Erfolgstrainer Martin Leukel ab Sommer Coach des SV Haslach
Claudio Tamburello (links) und Marco Fritzsche (rechts) vom Spielausschuss des SV Haslach freuen sich mit Trainer Martin Leukel auf die Zusammenarbeit ab 1. Juli. Bildquelle Hans-Joachim Schmidt

Der SV Haslach hat Martin Leukel als Trainer für die kommende Saison verpflichtet. Dies gab das Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga am Montagabend bekannt.

Noch ist beim SV Haslach alles auf den Klassenerhalt fokussiert, die ersten Trainingseinheiten nach der Winterpause sind absolviert und einige Verletzte wieder an Bord. Michael Rauer und Ceyhun Sür steht nun für die entscheidende Phase ihrer dritten Saison als SVH-Trainer ein etwas breiterer Kader zur Verfügung.

,,Bei all diesen Herausforderungen gilt es jedoch, den Blick nach vorne zu richten und sich für die nächste Saison gut aufzustellen", betont der Vorsitzende Hans-Joachim Schmidt. Die Spielergespräche seien weitestgehend geführt, und nun wurde mit Martin Leukel ligaunabhängig ,,ein erfahrener Trainer gefunden, der zuletzt den SC Hofstetten mit großem Erfolg gecoacht hatte und unser Wunschkandidat war." Entsprechend ,,freut es uns sehr, dass es jetzt endlich geklappt hat und Martin Leukel und der SVH zusammenkommen", so Schmidt, ,,entweder war in der Vergangenheit Martin Leukel als Trainer bereits vergeben oder der SVH hatte seine Trainerposition schon besetzt."

,,Die Chemie passt einfach"

Mit Leukel hatten der Spielausschuss um Claudio Tamburello und Marco Fritzsche sowie der Vorsitzende ,,intensive und sehr gute Gespräche, die Chemie passt einfach." Bis zur neuen Saison sollen nun noch einige Stellschrauben bewegt werden, ,,da gibt es noch einiges zu tun."

Doch bis dahin steht der Kampf um den Klassenerhalt im Vordergrund. ,,Unsere Spieler haben sich zusammengesetzt und besprochen, was sie tun können, um gut vorbereitet in die Endphase der Saison zu starten", so Schmidt: ,,Die Rückendeckung durch Spieler und Vorstand für die Trainer ist gegeben, sie können auch nichts für die unbeschreibliche Verletzungsmisere, mit der der SVH über Monate hinweg zu kämpfen hatte. Unsere Trainer machen einen guten Job." Gemäß des SVH-Mottos ,,Gemeinsam stark" solle ,,das schönste Geschenk für unsere Aktiven und Trainer" noch erfüllt werden: ,,Der verdiente Klassenerhalt." Dass dies ,,eine ganz schwere Aufgabe" werde, sei allen klar. In den bisherigen 17 Saisonspielen holte der SVH nur 14 Punkte und hat fünf Zähler Rückstand aufs rettende Ufer.

Lange Erfolgsliste

Martin Leukel hatte sich nach der vorigen Saison und 24 Trainerjahren in Folge eine Auszeit gegönnt. Der 56-jährige Hausacher, für seinen Heimatverein auch in der Verbandsliga am Ball, hatte zuletzt fünf äußerst erfolgreiche Jahre mit dem SC Hofstetten (inklusive Aufstiege in die Landes- und sogar Verbandsliga). Zunächst war der Polizist des Reviers in Haslach Trainer des SV Hausach II (mit Aufstieg), des VfR Hornberg (mit Aufstieg), des SV Oberharmersbach (mit Aufstieg), des SV Hausach (mit Aufstieg), der SG Prechtal und des FC Kirnbach (mit historischem Aufstieg in die Bezirksliga).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!