier bangen. Die Führung von Herrmann konnte Tobias Spitzer noch vor dem Pausenpfiff egalisieren. Nach Wiederbeginn folgte der Doppelpack von Jürgen Erhardt und alle glaubten, dass der Sieg in trockenen Tüchern sei. Aber zunächst vergaben die Gastgeber einen Strafstoß und kassierten dann den Anschlusstreffer - damit war Spannung bis zum Schlusspfiff garantiert.

Tore: 1:0 Herrmann (25.), 1:1 T. Spitzer (40.), 2:1 und 3:1 Erhardt (43. + 60.), 3:2 M. Spitzer (75.).

 

Grafenhausen - Kirnbach 4:6

Eine recht torreiche Partie gab es in Grafenhausen, die mit einem wichtigen Dreier für die Gäste aus Kirnbach endete, obwohl das Chancenverhältnis in etwa gleichmäßig verteilt war. Doch der FCK nutzte in Halbzeit eins gleich drei Möglichkeiten, der SVG aber nur eine. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren dann nochmals bis auf ein Tor heran. Doch fast im Gegenzug schenkte man den Gästen einen Strafstoß und mit dem 3:5 war die Partie dann entschieden.

Tore: 0:1 Gutmann (11.), 1:1 Trutt (14.), 1:2 Gutmann (18.), 1:3 Zampilli (27.), 1:4 Steiger (50.), 2:4 Trutt (69.), 3:4 N. Herdrich (83.), 3:5 Becherer (84./Foulelfmeter), 3:6 Steiger (88.). 4:6 (Weis (90.).

 

Prinzbach - Orschweier 5:2

Der SCO kann sich wohl künftig die Reise nach Prinzbach sparen. Erneut ging die Elf von Spielertrainer Ey auf dem ungewohnten Kunstrasen baden. Nach der frühen Führung durch Beck patzte der Gästetorhüter beim 2:0 und beim 3:0 schien der Gast schon geschlagen. Erst nach dem 4:0 kam Orschweier besser in Fahrt und erzielte zwei Tore zum 4:2-Zwischenstand. Jetzt war der Gast die bessere Elf. Doch ein von Ahmad abgeschlossener Konter bedeutete dann das endgültige Aus.

Tore: 1:0 Beck (21.), 2:0 und 3:0 Konradt (26. + 40.), 4:0 Totzke (56.), 4:1 Benz (60.), 4:2 Stürz (67.), 5:2 Ahmad (86.).

 

Rust - Kuhb./Reichenbach 2:0

In einer von beiden Seiten recht schwachen Vorstellung setzte sich der gastgebende Favorit erst in der Schlussphase durch einen Treffer von Momchilov durch und behauptete damit die Tabellenführung. Die Zuschauer sahen über eine Stunde lang eine recht langweilige Begegnung, besonders die ersatzgeschwächten Ruster taten sich enorm schwer. Vom Gast war eigentlich nicht zu erwarten, dass er die Akzente setzt. Erst ein Foulelfmeter leitete den späten, aber verdienten Heimsieg ein.

Tore: 1:0 Momchilov (79./Foulelfmeter), 2:0 Hauser (90.+1)

 

Schapbach - Mühlenbach 2:4

Der SV Mühlenbach kehrte in Schapbach wieder in die Spur zurück und konkurriert mit dem SV Rust um die Aufstiegsplätze. Die Wolftäler trafen auf eine sehr konzentriert aufspielende Gästeelf, die ihre spielerischen Vorteile gut nutzte und in Tore ummünzte. Der SV Schapbach kam zwar zweimal durch Julian Krauth wieder heran, doch die agilen Gästestürmer Michael Vollmer und Mario Volk beendeten mit ihren Treffern die Hoffnung der Schoch-Truppe. Am Ende war es ein verdienter Gästesieg.

Tore: 0:1 Müller (28.), 1:1 Krauth (30./Foulelfmeter), 1:2 Neumaier (45.), 2:2 Krauth (47.), 2:3 Vollmer (57.), 2:4 Volk (60.).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!