SV Diersheim rückt näher ran
Duell zwischen Christian Hedrich und Elias Hils in der Partie des SV Ödsbach gegen die DJK Tiergarten-Haslach. Bildquelle Faruk Ünver

Kreisliga A Nord: Führungsduo Lautenbach und Kehl-Sundheim spielt nur unentschieden. Die SG Nußbach/Bottenau gibt im Abstiegskampf ein Lebenszeichen von sich.

Kehl-Sundheim - Ottenheim 0:0

Im Nachholspiel der Hinrunde trennten sich die beiden Teams mit einem torlosen Remis. Das Spiel begann mit gegenseitigem Abtasten im Mittelfeld. Die Heimmannschaft fand nicht zu ihrem Rhythmus und überlies den Gästen mehrfach den Ball. Ottenheim suchte sein Heil in der Flucht nach vorne und kombinierte sich einige Male in den gegnerischen Strafraum. Zwei Mal vergab man aber in der ersten Halbzeit in aussichtsreicher Position. Auch nach dem Seitenwechsel waren beide Mannschaften auf das Halten der Null bedacht. Auf beiden Seiten gab es kleinere Torchancen, doch der entscheidende Treffer sollte nicht fallen. Sundheim verpasste damit den Anschluss an den Tabellenführer, während Ottenheim weiter den ersten Dreier der Rückrunde herbeisehnt.

Bes. Vork.: gelb/rot: Schreiber (FCO/90.)

 

Zell-Weierbach - SV Stadelhofen II 2:0

Das Spiel war noch keine fünf Minuten alt und schon musste Michael Hof mit einer schweren Verletzung ausgewechselt werden. Die Gastgeber zeigten sich dadurch aber nicht geschockt und hatten das Geschehen auf dem schlecht bespielbaren Rasen weitestgehend im Griff. Jedoch gab es nur wenige Torraumszenen, welche auch nicht in Zählbares umgewandelt werden konnten. Die Gäste waren auf eine stabile Defensive bedacht und agierten oft mit langen Bällen, doch die Abwehrreihe des FVZ stand sicher. In der zweiten Halbzeit machten weiter die Hausherren Druck und Petrit Islami konnte nach einer guten Stunde zur Führung einschieben. Zell-Weierbach blieb tonangebend und spätestens mit dem 2:0 durch Andi Falk war die Partie entschieden. Durch den Sieg konnte sich der FVZ ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen, während die Reserve des SVS nun auf dem vorletzten Tabellenplatz verharrt.

Tore: 1:0 Islami (66.), 2:0 Falk (74.)

Kehl-Sundheim - Neuried 0:0

Während der FC Neuried in der Rückrunde ungeschlagen bleibt, wartet die Spielvereinigung auf den ersten Sieg im laufenden Kalenderjahr. Beide Mannschaften zeigten sich engagiert und schenkten sich nichts. Die Gastgeber hatten in der ersten Halbzeit die Begegnung im Griff, scheiterten aber mehrfach am starken Gästekeeper Manuel Günther. Nach dem Seitenwechsel gestalteten die Gäste die Partie ausgeglichener. Auf überschaubarem Niveau ging es hin und her. Chancen auf beiden Seiten wurden aber nicht genutzt, sodass sich die Teams mit einem torlosen Unentschieden trennten.

Wagshurst/Ulm - Diersheim 1:2

Mit einem weiteren Auswärtssieg setzt sich der SV Diersheim endgültig in der Spitzengruppe fest, während Wagshurst/Ulm seinen Blick Richtung Abstiegszone richten muss. Die Gäste spielten den reiferen Fußball und waren stets Herr der Lage. Die logische Konsequenz war die Gästeführung nach einer knappen halben Stunde durch Boschert. Direkt nach dem Seitenwechsel traf Dennis Schulz erneut für die Gäste, und die Partie schien früh entschieden. Diersheim schaltete in den Verwaltungsmodus und wurde eine Viertelstunde vor Ende durch Spraul bestraft. In der Nachspielzeit hatte wieder Spraul den Ausgleich auf dem Fuß, doch Gästetorwart Ross hielt den Auswärtssieg fest.

Tore: 0:1 Boschert (28.), 0:2 Schulz (47.), 1:2 Spraul (76.).

Nußbach/Bottenau - Allmannsweier-Nonnenweier 2:1

Mit einem knappen Heimsieg sendet die SG Nußbach/Bottenau ein  großes Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller, während die Gäste spätestens jetzt den Blick nach unten richten müssen. Nonnenweier/Allmannsweier startete sehr druckvoll in die Partie und kam zu seinen ersten Chancen, scheiterten aber ein ums andere Mal an Heimtorwart Manuel Huber. Aus dem Nichts traf Marco Blust per Distanzschuss zur Führung der Hausherren. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Torjäger Krzalic verdient ausgleichen. Nach dem Wechsel waren die Gastgeber bestimmend, die größeren Chancen hatten aber die Gäste. Kurz vor Ende war Schappacher dann der Mann des Tages und traf zum glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg.

Tore: 1:0 Blust (16.), 1:1 Krzalic (45.), 2:1 Schappacher (86.).

Auenheim - Lautenbach 1:1

Mit einem glücklichen Unentschieden hält der Tabellenführer seine Verfolger weiterhin auf Distanz. Auenheim zeigte, warum die Gastgeber in der Rückrunde ungeschlagen sind und waren mit dem Ligaprimus mindestens auf Augenhöhe. Im ersten Spielabschnitt lagen die spielerischen Vorteile leicht auf der Seite der Gastgeber, Torchancen entwickelten sich aber so gut wie keine. Die Gäste zeigten kurz vor dem Pausenpfiff, warum sie ganz oben stehen und Jona Juwana traf mit dem ersten Torschuss zur Führung. Nach der Pause blieb die Partie bis zur 75. Minute ausgeglichen. Dann traf Yasin Kara per Strafstoß zum Ausgleich und Auenheim drückte auf den Siegtreffer. Dieser sollte aber nicht mehr fallen.

Tore: 0:1 Juwana (45.), 1:1 Kara (75./FE).

Ödsbach - Tiergarten-Hasl.- 1:0

Im Renchtalderby sahen die Zuschauer in der Anfangsphase eine ausgeglichene Begegnung ohne nennenswerte Torchancen. Nach einer guten halben Stunde konnten sich die Gastgeber ein leichtes Übergewicht erarbeiten, sich jedoch nicht mit dem Führungstreffer belohnen. Die Halbzeitpause tat beiden Mannschaften nicht gut, denn die Partie verflachte im zweiten Spielabschnitt zusehends. Keinem Team gelang es, das Heft des Handels in die Hand zu nehmen und Chancen ergaben sich so gut wie keine. Als alle mit einem torlosen Unentschieden rechneten schlug Vollmer in der letzten Minute zu und bescherte dem SV Ödsbach doch noch den Heimsieg.

Tore: 1:0 Vollmer (90.).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!