Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: Dinglingen entführt Punkt aus Steinach
Patrick Gutmann (mitte) erzielte 2 Treffer für den FC Kirnbach Bildquelle Archiv: Marc Faltin

Mühlenbach verteidigt die Spitzenposition / Wichtiger Sieg für Kirnbach

Nonn./Allm. - Grafenhausen 5:2

In einer schwachen Partie sicherte sich im Derby zwar das gastgebende Team aus dem Ried Sieg und Punkte, doch keiner von beiden konnte sich dabei mit Ruhm bekleckern. Die Gäste bestraften als erstes die Abspielfehler und zogen auf 0:2 davon. Doch Savalle und Barthelmess bogen dieses Missgeschick noch vor der Pause wieder gerade. Nach dem Wechsel war Barthelmess noch zweimal erfolgreich und brachte die SG auf die Siegerstraße. Die bessere Offensive gab den Ausschlag.

Tore: 0:1 Trutt (6.), 0:2 Scharf (12.), 1:2 Savalle (33.), 2:2 Barthelmess (42.), 3:2 Barthelmess (49.), 4:2 Barthelmess (55.), 5:2 Zuska (90.)

 

Schiltach - Rust 3:6

Die Spielvereinigung wollte sicher besser abschneiden als im Vorspiel, das man zweistellig verlor. Doch es sollte am Ende nicht für einen Punktgewinn reichen, dazu war der Gegner aus Rust in der Offensive einfach zu stark. Dabei begann es gut fürSchiltach: Oprea und Heizmann sorgten für ein 2:0. Doch die Gäste kamen bis zur Halbzeit wieder heran. Nach dem Wiederbeginn kam Rust per Zwischenspurt zum 5:2. Opreas Anschlusstreffer war nur Ergebniskosmetik.

Tore:1:0 Oprea (16.), 2:0 Heizmann (20.) 2:1 Bernard (30.), 2:2 Momchilov (39.), 2:3 Schmider (55.) 2:4 Momchilov (65./Foulelfmeter), 2:5 Schmieder (74.), 3:5 Oprea (82.) 3:6 Schmider (87.)

 

Schapbach - Kuhb./Reich. 6:1

Die Wolftäler zeigten sich nach dem kleinen Debakel in Rust vor heimischer Kulisse gut erholt und schickten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Gäste aus dem Schuttertal glatt mit 6:1 wieder auf die Heimreise. Der starke Auftritt der Schoch-Truppe war beeindruckend gegen einen Gegner, der eigentlich sehr hoch eingeschätzt wurde. Doch an diesem Tag war dem SV Schapbach nicht beizukommen. Schon beim 3:0 zur Pause sah es für die Gäste schlecht aus. Und es wurde nicht besser.

Tore: 1:0 Krauth (6.), 2:0 Krauth (16.), 3:0 Herrmann (41.), 4:0 Krauth (59./Foulelfmeter), 5:0 Schmid (74.), 5:1 Seidel (89.), 6:1 Müller (90.)

 

Steinach - Dinglingen 1:1

Nach der wohl schlechtesten Saisonleistung musste sich der SV Steinach daheim gegen das sieglose Schlusslicht aus Dinglingen mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Jochen Kienasts 1:0 war eher ein Zufallsprodukt. Die Leistung der Groß-Truppe wurde dadurch nicht besser und auch nicht sicherer. Dinglingen wehrte sich tapfer und kam zu guten Möglichkeiten. Und eine davon wurde kurz nach der Pause zum Ausgleich genutzt. Viel passierte danach nicht mehr.

Tore: 1:0 J. Kienast (35.), 1:1 Mengel (50.)

 

Oberwolfach II - Orschweier 3:1

In einer ausgeglichenen Begegnung, in der die Gäste mit der reiferen Spielanlage aufwarteten, blieben am Ende aber doch alle Punkte im Lager der SVO-Reserve. Das gastgebende Team stand in der Defensive bombensicher und hatte mit Torhüter Mai einen Könner zwischen den Pfosten stehen. Erhardt mit einem Kopfballtor brachte seine Farben in Front. Schaub konnte nach Seitenwechsel ausgleichen. In der Folge war es ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für Oberwolfach.

Tore: 1:0 Erhardt (14.), 1:1 Schaub (52.), 2:1 Burger (54.), 3:1 Bauer (90.).

 

Münchweier - Mühlenbach 1:3

Der Spitzenreiter setzte sich auch in Münchweier durch und bleibt souverän auf dem Thron. Der Gast agierte über die gesamte Distanz überlegen und bestimmte die Begegnung. Lukas Brucker sorgte für die Führung, ehe ein Eigentor die Gelb-Schwarzen nochmals heranbrachte. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer weiterhin eine gefährliche Gästemannschaft, die durch einen Doppelschlag von Mario Volk und Tobias Brucker den verdienten Auswärtssieg nach Hause brachte.

Tore: 0:1 L. Brucker (26.), 1:1 Eigentor (39.), 1:2 M. Volk (67.), 1:3 T. Brucker (71.)

 

Prinzbach - Gengenbach 1:2

Am Ende ging der knappe Sieg des SVG in Ordnung. Die gastgebende DJK zeigte trotz des frühen Rückstands eine gute Leistung, hatte leichte Vorteile. So gesehen auch vollkommen verdient fiel der Ausgleich durch Timo Echle. Als sich schon alle mit einem Remis zur Pause abfanden, traf dann aber doch noch einer, nämlich Gästetrainer David Halsinger zum 1:2. Nach dem Wiederbeginn war die DJK zwar bemüht, doch am Ende setzte sich die reifere Spielanlage der Gäste durch.

Tore: 0:1 Mock (10.), 1:1 T. Echle (30.), 1:2 D. Halsinger (45.)

 

Kirnbach - Hornberg 5:3

Der FCK erkämpfte gegen Hornberg drei wichtige Punkte. Die Zuschauer sahen besonders in Halbzeit eins eine rassige und ausgeglichene Partie mit wechselnder Führung. Die Entscheidung zugunsten der Hausherren fiel durch zwei verwandelte Strafstöße. Aber der VfR gab sich noch keinesfalls geschlagen, kam wieder heran. Doch der eingewechselte Architravo stellte bald den alten Abstand wieder her.

Tore: 0:1 Schwendemann (1.), 1:1 Staiger (5.), 2:1 Gutmann (20.), 2:2 Schwendemann (24.), 3:2 Gutmann (51./Handlefmeter), 4:2 Zampilli (58./Foulelfmeter), 4:3 Budszus (78.), 5:3 Architravo (82.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!