Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: SV Renchen stoppt den SV Rust
Renchens Marc Nigey (links), der dem 2:1-Heimsieg das 1:0 erzielte, im Kopfballduell mit Rusts Hermann Wotschel. Bildquelle Christoph Breithaupt

Spitzenreiter verliert auswärts mit 1:2. Elgersweier und Oberharmersbach verkürzen Rückstand auf Rang eins. Erster Saisonsieg für Schlusslicht SC Lahr II.

Willstätt - Elgersweier 2:4

Nach dem Sieg in Haslach ging Willstätt ebenso motiviert wie hoffnungsvoll ins Heimspiel gegen den Liga-Zweiten, wohl wissend, dass es ein schweres Unterfangen würde. Die Zuschauer sahen zwei sehr unterschiedliche Hälften: Abschnitt eins ging an die Hausherren, die knappe Führung war verdient. Doch nach Wiederbeginn übernahmen die Gäste die Regie, und als Willstätt in Unterzahl (75.) geriet, drehte Dennis Schwarz mit einem Hattrick die Partie.

Tore: 1:0 Pauli (19.). 1:1 Philipowski (24.), 2:1 John (35.), 2:2 Schwarz (83.), 2:3 Schwarz (89.), 2:4 Schwarz (90.+3). Gelb-Rote Karte: Zenelji (75./ Willstätt).

 

SC Lahr II - Zeller FV 3:1

Jetzt hat es auch die Lahrer Reserve geschafft. Im 14. Anlauf gelang der jungen Truppe der erste Saisonsieg und der Heimerfolg war verdient. Die Gäste aus Zell wurden durch zwei frühe Tore der Hausherren überrascht. Lahr II ließ auch in der Folge recht wenig zu, Zell war zwar bemüht, wurde aber immer wieder ausgebremst. Erst nach Herrmanns Anschlusstreffer herrschte wieder Zuversicht beim Gast. Doch in der Nachspielzeit versetzte Grösser den Zellern den K.o.

Tore: 1:0 Grösser (5.), 2:0 Keita (11.), 2:1 Herrmann (72.), 3:1 Grösser (90.+3).

 

Ichenh./Altenh. - Oberkirch 1:1

Zu Beginn war es ein ausgeglichenes Spiel. Torchancen waren aber Mangelware. Aus heiterem Himmel dann das 1:0 durch einen Gewaltschuss von Laslop. Die zweite Hälfte glich der ersten, wobei diesmal Oberkirch das glücklichere Team war und ausglich. Danach wurden die Gäste spielbestimmend, aber die Heimelf blieb durch Konter gefährlich. Am Ende war das Remis gerecht.

Tore: 1:0 Laslop (43.), 1:1 Olibruis Befio (67.).

 

Oberharmersbach - Haslach 3:0

Oberharmersbach bleibt dran. Nach dem Überraschungssieg in Rust legte die Lach-Truppe gestern gegen Haslach nach und bleibt neben Elgersweier härtester Verfolger des Spitzenreiters. Doch es war kein Spaziergang für die Heimelf. Der zuletzt wenig erfolgreiche SV Haslach war bemüht, doch es fehlte die Durchschlagskraft. Jochen Haubold sorgte für die Pausenführung, die Bleier nach knapp einer Stunde auf 2:0 ausbaute. M. Stunder besorgte noch das 3:0.

Tore: 1:0 Haubold (32.), 2:0 Bleier (56.), 3:0 Stunder (83.).

 

Renchen - Rust 2:1

Der Vorsprung des Spitzenreiters aus Rust ist nach der Niederlage in Renchen nun bis auf vier Punkte geschrumpft. Die Schindler-Elf ging sehr konzentriert ins Spitzenspiel und hatte nach 90 Minuten vielleicht auch etwas glücklich die Nase vorne. Die Zuschauer sahen eine durchweg ausgeglichene Partie, mal mit Vorteilen für die Hausherren, mal für den Tabellenführer. Nigey ließ als erstes den Heim-SVR jubeln, doch Özkan verlagerte den Jubel auf die Seite der Gäste. Und nach Pfeifers 2:1 war es allein Torhüter Ismail Akbas, der den knappen Heimsieg rettete.

Tore: 1:0 Nigey (25.), 1:1 Özkan (39), 2:1 Pfeifer (69.).

 

Seelbach - Freistett/Rheinb. 4:0

Auch in Seelbach darf man nach etwas längerer Abstinenz wieder jubeln. Endlich zeigte sich die Abwehr der Schuttertäler mal stabil und ließ nichts anbrennen. Torjäger Fabian Kloos eröffnete nach 20 Minuten den Torreigen, dem sich bis zum Pausenpfiff Roth und Schäfer anschlossen. Auch nach Wiederanspiel war der FSV im Vorwärtsgang, die ersatzgeschwächten Gäste konnten zu keinem Zeitpunkt gefährlich werden und mussten sogar noch den vierten Treffer hinnehmen.

Tore: 1:0 Kloos (20.), 2:0 Roth (25.), 3:0 Schäfer (40.), 4:0 Kloos (55.).

 

Unterharmersb. - Oberschopfh. 0:2

Für den FVU wird die Lage nach der neuerlichen Niederlage langsam brenzlig. Auch das gestrige 0:2 war vermeidbar. Doch derzeit fehlt auch das Spielglück. Die Kinzigtäler dominierten zwar komplett den ersten Abschnitt, doch es gelingt momentan nicht, die herausgespielten Möglichkeiten in Tore umzumünzen. Beim Gast sah die Situation vor dem gestrigen Spiel nicht viel anders aus, doch präsentierte sich der SV Oberschopfheim in Unterharmersbach einfach effektiver. Das gab den Ausschlag zum Sieg.

Tore: 0:1 Hofstetter (68.), 0:2 Rössler (90.+3).

 

Linx II - Sulz 1:2

Der FV Sulz bleibt weiter auf dem vor Kurzem eingebogenen Erfolgsweg. Auch bei der spielstarken Reserve in Linx nahmen die Gelb-Schwarzen die Punkte mit und bleiben den Top-Five nicht nur im Nacken, sondern kommen dem Quartett immer näher. In einer sehr ausgeglichenen Begegnung versuchten beide Teams, immer wieder Nadelstiche zu setzen, die beiden ersten gelangen dem Gast. Kiesele brachte per Doppelpack seine Farben in Front - die Reserve konnte nur einmal antworten.

Tore: 0:1 Kiesele (28.), 0:2 Kiesele (67.), 1:2 Houha (84.).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!