Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: Zeller FV gewinnt das Kellerduell
Mit vereinten Kräften stemmte sich der FV Rammersweier (graue Trikots) gegen die Niederlage. Doch am Ende behielt der Zeller FV im Kellerduell mit 2:1 die Oberhand. Bildquelle Peter Heck

2:1-Erfolg in Rammersweier / SCO bleibt an Spitzenreiter Oberwolfach dran

Ettenheim - Oberwolfach 0:3

Spitzenreiter Oberwolfach erledigte die Hausaufgabe im ersten Rückrundenspiel in Ettenheim beim 3:0 erwartungsgemäß erfolgreich. Doch der Gastgeber machte es dem Favoriten nicht leicht. Sum gelang nach Unachtsamkeit des Ettenheimer Torhüters dennoch die Führung, die Jonas Wolf kurz vor dem Seitenwechsel auf 2:0 ausbaute. Kurz nach Wiederbeginn vergab der FVE dann aber die Chance zum Anschlusstreffer. Die cleveren Gäste konterten nur wenig später mit dem 3:0-Endstand.

Tore: 0:1 Sum (27.), 0:2 Wolf (43.), 0:3 Heizmann (56.) Gelb-Rot: Feger (82./SVO)

 

Seelbach - Oberschopfheim 5:1

20 Minuten lang sah der FSV Seelbach kein Land, doch der Gast aus Oberschopfheim vergab gleich vier Hochkaräter. Nach der Führung durch Kloos wirkte Seelbach dann wie elektrisiert, es gelang alles. Die Gäste hatten bei einem Lattentreffer durch Holm erneut Pech. Es folgte wieder eine FVS-Sternstunde, die Bologna-Elf erhöhte in kurzer Zeit auf 4:0. Und von diesem Schock erholte sich Oberschopfheim nicht mehr. So war Halbzeit zwei dann ein besseres Trainingsspiel. Die Bruch-Elf wurde am Ende deutlich unter Wert geschlagen.

Tore: 1:0 Kloos (25.), 2:0 Weichert (30.), 3:0 Gür (32.), 4:0 Kloos (43.), 5:0 Roth (75.), 5:1 M. Wenzel (76.)

 

Rammersweier - Zell a. H. 1:2

Die Situation in Rammersweier spitzt sich immer mehr zu. Auch im ersten Rückrundenspiel gegen Aufsteiger Zell reichte es wieder nicht zu einem Punktgewinn. Die Gäste erwiesen sich als kompakt verteidigende Mannschaft und hatten im Angriff eine höhere Effektivität. Rammersweier war jederzeit bemüht, vergab aber viel zu viele Chancen.

Tore: 0:1 Dukanovic (23.), 0:2 Halter (78.), 1:2 Kimmig (90.) Gelb-Rot: Cybard (48./FVR)

 

Haslach - Niederschopfheim 3:2

Am Ende war das knappe 3:2 des SV Haslach im Heimspiel gegen den starken SV Niederschopfheim sicher nicht unverdient, aber doch etwas glücklich. Schmidt und Hansmann brachten Haslach mit zwei Treffern in eine gute Position. Dass die Gäste nie aufgaben, zeigten die beiden Treffer von Nabti mehr als deutlich. Und als die Fans des SVH um den Punkt bangen mussten, schlug Braig im richtigen Moment zu.

Tore: 1:0 Schmidt (12.), 2:0 Hansmann (27.), 2:1 + 2:2 Nabti (36./Foulelfmeter + 53.), 3:2 Braig (80.)

 

Willstätt - Oberkirch 1:1

Der VfR Willstätt hatte in der Anfangsphase mehr vom Spiel, tat sich aber gegen die sehr tief stehenden Oberkircher schwer. Kurz nach der Pause dann aber doch die Führung, doch der VfR verpasste es, trotz guter Einschussmöglichkeiten nachzulegen. Dagegen kämpfte sich Oberkirch mit dem Ausgleich durch Löbsack wieder zurück und hatte sogar Vorteile.

Tore: 1:0 Hoxha (48.), 1:1 Löbsack (65.)

 

Oberharmersbach - Lahr II 3:1

In einer zu Beginn ausgeglichenen Begegnung ging der Gast aus Lahr durch Menningers neuntes Saisontor etwas überraschend in Führung. Doch Marcel Lehmann konterte mit dem Ausgleich für Oberharmersbach. Den Türöffner zum später verdienten Heimsieg fand der SVO erst nach dem Seitenwechsel. Matthias Lehmann traf zum 2:1 und kurz darauf machte Manuel Jilg mit dem dritten Treffer den Deckel zu.

Tore: 0:1 Menninger (7.), 1:1 Marcel Lehmann (15.), 2:1 Matthias Lehmann (54.), 3:1 Jilg (61.) Gelb-Rot: Bologna (80./Lahr)

 

Sulz - Hausach 3:3

Der FV Sulz kam in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht in die Gänge. Die Gäste aus Hausach warteten auf Konter und nutzten die erste Chance zur Führung. Nach der Pause drehte Sulz das Ergebnis und hatte Chancen im Minutentakt. In dieser Drangperiode schlugen die Gäste mit dem Ausgleich aber eiskalt zurück. Und nur eine Minute später zog der SVH sogar auf 3:2 davon. Für Sulz wurde es eng, doch auf Torjäger Ousman Bojang konnte sich die HerdrichTruppe verlassen.

Tore: 0:1 Schmider (11.), 1:1 Pies (59.), 2:1 Bojang (65.), 2:2 + 2:3 Bruckner (79. + 80.), 3:3 Bojang (83.)

 

Elgersweier - Offenburg 1:3

Nach einer ausgeglichenen, torlosen ersten Halbzeit in Elgersweier, wurde der favorisierte SC Offenburg besser. Zunächst traf Tonio Bayer zum 0:1, dann legte Aliu Cisse mit seinen Treffern 12 und 13 doppelt nach. Unterm Strich gab die höhere Effektivität, aber auch die Erfahrung des SCO den Ausschlag zum Sieg.

Tore: 0:1 T. Bayer (63.), 0:2 + 0:3 Aliu Cisse (75./Foulelfmeter + 86.), 1:3 Schewe (90.+1) Gelb-Rot: N. Leist (75./VfR)

 

U’harmersb. - Durbachtal II 1:0

Der FV Unterharmersbach hat sich beim knappen 1:0 gegen Schlusslicht Durbachtal sicher nicht mit Ruhm bekleckert. Doch am Ende reichte es für die drei einkalkulierten Punkte, die das Team von Markus Eichhorn auf Rang drei hievten. Dabei hätten es sich die Kinzigtäler einfacher machen können. Denn im ersten Abschnitt war der FVU das bessere Team, hatte ein klares Chanchenplus, nutzte dies aber nur durch Stefan Schwarz zum Führungstreffer.

Tore: 1:0 S. Schwarz (25.)


Top-Torjäger der Liga

1. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 17
2. Frederic Burger (SV Oberwolfach) 16
3. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 15
Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 15
5. Aliu Cisse (SC Offenburg) 14
6. Lars Bischler (VfR Elgersweier) 13
7. Ousman Bojang (FV Sulz) 12
8. Tonio Bayer (SC Offenburg) 11
Patrick Ben-Aissa (FV Unterharmersbach) 11
10. Gürkan Balta (SV Haslach) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!