3. Liga 
Karlsruher SC holt vierten Sieg in Folge
KSC-Torschütze Marvin Pourie (l.) wird von Marco Thiede gefeiert. Bildquelle GES/Helge Prang

Obwohl Fußball-Drittligist Karlsruher SC am Sonntag mehr als 40 Minuten in Überzahl agierte, taten sich die Wildparkprofis bei der zuvor zu Hause ungeschlagenen SG Sonnenhof Groß-aspach schwer. Letztendlich aber durfte der KSC nach dem 2:1 (1:0)-Erfolg die drei Punkte mit auf die Heimreise nehmen. Mit ihrem vierten Dreier hintereinander eroberte die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz Tabellenplatz zwei.

»Wir wussten, wie schwer dieses Spiel hier wird«, war KSC-Coach Schwartz nach dem Abpfiff erleichtert, dass sich seine Mannschaft für die 0:1-Niederlage im Hinspiel revanchieren konnte. 

Ähnlich wie in Meppen erspielte sich der KSC auch in Großaspach in der Anfangsphase einige gute Tormöglichkeiten. Allerdings verpassten Marvin Pourié, Manuel Stiefler und Damian Roßbach die Führung. Das Übergewicht der Gäste wurde nach etwa einer halben Stunde mit der verdienten Führung belohnt. Bei einer Flanke von rechts von Burak Camoglu behinderten sich SG-Torhüter Broll und sein Kapitän Julian Leist gegenseitig. Manuel Stiefler nutzte seine Chance und traf am zweiten Pfosten ins kurze Eck (34.). Kurz vor Ende der ersten Halbzeit scheiterte dann Anton Fink mit einem Handelfmeter an Broll. 

Zittern nach Anschluss

Nach dem Seitenwechsel handelte sich Großaspachs Philipp Hercher mit einem Trikotzupfer die Gelb-Rote Karte ein (52.). Und kurz darauf vollendete Pourié einen von Daniel Gordon eingeleiteten und von Stiefler klasse weiterverarbeiteten Konter zum 2:0 (63.). Die Platzherren aber gaben sich nicht geschlagen und trafen durch Shqiprim Binakaj zum 1:2-Anschluss (67.). Jetzt wurde es noch einmal spannend, letztendlich brachten die Gäste die drei Punkte aber nach Hause. 

SG Großaspach - Karlsruher SC 1:2 (0:1)
Großaspach:
Broll - Choroba, Leist, Gehring, Burger - Hercher, Bösel (78. J. Hoffmann), Dem (85. Gerezgiher), Baku - Meiser - Röttger (67. Binakaj). 
Karlsruhe: Uphoff - Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach - Camoglu (84. Choi), Stiefler, Wanitzek, Lorenz - A. Fink (90.+3 Kobald), Pourie (84. Saliou Sané).
Schiedsrichter: Wolfgang Haslberger (Freising) - Zuschauer: 6500. 
Tore: 0:1 Stiefler (34.), 0:2 Pourie (64.), 1:2 Binakaj (72.). 
Gelbe Karten: Leist (1), Bösel (4), Burger (4) / Thiede (4), Gordon (3), Lorenz (4) 
Gelb-Rote Karte: Meiser (52./wiederholtes Foulspiel) / - 
Besondere Vorkommnisse: Broll (Großaspach) hält Handelfmeter von Fink (45.+1).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!