Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: Oberharmersbach nun Zweiter
Elgersweiers Tim Kempf (l.) wird von Oberharmersbachs Manuel Jilg (r.) attackiert. Am Ende siegten die Gäste aus dem Harmersbachtal mit 3:1. Bildquelle ULRICH MARX

3:1-Sieg beim bisherigen Tabellenzweiten Elgersweier. SC Lahr II siegt in Unterharmersbach und gibt Schlusslicht an den unterlegenen Gegner ab.

Oberkirch - Willstätt 2:1

Das Ergebnis liest sich zwar knapp, doch der Heimsieg der Gelb-Schwarzen war hochverdient. Nach kurzem Abtasten ergriffen die Hausherren die Initiative, und Levin Wahl sorgte für die Führung. Nur wenige Minuten später erhöhte Riccardo Lienert auf 2:0. Der Anschlusstreffer mit dem Halbzeitpfiff war eher Zufall. Oberkirch bot auch nach der Pause eine engagierte Leistung, versäumte es aber, den Vorsprung auszubauen. Der SVO wirkte mannschaftlich geschlossen, zeigte Einsatz und Laufbereitschaft. Kurzum: Gegen die enttäuschenden Gäste hat vieles oder vielleicht sogar fast alles gestimmt.

Tore: 1:0 Wahl (25.), 2:0 Lienert (30.), 2:1 Klenner (45.+1).

Haslach - Renchen 2:3

Der SV Haslach musste sich gestern Nachmittag auf eigenem Sportgelände erneut geschlagen geben. Die Hansjakobstädter haben die erste gute Stunde der Partie regelrecht verschlafen. Die Gäste, die nur auf die Fehler des Gegners warten mussten, schlugen in den ersten 45 Minuten gleich zweimal zu und gingen mit einem verdienten 2:0 in die Pause. Noch schwerer für den SVH wurde es nach dem 3:0. Doch erst dann wurde es besser, die Hausherren zeigten nun, zu was man fähig sein kann, doch der Anschlusstreffer zum 2:3 in der Nachspielzeit kam zu spät.

Tore: 0:1 Altintas (22.), 0:2 Maier (30.), 0:3 Pfeifer (66.), 1:3 Hättich (70.), 2:3 S. Lehmann (90.+4).

Elgersweier - Oberharmersb. 1:3

Irgendwann musste die Erfolgsserie des VfR Elgersweier einmal reißen. Und gestern im Duell Zweiter gegen Dritter war es auch so weit: Die Elf von Mario Roth musste daheim gegen den SV Oberharmersbach wieder mal eine Niederlage einstecken. Und das völlig verdient. Denn die Elf von Markus Lach kaufte von Anpfiff weg Elgersweier den Schneid ab, stellte frühzeitig die Laufwege der Hausherren zu, fackelte vor dem gegnerischen Tor nicht lange, zeigte sich sehr effektiv und hatte in dem dreifachen Torschützen Jochen Haubold den Matchwinner in ihren Reihen.

Tore: 0:1 Haubold (6.), 0:2 Haubold (55.), 0:3 Haubold (80.), 1:3 Schwarz (90.).

Hornberg - Ichenh./Altenh. 1:2

Die Situation des VfR bleibt angespannt. Rechnete man doch vor eigenem Anhang gegen die SG aus dem Ried zumindest mit einem Teilerfolg. Doch am Ende musste man wieder durch zwei vermeidbare Treffer alle Zähler abgeben und verbleibt weiterhin auf einem Abstiegsrang. Dabei zeigte der VfR in der ersten Halbzeit wirklich ein gutes Spiel und wurde dafür schon früh durch Schwendemanns Führung belohnt. Doch kurz vor dem Seitenwechsel befand sich die Abwehr der Kinzigtäler im Tiefschlag. Der VfR geriet in Rückstand und konnte sich nicht mehr erholen.

Tore: 1:0 Schwendemann (15.), 1:1 Schwend (43.), 1:2 Vollmer (45.+1).

Oberschopfheim - Linx II 6:2

Ein zwar verdienter, aber um zwei Treffer zu hoher Heimsieg landete die Zehnle-Truppe aus Oberschopfheim und verbesserte sich auf Rang zehn. Die erste Hälfte verlief ziemlich ausgeglichen, beide trafen zunächst je einmal ins Schwarze. Wichtig und vielleicht spielentscheidend war das 2:1 kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Johannes Wenzel. Und nach dem 3:1 per Foulelfmeter durch Roth gelang den Hausherren fast alles. Der SVL II wurde regelrecht ausgespielt. Zudem erlahmte zusehens die Gegenwehr.

Tore: 1:0 Eckenfels (14.), 1:1 Traikia (29.), 2:1 Wenzel (45.), 3:1 Roth (54./FE), 3:2 Krebs (64.), 4:2 Rösler (65.), 5:2 Hofstetter (71.), 6:2 Wenzel (90.+2).

Unterharmersbach - Lahr II 2:3

Zur Halbzeit sah es für den FV Unterharmersbach noch gut aus. Die Hausherren bestimmten klar die ersten 45 Minuten, führten aber nur mit 1:0. Der FVU hatte eigentlich alles im Griff und alle warteten auf das längst fällige 2:0. Doch ein halbes Dutzend guter Möglichkeiten wurde versiebt und so kam, was kommen musste: Nach einer Stunde fiel der Ausgleich. Aber nicht genug damit. Nur kurze Zeit später gingen die Gäste in Führung, ehe Schütze mit seinem zweiten Treffer für den Gleichstand sorgte. Aber dem SC Lahr II gelang noch ein Tor zum Auswärtssieg: Keita traf zum 2:3.

Tore: 1:0 Schütze (21.), 1:1 Depner (64.), 1:2 Gröser (75.), 2:2 Schütze (85.), 2:3 Keita (88.).

Freistett/Rheinb. - Zeller FV 1:1

Am Ende freuten sich die Gäste aus Zell über einen sehr glücklichen Auswärtspunkt. Denn die gastgebende SG hatte eigentlich alles im Griff, vergab aber zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Hätte es zur Halbzeit 5:0 oder 6:0 für die Hausherren gestanden, niemand hätte sich beschweren können. Erst ein Strafstoß von König brachte die eindeutig spielbestimmende Mannschaft nach vorne. Die Gäste hatten vielleicht zwei nennenswerte Möglichkeiten - Routinier Fabian Herrmann nutzte eine davon zum Ausgleich.

Tore: 1:0 König (52./FE), 1:1 Herrmann (75.). Gelb-Rote Karte: G. Jegou (89./ SG Freistett).

Rust - Seelbach abgesagt

Die Partie wurde wegen Corona-Fällen beim SV Rust abgesagt.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!