Kreisliga A Nord 
Spitzenspiel in Urloffen ohne Sieger
Der FV Urloffen um Kapitän Christoph Knapp ist weiterhin ungeschlagen. Bildquelle Alicia Tayebi

Tabellenführer FV Urloffen und die SG Nonnenweier-Allmannsweier trennen sich 1:1. Der SV Diersheim rangiert nach dem 5:2 in Durbachtal auf Platz zwei. Der FV Schutterwald II holt den ersten Punkt.

VfR Zusenhofen - SG Gengenbach/Reichenbach 1:1 (1:1)

Die SG Gengenbach-Reichenbach startete gut ins Spiel und ging schnell - nach Balleroberung gegen den Torwart - in Führung. 20 Minuten brauchten die Hausherren, um besser ins Spiel zu kommen. Nach zwei vergebenen Großchancen traf Gorzel zum Ausgleich. Nach Wiederbeginn war der VfR tonangebend, musste aber seinem hohen Tempo zusehends Tribut zollen. Der Gast warf nochmal alles nach vorne, ohne aber große Torchancen herauszuspielen.
Tore: 0:1 Schwarz (4.), 1:1 Gorzel (36.)

FV Schutterwald II - SpVgg Kehl-Sundheim 1:1 (0:1)

Von Beginn an tat sich der Gast auf dem ungewohnten Kunstrasen schwer, der Spielaufbau gestaltete sich schwierig. So entwickelte sich ein Spiel mit wenigen Torraumszenen, in dem Kehl-Sundheim durch einen Kopfballtreffer glücklich in Führung ging. Auch nach dem Seitenwechsel fand die ausgeglichene Partie meist im Mittelfeld statt. Die Landesliga-Reserve musste kommen, der Neuling verpasste bei den wenigen Kontern, den Deckel zu schließen. Kurz vor Schluss gelang Kiefer das glückliche, aber nicht unverdiente 1:1 und damit der erste Punktgewinn für sein Team.
Tore: 0:1 Loessin (23.), 1:1 Kiefer (90.+3)

SV Ödsbach - DJK Tiergarten-Haslach 1:4 (1:2)

Beide Teams starteten eher schleppend ins Renchtal-Derby, ehe sich vor dem Pausenpfiff die Ereignisse überschlugen. Halter antwortete auf das 0:1 durch Schlupp fast im direkten Gegenzug mit dem 1:1, doch Jonas Vollmer brachte die Gäste postwendend wieder in Führung. Von da an war die DJK tonangebend. Den Gastgebern gelang es nicht mehr, sich aus der Umklammerung zu befreien. Dem Mann des Tages, Jonas Vollmer, gelangen noch zwei weitere Treffer. Mit diesem hochverdienten Sieg setzte sich die DJK wieder auf die Verfolgerränge.
Tore: 0:1 Schlupp (39.), 1:1 Halter (41.), 1:2 Vollmer (45.), 1:3 Vollmer (53.), 1:4 Vollmer (66.)

SV Stadelhofen II - SG Wagshurst/Ulm 0:3 (0:1)

Die SG Wagshurst/Ulm holte sich einen verdienten Auswärtssieg. Durch aggressives Pressing sowie wesentlich ballsicheren Spielaufbau gelang den Gästen nach 16 Minuten die Führung. Die Landesliga-Reserve kam nie wirklich in die Partie und hatte nur selten eine Torchance. In der zweiten Halbzeit spielte sich viel im Mittelfeld ab, als Ernst das 0:2 markierte, war das Spiel entschieden. Haas erhöhte sogar noch.
Tore: 0:1 Wimmer (16.), 0:2 Ernst (76.), 0:3 Haas (89.)

SV Nesselried - FV Zell-Weierbach 1:1 (0:0)

Eine zunächst ereignisarme Partie plätscherte in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten dahin. Nach der Pause gelang es dem FV Zell-Weierbach, besser in die Partie zu finden. Kofler brachte die Gäste nach einem Eckball in Führung. Danach verpasste die Junker-Elf die Entscheidung. Das Vergeben einiger guter Chancen rächte sich. Hohensinn gelang nach einem Freistoß der glückliche Ausgleich. Der SVN verdiente sich im Anschluss diesen Treffer, hatte aber bei einem Lattentreffer des FVZ noch Dusel.
Tore: 0:1 Kofler (50.), 1:1 Hohensinn (75.)

SC Durbachtal II - SV Diersheim 2:5 (2:2)

In einer temporeichen Begegnung agierten beide Teams zunächst auf Augenhöhe. Die Gästeführung konnte Kern egalisieren. Und die Landesliga-Reserve schaffte sogar noch vor dem Pausenpfiff die Führung, brachte diese aber nicht in die Kabine. Nach Wiederbeginn begann der SCD stärker, hatte den Gegner im Griff, doch durch eine Unachtsamkeit im Mittelfeld brachte Boschert den SVD in Führung. Dem Heimteam gelang nun nichts mehr, dem Gast fast alles. Mit einem Doppelschlag machte Schulz dann alles klar.
Tore: 0:1 Giragos (19.), 1:1 Kern (38.), 2:1 Danner (42.), 2:2 Schulz (44.), 2:3 Boschert (73.), 2:4 Schulz (75.), 2:5 Schulz (81.)

FV Urloffen - SG Nonnenweier-Allmannsweier 1:1 (0:1)

Im Spitzenspiel gelang der SG Nonnenweier/Allmannsweier der wesentlich bessere Start und eine schnelle Führung durch Dietrich. Danach verpasste es der Verfolger aber, weitere Chancen in Tore umzumünzen. Stattdessen kam der FVU besser in die Partie. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang Goalgetter Johannes Schwab das 1:1. Nun war es das Heimteam, das mehrere Chancen ungenutzt ließ, aber die Spitzenposition verteidigte.
Tore: 0:1 Dietrich (15), 1:1 Schwab (47.)

SV Linx II - SG Nußbach/Bottenau 2:1 (0:1)

Die Verbandsliga-Reserve wurden eiskalt erwischt, Schappacher erzielte nach nicht einmal einer Minute das 0:1. In der Folge verdiente sich die SG mit aggressivem Pressing und hohem Anlaufen diese Führung, ohne weiter torgefährlich zu sein. Linx kam wie ausgewechselt aus der Kabine, glich schnell durch Sy aus, ließ nun Ball und Gegner laufen, traf aber nur die Latte. Torhüter Irfan Aydogan setzte aber kurz vor Schluss per Abschlag die Pointe. Der Ball flog über alle hinweg ins Gästetor und besiegelte den verdienten Heimsieg.
Tore: 0:1 Schappacher (1.), 1:1 Sy (52.), 2:1 Aydogan (88.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!