Kreisliga A Nord 
Nesselried brennt - auch beim Fußball!
Nesselrieds neuer Trainer Markus Schepp (M.) hat als Soldat Bosnien-Erfahrung. Bildquelle Verein

Nach vier Jahren ist der SV Nesselried zurück in der Kreisliga A. Und zweifellos gekommen, um zu bleiben.

Dafür soll der neue Trainer sorgen. „Jetzt geht es darum, die Klasse zu halten. Das wird schwer genug“, sagt Markus Schepp, der den pausierenden Meistercoach Jan Bähr abgelöst hat. Der ehemalige Berufssoldat Schepp ist mit seinen 58 Jahren ein bunter Vogel der lokalen Trainerszene. Der Hesse aus Rüdesheim, der im Zuge seiner Kommiss-Karriere in der Ortenau hängenblieb, hat in den letzten vier Jahren keinen Verein mehr gecoacht.

Doch davor sind seine Stationen, die auch Jugend- und Frauenteams umfassen, so zahlreich, dass er sie zumindest aus dem Stand nicht mehr aufzählen kann. Der Fitnesscoach, der an der Volkshochschule Kurse gibt, wurde eher zufällig engagiert, was er auf die Nähe seines Wohnortes Appenweier zu Nesselried zurückführt. „Ich wurde angesprochen und mache das jetzt mal ein Jahr“, sagt Schepp.

Ringwald verletzt

Gleich zu Beginn der Vorbereitung musste er einen herben Rückschlag weg­stecken. Königstransfer Patrick Ringwald, der als Innenverteidiger zu den Leistungsträgern des Landesligisten SV Stadelhofen zählte, ehe ihn ein Knöchelbruch außer Gefecht setzte, brach sich bei einem Fahrradunfall das Schlüsselbein und fällt bis Oktober aus. „Das war für ihn ganz bitter und für uns auch“, weiß der neue Trainer.

Hinzu kamen sechs Corona-Fälle in der Vorbereitung, was das Teambuilding nicht gerade erleichterte. Schepp: „Doch genau in diesem Punkt ist die Meistermannschaft der letzten Saison sehr weit. Sie hat das gewisse etwas, auf das wir jetzt auch eine Liga höher bauen.“

Erstes Spiel verlegt

Und auf den routinierten Neuzugang Dennis Bienias vom SV Oberkirch, der als Sechser den Laden zusammenhalten soll. Auch Patrick Decker, der vom SV Sasbachwalden kommt, soll zu den Säulen im Team gehören. Und dann gibt es ja noch etablierte Kräfte wie Torjäger Marco Hohensinn oder Vincent Kaiser.

„Die nötige Fitness“, da­ran lässt Markus Schepp keinen Zweifel, „wird die Mannschaft von mir erfahren!“ Und dafür hat der neue Coach eine Woche länger Zeit als die Konkurrenz. Denn das Auftaktspiel gegen die DJK Tiergarten-Haslach wird verlegt, weil am Saisonstart-Wochenende die Veranstaltung „Nesselried brennt“ anderweitiges Dorfgeschehen komplett lahmlegt.

SV Nesselried

Tor: Manuel Meidinger, Moritz Dreier

Abwehr: Fabian Knebel, Patrick Decker, Laurin Vollmer, Thomas Wiegert, Patrick Ringwald, Jacob Vollmer, Robin Braun, Luca Harter, Sebastian Wiegert

Mittelfeld: Vincent Kaiser, Dennis Bienias, Florian Dupps, Jan Meidinger, Bastian Benz, Sven Vollmer, Timo Huschle

Sturm: Marco John, Manuel Fies, Marc Hohensinn, Erik Roth
Trainer: Markus Schepp (1. Saison)

Zugänge: Patrick Ringwald (SV Stadelhofen), Dennis Bienias (SV Oberkirch), Patrick Decker (SV Sasbachwalden) Florian Dupps (FV Griesheim), Marco John (FV Weier), Fatlin Hoxhaj (SV Schappach), Bastian Benz, Christopher Hättig, Norbert Langen (alle eigene Jugend)

Abgänge: Marius Britz (Ziel unbekannt), Naufal Zaitouni (Ziel unbekannt/Frankreich)

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!