Kreisliga B Staffel III 
Rücktritt von Wolfachs Trainer Vincenzo Tagliareni
Vincenzo Tagliareni war seit Juli 2019 Trainer des FC Wolfach. Bildquelle Marc Faltin

Der FC Wolfach, für den bereits die Winterpause begonnen hat, da er am letzten Spieltag der Vorrunde in der 13er-Liga spielfrei ist, muss einen Trainer suchen.

Vincenzo Tagliareni erklärte seinen Rücktritt als Coach des FCW, der am Samstag das Stadt-Derby gegen den TuS Kinzigtal mit 0:1 verlor und auf Rang 10 der Kreisliga B III abrutschte.

Bitteres 0:1 im Stadt-Derby

„Das war erneut eine verdiente Niederlage für uns. Der TuS hat gezeigt, wie man über den Kampf und Willen ein Spiel gewinnen kann“, sagte Tagliareni nach dem Derby enttäuscht: „Durch das ständige Stören unserer Angriffsversuche und durch eigene Akzente nach vorne hat der TuS es geschafft, dass wir nur selten Gefahr ausstrahlen konnten.“ Und Daniel Schmider bescherte dem TuS mit seinem goldenen Tor in der 80. Minute dann sogar den Derby-Sieg mit Sprung auf Rang 9.

Am Montagabend entschied der Hornberger nach einem abschließenden Gespräch mit Spielausschuss Pascal Backeler, „meine Trainertätigkeit beim FCW zu beenden“. Seit Mitte der Vorrunde habe er einige Dinge immer wieder angesprochen, trotz einiger Verbesserungen habe dies aber nicht wie erhofft gefruchtet und „unser Vorrun­denergebnis entspricht nicht meiner Vorstellung“. Seine Gründe zum Rücktritt seien vom Spielausschuss zu 100 Prozent akzeptiert worden. „Natürlich will ich mich aber beim FC Wolfach bedanken und wünsche allen im Verein alles erdenklich Gute für die Zukunft“, so Tagliareni.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!