Verbandsliga Südbaden 
SC Lahr fehlt im Angriff Präzision - 0:0 gegen Denzlingen
Lahrs Johannes Wirth legt den Ball an Denzlingens Frederik Karmann vorbei. Doch etwas Zähl­bares sprang dabei nicht heraus. Bildquelle Stephan Hund

Nicht Fisch, nicht Fleisch. Der SC Lahr kam am Samstag im Heimspiel gegen den Tabellendreizehnten FC Denzlingen nicht über ein 0:0 hinaus und verpasste die Chance, sich von der Abstiegszone der Fußball-Verbandsliga etwas abzusetzen.

Gegen weitgehend harmlose Denzlinger erwiesen sich die Lahrer bereits im ersten Abschnitt äußerst bemüht. Die Blau-Schwarzen eroberten im Mittelfeld verlorene Bälle umgehend zurück und suchten den Weg zum Tor. Hier fehlte allerdings die Präzision beim letzten Pass. 

Dennoch boten sich Chancen. Diese resultierten allerdings zumeist aus Einzelaktionen. Eine Ausnahme gab es in der 9. Minute: Fadi Kehloufi setzte über die rechte Seite konsequent nach, seine Hereingabe verdaddelte der sieben Meter vor dem FCD-Tor frei stehende Ümit Sen. Weitere Gelegenheiten waren ein zu zentral gesetzter Weitschuss von Dennis Häußermann (18.) und eine verunglückte Flanke von Christian Neumaier, die zu lang geriet und dadurch unfreiwillig den Status eines Torschusses erhielt (37.).

Häußermann trifft nur den Pfosten
Die zweite Hälfte begann mit einer längeren Anlaufphase. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld, aber keine gefährlichen Strafraumaktionen waren die Folge. Das änderte sich in der 58. Minute: Nach Ballverlust wurde die Lahrer Defensive ausgehebelt, der Ball auf die linke Seite verlagert. Der Schlenzer von FCD-Außen Luca Miceli verfehlte aber das Lahrer Tor. Auf der anderen Seite waren die Gastgeber im Pech. Nach einem schnellen Einwurf gelangte der Ball zu Häußermann (66.), der das Leder am herauseilenden FCD-Torhüter Gabriel Topka vorbeihob, aber nur den Pfosten traf (66.). 

Lögler Winter-Neuzugang
Aufregung kam in der Schlussphase auf, als ein Denzlinger Verteidiger im FCD-Strafraum Stephane Laufenburger auf den Knöchel trat. Zur Verärgerung der Lahrer musste Laufenburger ausgetauscht werden, zudem gab es weder Verwarnung noch Strafstoß. 
In den Schlussminuten ergaben sich noch einige Halbchancen, es blieb aber beim 0:0. »Spielerisch waren wir besser als der Gegner, hatten wieder einmal unsere Chancen, machen aber die Tore nicht. Tabellarisch stehen wir jetzt unter Zugzwang. Manchmal muss man das Glück, das wir aktuell nicht haben, einfach auch mal zwingen. Am besten schon am Samstag zu Hause gegen Offenburg«, sagte Lahrs sportlicher Leiter Petro Müller, der sich immerhin darüber freuen durfte, dass Innenverteidiger Michael Lögler (24) im Winter vom Landesligisten Niederschopfheim nach Lahr wechselt.

SC Lahr - FC Denzlingen 0:0
Lahr:
Burger - Häußermann, Witt, Gueddin, Neumaier - Gürsoy - Fries, Wirth, Laufenburger (79. Bulgakov), Kehloufi (76. Neu) - Sen (61. Adda).
Denzlingen: Topka - Koberitz, Gutmann (73. Dichtel), Miceli, Bayram (74. Lettgen), Saggiomo (58. Fiand), Karman (46. Torres), Vrazalica, Dettmar, Cope, Mandzo.
Schiedsrichter: Pacher (Bräunlingen) - Zuschauer: 120.


Top-Torjäger der Liga

1. Marco Senftleber (Freiburger FC) 16
Nedzad Plavci (1. FC Rielasingen-Arlen) 16
3. Silvio Battaglia (1. FC Rielasingen-Arlen) 14
4. Tobias Krüger (FC Radolfzell) 13
5. Christof Leiss (1.SV Mörsch) 11
6. Robin Niedhardt (FC Radolfzell) 10
Fabian Herrmann (Offenburger FV) 10
8. Marco Petereit (Offenburger FV) 9
Mike Enderle (Freiburger FC) 9
10. Daniel Briegel (FV Lörrach-Brombach) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!