Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Rammersweier fällt vom Thron
Der dreifache Torschütze Stefan Haas (Nummer 7) von der DJK Tiergarten-Haslach zieht aus der Distanz ab, Wagshursts Keeper Sebastian Huber versucht zu reagieren. Bildquelle ULRICH MARX

Die 1:3-Heimniederlage im Spitzenspiel gegen den SV Diersheim bedeutet den Verlust der Tabellenführung. Neuer Liga-Primus ist der SV Fautenbach

Rammersweier - Diersheim 1:3

Im Spitzenspiel kassierte der FV Rammersweier eine heftige 1:3-Niederlage und verlor zudem die Tabellenführung an Fautenbach. Nach 14 Minuten brachte Stefano Anzaldi den FVR mit einem Lupfer in Führung. Dann rettete der Diersheimer Nock für seinen geschlagenen Keeper auf der Linie. Nach der Pause glich Dennis Kaiser zum 1:1 aus. Diersheim legte zu und der Rammersweierer Fabrizio Daniele scheiterte mit einem strittigen Elfmeter an SVD-Keeper David Ross. Im Gegenzug gelang Kaiser sein zweiter Treffer, den er wenig später zum Hattrick ausbaute, Diersheim verteidigte nach der 3:1-Führung souverän und ließ Rammersweier keine Chance mehr, ins Spiel zurückzukommen.

Tore: 1:0 Stefano Anzaldi (14.), 1:1 Kaiser (47.), 1:2 Kaiser (75.), 1:3 Kaiser (81.) - Gelb-Rote Karte: Reichmann (Diersheim/90.)

Bodersweier - SV Ulm 0:2

Das kämpferische Spiel war von vielen Fehlpässen geprägt. Einen davon nutzte Ulm vor der Pause zu einem strammen 20-Meter-Schuss. Bodersweiers Keeper konnte nur wegfausten, der Ulmer David Spraul schaltete am schnellsten und schob den Ball zum 0:1 ins Tor. Der zweite Treffer für Ulm entsprang einem Konter, den Tobias Eckenfels vollendete. Bodersweier agierte zu umständlich und kam nicht mehr heran.

Tore: 0:1 Spraul (43.), 0:2 Eckenfels (80.)

SV Stadelhofen II - Urloffen 2:0

Der Sport-Vorstand des SV Stadelhofen entschied das Duell seines Reserve-Teams gegen den FV Urloffen fast im Alleingang. Jonas Franmmelsberger erzielte beide Tore zum 2:0-Erfolg gegen Urloffen. Sieben Minutern vor der Pause brachte er den SVS in Führung. Eine Viertelstunde vor Schluss machte Frammelsberger mit dem 2:0 den Deckel drauf.

Tore: 1:0 Frammelsberger (38.), 2:0 Frammelsberger (75.)

SC Durbachtal II - FV Schutterwald II 1:2

Das Duell der Reserven verlief auf bescheidenem Niveau. Durbachtal kam gut ins Spiel, fing sich aber aus dem Nichts heraus das 0:1 ein. Werner gelang zwar nach einer halben Stunde der Ausgleich. Doch noch vor der Pause ging Schutterwald durch Marvin Schlomm erneut in Führung. Nach der Pause drückte Durbachtal II, konnte seine Chancen aber nicht nutzen.

Tore: 0:1 Benz (17.), 1:1 Werner (31.), 1:2 Schlomm (37.)

Fautenbach - Zusenhofen 4:0

Favorit Fautenbach ließ nichts anbrennen, siegte 4:0 und übernahm aufgrund der Rammersweierer Niederlage gegen Diersheim die Tabellenführung. Der SVF führte bereits nach drei Minunten mit 2:0. Aus einer umstrittenen Ecke resultierte das 1:0 durch Dennis Haas. Während die Zusenhofener Spieler noch am Diskutieren waren, erhöhte Jonas Vath nach einem schönen Spielzug auf 2:0. Nach einer Stunde bedeutete ein Eigentor von Patrick Sester das 3:0. Vath stellte schließlich mit seinem zweiten Tor in dieser Partie den Endstand her.

Tore: 1:0 Haas (2.), 2:0 Vath (3.), 3:0 Sester (61./Eigentor), 4:0 Vath (70.)

SV Ödsbach - Zell-Weierbach 2:1

Ödsbach begann druckvoll und ging durch Halter nach 16 Minuten in Führung. Danach kam Zell-Weierbach besser ins Spiel. Es dauerte aber bis zur 57. Minute, ehe Pablo Herb der Ausgleich gelang. Dann war es ein offener Schlagabtausch mit Großchancen. Schließlich entschied ein Foulelfmeter von Halter das Spiel für Ödsbach.

Tore: 1:0 Halter (16.), 1:1 Herb (57.), 2:1 Halter (69./Foulelfmeter)

DJK Tiergarten-Haslach - FV Wagshurst 5:0

Mit einem souveränen 5:0-Heimsieg kletterte die DJK Tiergarten-Haslach auf Platz vier. Wagshurst war nach dem 0:2-Rückstand durch die frühen Tore von Stefan Haas und René Otten auf der Verliererstraße. Nach der Pause baute die DJK ihren Vorsprung aus, wobei Stefan Haas mit insgesamt drei Treffern der Held des Tages war.

Tore: 1:0 Haas (9.), 2:0 Otten (12.), 3:0 Haas (49.), 4:0 Haas (64.), 5:0 Hübner (76.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!