Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: Oberwolfachs Vorrunde gekrönt
Seelbachs Patrick Gür setzt sich hier gegen Oberwolfachs Simon Wolf durch, doch der Spitzenreiter aus dem Wolftal gewann mit 1:0 und beendete die Vorrunde ungeschlagen. Bildquelle Ulrich Marx

Spitzenreiter geht ungeschlagen in Rückrunde / Nur SC Offenburg bleibt dran

Haslach - Zeller FV 6:3

Nach einer Viertelstunde lag der SVH am Boden, die Gäste - mit langen Bällen operierend - führten 2:0. Doch dann erlebten die Haslacher Fans eine Traumviertelstunde ihrer Elf, die Rauer-Truppe führte zur Pause 3:2. Mit dem 4:2 schien alles klar. Doch nach dem 4:3 wurde das Derby wieder spannend. Zell wollte mehr, doch die Bemühungen waren nicht von Erfolg gekrönt. Nach dem SVH-Doppelpack war die Messe gelesen.

Tore: 0:1 Gibbi Bah (7.), 0:2 Becker (11.), 1:2 Balta (16.), 2:2 Negrini (18.), 3:2 Balta (22.), 4:2 Balta (51.), 4:3 Gibbi Bah (61.), 4:3 Hauer (71.), 6:3 Negrini (84.) - Gelbrote Karte: Gibbi Bah (ZFV/87.)

 

U'harmersb. - Rammersweier 3:2

Die stark abstiegsbedrohten Gäste spielten in der ersten Halbzeit sehr gut auf, Ivo Barisic sorgte für den verdienten 0:1-Halbzeitstand. Nach dem 0:2 hätte sich der FVU über einen höhen Rückstand nicht beschweren können. Die Wende kam mit Gepperts 1:2. Jetzt sah man einen FVU, der unbedingt die drei Punkte wollte. Und BenAissa sorgte für den Siegtreffer.

Tore: 0:1 Barisic (14.), 0:2 Hug (49.), 1:2 Geppert (62.), 2:2 St. Schwarz (76.), 3:2 Ben-Aissa (89.) - Gelbrote Karte: Hügel (FVR/88.)

 

Elgersweier - Hausach 3:2

In Elgersweier war man nach 90 Minuten froh über den knappen Heimsieg, kam man doch nochmals mit einem blauen Auge davon. Die Gäste, die sich unter Trainer Jochen Beck stark verbessert zeigten, hatten in Durchgang zwei viel Pech im Abschluss. Hausach traf dreimal Aluminium und hatte auch sonst viele zwingende Torchancen. Doch das Glück stand gestern eindeutig auf Seiten des VfR. Trotz haushoher Überlegenheit mussten die Kinzitäler ohne Zähler die Heimreise antreten.

Tore: 1:0 Bischler (15./Foulelfmeter), 2:0 John (32.), 3:0 Bischler (40.), 3:1 Hesse (72.), 3:2 Hesse (83.)

 

Sulz - Lahr II 1:1

Jens Kiesele sorgte mit seinem 1:0 zeitgleich mit dem Pausenpfiff für eine knappe Sulzer Führung, die bei leichten Vorteilen der Gelb-Schwarzen verdient war. Doch nach Wiederbeginn wurde das Derby sehr zerfahren. Viele Unterbrechungen hemmten den Spielfluss. Den Gästen gelang in der Schlussphase in Unterzahl der etwas glücklich zustande gekommene Ausgleich. Das Leder prallte von der Latte zurück, Menninger war der Glückspilz, der abstaubte.

Tore: 1:0 Kiesele (45.), 1:1 Menninger (81.) - Gelbrote Karte: Adda (Lahr II/67.)

 

O'harmersbach - O'schopfheim 3:3

Das Ergebnis ist gerecht. Doch für den SV Oberharmersbach war es nach der jüngsten Auswärtsschlappe ein Punktgewinn für die Moral. Doch es begann wie zuletzt auch, die Hausherren schenkten dem Gast einfache Gegentore. Doch der gastgebende SVO kam richtig gut aus der Kabine, drehte innerhalb von fünf Minuten das Ergebnis. Hätte man, was möglich war, einen vierten Treffer nachschieben können, wäre ein Heimsieg möglich gewesen.

Tore: 0:1 M. Wenzel (13.), 0:2 Burg (44.), 1:2 Haubold (47.), 2:2 G. Boser (49.), 3:2 Lehmann (52.), 3:3 J. Wenzel (65./Foulelfmeter)

 

Seelbach - Oberwolfach 0:1

Der FSV Seelbach verkaufte sich vor stattlicher Kulisse gegen den souveränen Spitzenreiter sehr gut, ließ sich nur durch einen von Herrmann verwandelten Strafstoß überwinden. Vor der Pause hatten die Schuttertäler sogar leichte Vorteile. Die Gäste hatten Mühe sich durchzusetzen, doch am Ende reichte es zu weiteren drei Punkten.

Tor: 0:1 Herrmann (75./Foulelfmeter) - Gelbrote Karte: Echle (SVO/85.)

 

Ettenheim - Oberkirch 0:0

Für Oberkirch bedeutet diese Nullnummer in diesem Kellerduell einen gewonnenen Punkt. Ettenheim muss dagegen von zwei verlorenen Punkten reden. Denn aufgrund des deutlichen Chancenplus wäre ein Sieg verdient gewesen.

 

Willstätt - Niederschopfheim 1:0

Der knappe Sieg der Gastgeber geht in Ordnung. Denn im ersten Abschnitt zeigte Willstätt eine sehr gute Leistung und führte hochverdient durch Danile Schaffelke mit 1:0. Doch nach der Pause bot sich den Zuschauern eine recht ausgeglichene Partie, der VfR konnte mit einem zweiten Treffer den Sack nicht schließen, der Gast vergab die große Chance zum Ausgleich in der Nachspielzeit.

Tor: 1:0 Schaffelke (29.)

 

Durbachtal II - SC Offenburg 0:4

Der SCO bleibt am Spitzenreiter Oberwolfach dran, entführte gestern beim SC Durbachtal II aufgrund einer starken zweiten Halbzeit recht glatt die Punkte. Doch der gastgebende Außenseiter verkaufte sich eine Halbzeit lang gut, spielte munter mit, war aber nicht so effektiv wie die Gäste. Doch nach dem 0:2 durch den besten Akteur auf dem Spielfeld, Aliu Chisse, der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Offenburger war, war man dann einfach chancenlos.

Tore: 0:1 Semanoukian (10.), 0:2 Cisse (57.), 0:3 Kempf (64.), 0:4 Bayer (87.)


Top-Torjäger der Liga

1. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 17
2. Frederic Burger (SV Oberwolfach) 16
3. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 15
Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 15
5. Aliu Cisse (SC Offenburg) 14
6. Lars Bischler (VfR Elgersweier) 13
7. Ousman Bojang (FV Sulz) 12
8. Tonio Bayer (SC Offenburg) 11
Patrick Ben-Aissa (FV Unterharmersbach) 11
10. Gibbi Bah (Zeller FV) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!