Oberliga Baden-Württemberg 
SV Oberachern dominiert Derby gegen OFV - 3:0
Oberacherns Rachid Gueddin (rechts) im Zweikampf mit OFV-Neuzugang Nicolas Pfrimmer. Bildquelle Stephan Hund

Zum Auftakt der neuen Saison in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg feierte der SV Oberachern am Freitagabend im Ortenau-Derby ein hochverdientes 3:0 (1:0) gegen den chancenlosen Aufsteiger Offenburger FV.

Vor 540 Zuschauern und bei idealen Bedingungen mit moderaten 25 Grad diktierte der SVO von Beginn an selbstbewusst diese Partie und brachte den OFV mit hohem Pressing in viele Verlegenheiten. Zur Pause stand es nach Eckbällen 11:0 für die Achertäler, nach Torchancen 6:0, aber nach Treffern nur 1:0. Torjäger Nico Huber rutschte in Minute 29 nach einem schnellen Angriff mit Erfolg in eine Flanke von Rais Awell.

Als Marvin Ludwig (62.) per Kopf eine Ecke von Mehmet Gütelcoban aus fünf Metern verwertete, war dies bereits die Vorentscheidung. Nach Eckbällen hieß es inzwischen übrigens 14:1 und beim Abpfiff dann sogar 18:1. Den Deckel drauf machte der eingewechselte Bastian Barnick, der nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte gegen den nun alles riskierenden OFV den guten Keeper Jonas Witt umkurvte und zum 3:0 einschob.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!