Drei Anwärter auf Rang 2 setzen sich ab
Beim 1:1 in Steinach zieht der Fautenbacher Fidan Neziri ab - Carel Heitzmann vom SVS, der 2024 damit unbesiegt bleibt, kann nicht mehr blocken. Bildquelle Marc Faltin

SC Lahr II und SV Schapbach sind mit ihren Siegen dem Tabellenzweiten FSV Seelbach nun dicht auf den Fersen. FSV Altdorf feiert wichtiges 4:1 gegen den SV Oberschopfheim und der FV Sulz einen späten Sieg gegen Unterharmersbach.

Lahr II - Urloffen 5:2

Das Lahrer Perspektivteam konnte seine Talfahrt nach der Winterpause stoppen. Trainer Christoph Gallus durfte sich zwar über einen scheinbar glatten Heimsieg freuen, gestand nach dem Schlusspfiff jedoch, dass die Gäste aus Urloffen ein ebenbürtiger Gegner waren. Er sprach am Ende der durchweg ausgeglichenen Partie von einem glücklichen Heimerfolg. Der FVU musste durch diese Niederlage wieder die rote Laterne von Renchen übernehmen. Auch wenn man sich (noch) nicht aufgibt, der Klassenerhalt ist nach diesem 2:5 eigentlich kaum noch realistisch.

Tore: 0:1 Huber (16.), 1:1 Schoner (30.), 2:1 Schoner (35.), 3:1 Elen-schleger (63.), 3:2 Soth (64.), 4:2 Eichhorn (77.), 5:2 Elenschleger (81.)

Steinach - Fautenbach 1:1

Die Erfolgsserie des SV Steinach hält an. Gegen den zuletzt ob zweier Niederlagen etwas angeschlagenen SV Fautenbach reichte es für die Truppe von Stefan Allgaier aber zu keinem Heimsieg, aber zum dritten Unentschieden in Folge. Die Zuschauer sahen keine berauschende Begegnung, in der innerhalb von 60 Sekunden die beiden Toren fielen. Diese beiden Highlights wurden nach torloser erster Hälfte nach knapp einer Stunde durch ein Eigentor der Gäste eingeleitet. Der Minutenzeiger hatte sich noch nicht einmal gedreht, da glich Lucas Fallert mit seinem achten Saisontor aus. Der Rest bei dieser gerechten Punkteteilung war kollektives Schweigen.

Tore: 1:0 Schindler (56./Eigentor), 1:1 Fallert (57.)

Sulz - Unterharmersbach 2:1

Die Verantwortlichen des FV Sulz sprachen nach dem knappen 2:1 der Ey-Truppe von einem ebenso glücklichen wie verdienten Dreier. Obwohl die Hausherren bereits nach vier Minuten durch Chirita in Führung gingen, schaffen sie es nicht, gegen den sich energisch agierenden abstiegsbedrohten Gast sich klare Vorteile zu verschaffen und an die zuletzt in Oberkirch gezeigte gute Vorstellung anzuknüpfen. Als Krämer ausglich, schien die Rechnung des FVU, nicht mit leeren Händen abzureisen, aufzugehen. Doch Bjarne Binder war mit dem Remis überhaupt nicht einverstanden und schlug in der Nachspielzeit noch zu.

Tore: 1:0 Chirita (4.), 1:1 Krämer (76.), 2:1 Binder (90.+2)

Willstätt - Schapbach 0:2

Obwohl der gastgebende VfR in den ersten 45 Minuten mehr vom Spiel hatte und die Richtung vorgab, stand am Ende ein Gästesieg. Willstätt hatte dabei enormes Abschlusspech, traf zweimal nur das Gebälk und einmal ins Schwarze, doch der Treffer wurde wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannt. Die zuletzt so erfolgreichen Wolftäler hatten da mehr Glück - Lukas Weis nutzte nach dem Seitenwechsel einen berechtigten wie für den VfR vermeidbaren Strafstoß zum 0:1. Nach dem Platzverweis für Maxim Petrovic fehlte den Hausherren dann einfach die Durchschlagskraft. Und so machte Silas Armbruster spät den Sack zu für den SVS.

Tore: 0:1 Lukas Weis (50./Foulelfmeter), 0:2 Armbruster (90.+1) - Rote Karte: Petrovic (Willstätt/82.)

Altdorf - Oberschopfheim 4:1

Am Ende feierte der FSV einen verdienten Heimsieg, doch überzeugend sieht anders aus. Der Gastgeber startete gegen den SV Oberschopfheim mit viel Mut. Trotzdem blieb vieles - allerdings auf beiden Seiten - Stückwerk. Chancenmäßig hatte der FSV ein Plus zu verzeichnen, doch so richtig flüssig waren die Aktionen nicht. Dennoch konnte Pietrock nach einem Torwartfehler für seine Farben vorlegen. Völlig überraschend fiel der Ausgleich der sich mühenden, aber schwachen Gäste durch Peters. Die Freude des SVO dauerte jedoch ganze drei Minuten, Müller brachte den FSV wieder in Führung. Und in der Schlussphase ging es für die Gäste einfach zu schnell.

Tore: 1:0 Pietrock (32.), 1:1 Peters (65.), 2:1 Müller (68.), 3:1 Karl (86.), 4:1 Karl (90.+2)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!