Oberliga Baden-Württemberg 
0:2 in Freiberg - SV Linx tut sich auswärts extrem schwer
Norman Riedinger machte ein starkes Spiel. Doch bei den beiden Gegentoren war der Linxer ­Keeper machtlos. Bildquelle Ulrich Marx

Auch der sechste Versuch in dieser Saison in der Fußball-Oberliga auswärts zu punkten, blieb für den SV Linx unerfüllt. Mit 0:2 verlor der Aufsteiger aus Rheinau das Kunstrasenspiel beim neuen Tabellendritten SGV Freiberg. Nur einmal bei Schlusslicht Friedrichstal war ein Auswärtssieg gelungen.

Um nach dem 0:2 am Samstag in Freiberg noch die magischen 20 Punkte nach dem Vorrundenende zu erreichen, benötigt der SV Linx nun am kommenden Samstag gegen Ravensburg einen Heimsieg und eine Woche später im letzten Spiel der Halbserie beim FC Villingen ein Unentschieden. Zwar konnte am Samstagnachmittag Rang 14 in der Tabelle gehalten werden, aber gegen den erfolgreichsten Angriff der Liga (32:21), der zudem mit Marcel Sökler den erfolgreichsten Stürmer (12) der Oberliga in den Reihen hat, konnte Linx wenig ausrichten. Den Torjäger hatte die lange Zeit gut agierende Linxer Abwehr zwar im Griff, doch Freiberg hat weiteres hochklassiges Personal im Kader. 

Taktik der Nadelstiche geht nicht auf
»Wir müssen möglichst lange ein Gegentor verhindern, vielleicht wird Freiberg dann ungeduldig«, lautete der Matchplan von SVL-Trainer Sascha Reiß. Bis auf den aus privaten Gründen verhinderten Alexander Merkel hatte der Linxer Coach sein derzeit stärkstes Personal auf dem Platz, und es ging auch lange gut. Aus einer verstärkten Abwehr heraus sollten Nadelstiche gesetzt werden, und nachdem Marcel Sökler drei Chancen ausgelassen hatte, fehlten Marc Rubio nach Kopfballvorlage von Piakai Henkel nur Zentimeter zu einem erfolgreichen Nadelstich. 
Freiberg bestimmte das Geschehen, Linx wartete auf Konterchancen. Und die hatten Adrian Vollmer und Marc Rubio nach einem sauber vorgetragenen Spielzug über Jean-Gabriel Dussot. Adrian Vollmers Schuss aus kurzer Distanz wehrte SGV-Keeper Bromma mit einem tollen Reflex ab, und beim Nachschuss von Marc Rubio kratzte ein SGV-Abwehrspieler den Ball von der Torlinie. 

Ehrenteffer war möglich
Die Reiß-Taktik schien aufzugehen, denn auch nach 50 Spielminuten stand beim SV Linx hinten die »Null«. Dann aber schlug der Gastgeber zu. Nach Linksflanke des aufgerückten SGV-Kapitäns Thomas Gentner sprang der baumlange Septim Muzliukaj am zweiten Pfosten höher als Geoffrey Feist, köpfte über den insgesamt glänzend haltenden Linxer Keeper Norman Riedinger unhaltbar zum 1:0 (51.) ein. 
Die vorübergehende Unsicherheit in der Linxer Abwehr nutzte der Gastgeber gnadenlos aus. Am Boden liegend kämpften Stürmer und Verteidiger um den Ball, der vor den Füßen von Hakan Kutlu landete. Diese Chance ließ sich Freibergs Routinier nicht entgehen - 2:0 (67.). »Nach dem 2:0 war es für uns gegen diesen starken Gegner schwer, noch etwas zu holen, aber die Mannschaft hat bis zum Schlusspfiff um eine Ergebniskorrektur gekämpft«, lobte Sascha Reiß das Auftreten seines Teams. 
Der Ehrentreffer in einem guten Oberliga-Spiel wäre durchaus möglich gewesen, aber der eingewechselte Nathan Recht brachte aus zwei Metern den Ball nicht am Torhüter vorbei. Dieser hatte auch Glück, dass das Spielgerät vom Pfosten ins Feld zurücksprang. 

SGV Freiberg - SV Linx 2:0 (0:0)
Freiberg:
Bromma - Braun, Rohr, Zagaria, Gentner (85. Fausel), Tasdelen (46. Uygun), Kutlu (82. Öztürk), Müller, Kröner, Muzliukaj (89. Kingsford), Sökler. 
Linx: Riedinger - Kopf (78. Schwörer), Schmider, Kopf, Feist, Gülsoy (82. Joseph), A. Vollmer, Henkel (55. Recht), Tine (76. Schindler), Dussot, Rubio.
Schiedsrichter: Boyette (Lampertheim) - Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Muzliukaj (51.), 2:0 Kutlu (67.).


Top-Torjäger der Liga

1. Marcel Sökler (SGV Freiberg Fußball) 19
2. Kevin Dicklhuber (1. Göppinger SV) 14
3. Adrian Vollmer (SV Linx) 12
Mijo Tunjic (SV Stuttgarter Kickers) 12
5. Marc Rubio (SV Linx) 10
6. Cristian Giles Sanchez (SSV Reutlingen) 9
7. Simon Lukas Lindner (FSV 08 Bissingen) 8
Tobias Klein (Bahlinger SC) 8
Benedikt Haibt (FC 08 Villingen) 8
Gabriel Gallus (SV Oberachern) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!