2. Bundesliga 
Karlsruher SC erlebte eine super Woche
KSC-Trainer Christian Eichner Bildquelle Uli Deck

2. Fußball-Bundesliga: Karlsruhes Trainer Christian Eichner war mit dem Trainingslager in Spanien sehr zufrieden - und mit dem abschließenden 3:1-Sieg gegen Diósgyöri natürlich auch.

Nach einem torlosen Unentschieden gegen den belgischen Meister FC Brügge am vergangenen Mittwoch und einer 1:3-Niederlage zwei Tage später gegen den Liga-Konkurrenten Hamburger SV konnte Fußball-Zweitligist Karlsruher SC sein Trainingslager an der Costa del Sol doch noch mit einem Testspielsieg abschließen. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner setzte sich am Sonntag auf dem Trainingsgelände in Estepona mit 2:1 (0:1) gegen den ungarischen Zweitliga-Spitzenreiter Diósgyöri VTK durch und fliegt um 15.40 Uhr heute von Malaga zurück nach Frankfurt. Am Dienstag dürfen die Wildparkprofis zuhause durchschnaufen, ehe am Mittwoch die konzentrierte Vorbereitung auf das erste Punktspiel 2022 am Samstagabend (20.30 Uhr) beim SV Darmstadt beginnt.

An der Costa del Sol passte alles

Der KSC war gegen die Magyaren zwar schon in der ersten Halbzeit das bessere Team, geriet aber kurz vor der Pau-se durch einen von Gabor Molnar direkt verwandelten Freistoß in Rückstand (41.). Nach dem Seitenwechsel schlug sich die Überlegenheit der Badener dann aber in zählbarem Erfolg nieder. Fabian Schleusener krönte einen Konter mit dem 1:1-Ausgleich (58.). Und nach einem Foul an Marc Lorenz verwandelte Marvin Wanitzek den fälligen Elfmeter zum 2:1-Sieg (77.).
Eichner sprach anschließend von einem ,,hochverdienten" Erfolg seiner Mannschaft, der anfangs noch das harte Training in Andalusien in den Beinen gesteckt habe. ,,Dann aber haben sich die Jungs freigespielt. In der zweiten Halbzeit haben sie das Tempo hoch gehalten. Der Gegner würde müde und wir konnten das Spiel noch für uns entscheiden", sagte der Trainer. Zur Belohnung dürfen die Spieler heute Morgen ausschlafen, ehe sie sich gegen Mittag auf den Heimweg machen.

,,Das war einfach eine super Woche", fasste Eichner die zehn Trainingseinheiten und drei Spiele in Spanien zusammen: ,,Die Plätze waren klasse, das Wetter top, Unterbringung und Verpflegung sehr gut." Neuzugang Daniel O'Shauhgnessy hat nicht nur sportlich Fuß gefasst und die vor Weihnachten verletzten Marc Lorenz und Marco Thiede gelten am Samstag am Böl-lenfalltor wieder als Kandidaten für die Startelf.

Diverse Untersuchungen

Am Dienstag werden Untersuchungen zeigen, wie es weitergehen kann mit Leon Jensen, der sich in Spanien erneut an dem bereits wegen eines Kreuzbandrisses operierten Knie verletzte, sowie mit den daheim gebliebenen Malik Batmaz (Syndesmoseband) und Kyoung-Rok Choi (Muskelfaserriss). Fabio Kaufmann steigt nach seiner häuslichen Corona-Quarantäne am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining ein. ,,Wenn er gut zurückkommt", sagt der Trainer, ,,ist er ein Kandidat fürs Aufgebot in Darmstadt."


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!