Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: Kippenheim patzt und verliert Platz eins
Nächste Niederlage für Trainer Karl-Heinz Burg und dem SV Diersburg Bildquelle Ulrich Marx
2:3 beim SV Münchweier / FV Langenwinkel nach 1:0-Sieg neuer Spitzenreiter

Münchweier – Kippenheim 3:2

überraschung in Münchweier: Die Spitzer-Truppe brachte Kippenheim die zweite Saisonniederlage bei und die Spitzenteams enger zusammen. Leistungsgerecht ging es 1:1 in die Pause. Mit dem ersten Angriff nach Wiederbeginn brache Sen den Gast zum zweiten Male in Führung. Dann folgte eine längere Verletzungsunterbrechung. Nur eine Minute danach gelang Burger der Ausgleich. Jetzt war wieder alles offen, gute Möglichkeiten beiderseits folgten. Der SVM nutzte eine davon zum glücklichen Sieg. Ein Remis hätte dem Spielverlauf eher entsprochen.

Tore: 0:1 Holweck (28.), 1:1 Mandel (39.), 1:2 Umit Sen (46.), 2:2 Burger (59.), 3:2 Mandel (90.). Rote Karte: Haas (55./SVK)

 

 


Prinzbach – Kuhb./Reichenb. 1:1

Hätte der SC aus dem Schuttertal einen Dreier einfahren können, wäre das sicher nicht unverdient gewesen. In einem hartumkämpften Spiel kam die DJK-Truppe von Edi Jung vor eigenem Anhang zu einem glücklichen Punktgewinn. Die Gäste hatten mehr Spielanteile und lagen zur Pause verdient vorn. Doch nach dem Seitenwechsel kämpfte sich die DJK zurück und glich aus. In der letzen halben Stunde hatten die Gäste ein Chancenplus, doch Prinzbach brachte das Ergebnis über die Runden.

Tore: 0:1 Koch (16.), 1:1 D. Beck (61.)

 

 


Altdorf II – Mühlenbach 3:4

Der SVM gewann das Aufsteigerduell beim FSV Altdorf II am Ende knapp mit 4:3, obwohl man zur Pause mit 0:2 zurücklag. Die Hausherren führten nach 45 Minuten verdient. Doch die Gäste, nach Seitenwechsel stark verbessert, schafften nur zwei Minuten nach Wiederanp ff den Anschlusstreffer. Durch drei weitere Treffer drehten sie die Partie. Altdorf II konnte per Strafstoß durch Hösel zwar nochmals verkürzen, schwächte sich dann aber noch ein zweites Mal durch eine Ampelkarte.

Tore: 1:0 Kinder (11.), 2:0 Mösch (22.), 2:1 Neumaier (47.), 2:1 Neumaier (47.), 2:2 T. Brucker (52.), 2:3 Eisenmann (67.), 2:4 L. Brucker (73.), 3:4 Hösel (83./FE).
Gelb-Rote Karte: Bachmann (74.), Brinkmann (85./beide Altdorf II).

 

 


Langenwinkel – Berghaupten 1:0

Dreizehn ist für den FVL seit gestern eine Glückszahl! Denn mit dem knappsten aller Ergebnisse, durch einen Treffer von Artjom Scheibel, übernahm Langenwinkel am 13. Spieltag Platz eins. Der knapp geschlagene Gast aus Berghaupten zog sich gut aus der Affäre und konnte lange auf einen Punktgewinn hoffen. Die Platzherren taten sich recht schwer, agierten zwar überlegen, hatten auch ein klares Chancenplus, doch im Abschluss war man nicht gerade ef zient.

Tore: 1:0 Artjom Scheibel (70.)

 

 


Schwaibach – Diersburg 3:2

Diersburg mußte nach der gestrigen knappen Niederlage im Kellerduell in Schwaibach wieder die Rote Laterne übernehmen. Allerdings waren beide Mannschaften eigentlich gleich schwach. Die Gäste gingen zweimal in Führung, standen bis fünf Minuten vor dem Ende auch vor einem Punktgewinn. Doch Christoph Bauernschmidt lies seine Farben in der 85. Spielminute mit dem 3:2 jubeln.

Tore: 0:1 T. Wörther (15.), 1:1 Hoffmann (30.), 1:2 Götz (35.), 2:2 Hoza (70.), 3:2 Bauernschmidt (85.)

 

 


Orschweier – Kirnbach 1:0

Durch einen Treffer von Zuleta nach gut einer halben Stunde bleibt der SCO in der Erfolgsspur. Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen, die mächtig für Wirbel sorgten. Doch die Hausherren wurden besser, gingen in Führung. Die Partie blieb bis zum Schlussp ff spannend, weil immer ein Treffer in der Luft lag. Trotz überzahl gelang es dem FCK nicht, wenigstens einfach zu punkten.

Tore: 1:0 Zuleta (16.)
Rote Karte: Mutz (85./SCO).

 

 


Schiltach – Nordrach 1:1

Beide Mannschaften suchten zwar ihr Heil in der Offensive, neutralisierten sich aber gegenseitig. Zwingende Chancen in Durchgang eins waren Mangelware. Die Gäste gingen kurz nach Wiederbeginn durch Volk zwar in Führung, doch die Freude war von kurzer Dauer. Denn Schiltach antwortete nur vier Minuten später durch Schmider mit dem 1:1.

Tore: 0:1 Volk (54.), 1:1 Schmider (58.)

 

 


Dinglingen – Steinach 2:1 (2:1)

Nicht unbedingt erwartet war ein Dinglinger Sieg. Denn mit dem SV Steinach gastierte der Tabellenvierte im Westen von Lahr. Dabei begann es für die Kinzigtäler sehr gut, nach einer Viertelstunde sorgte Robin Blum für die Gästeführung. Doch Dinglingen zeigte sich davon wenig beeindruckt und glich durch Ceesay bald aus. Aber nicht genug damit, nur wenig später brachte Schall seinen FVD sogar in Front. Und danach lies der FVD nichts mehr anbrennen.

Tore: 0:1 Blum (15.), 1:1 Ceesay (33.), 2:1 Schall (37.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!