Bezirksliga Herren 
SV Haslach kassiert in der 89. Minute das 1:1 gegen Seelbach
Fabian Hauer erzielte mit einem Traumtor das 1:0 für den SV Haslach gegen Seelbach. Bildquelle Hans-Joachim Schmidt

Der SV Haslach verfehlte beim 1:1 gegen den Tabellenfünften FSV Seelbach nur knapp einen Dreier.

Wie in den Wochen zuvor brauchten die Gastgeber eine gewisse Anlaufzeit. Seelbach lauerte überwiegend auf Kontermöglichkeiten, wobei die Gäste teils mit frühem Pressing versuchten, die Abwehr des SVH unter Druck zu setzen. Die erste Chance hatte auch Seelbach, doch nach einem schnellen Angriff in der 17. Minute vergab Torjäger Fabian Kloos in aussichtsreicher Position. Besser machte es der SVH eine Minute später. Gürkan Balta wurde im Strafraum bedrängt, spielte zurück auf Fabian Hauer, der einen Gegenspieler umkurvte und aus 22 Metern mit einem Traumtor unter die Latte das 1:0 erzielte. Nun versäumte es der Gastgeber nachzulegen. Mit der Leistung der ersten Halbzeit hatten die Haslacher die verletzungsbedingten Ausfälle von Spielführer Ralf Kammerer, Mario Braig und Giulio Negrini vergessen gemacht.

In der zweiten Hälfte schienen aber früh, die Kräfte zu schwinden, das konnte man mit der Einwechslung von Marco Baier für Emir Hubanic etwas kompensieren. In der 68. Minute hatten die Gäste eine gute  Chance, als Aleksander Fries frei vor dem Tor auftauchte, Torhüter Philipp Walter aber per Fußabwehr klärte. Die Vorentscheidung verpassten Gürkan Balta, als er in aussichtsreicher Position den Ball verlor, und Baier, dessen Schuss Torhüter Marius Schätzle parierte. In den letzten zehn Minuten drückte der FSV nun immer mehr, auch weil der SVH gewonnene Bälle postwendend verlor.  Großes Glück hatten die Gastgeber, als der gute Schiedsrichter Schiller auf einen Elfmeterpfiff verzichtete, als Özgür Balta seinen Gegenspieler im Strafraum zu Boden zog. Doch nur zwei Minuten blieb auch der Pfiff aus, als Max Armbruster bei einem Abwehrversuch weggestoßen wurde, was wiederum zu einem Freistoß für Seelbach nahe der Strafraumgrenze führte - Patrick Gür zirkelte den Ball unhaltbar in die Ecke zum späten 1:1 in der 89. Minute. 


Top-Torjäger der Liga

1. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 17
2. Frederic Burger (SV Oberwolfach) 16
3. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 15
Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 15
5. Aliu Cisse (SC Offenburg) 14
6. Lars Bischler (VfR Elgersweier) 13
7. Ousman Bojang (FV Sulz) 12
8. Tonio Bayer (SC Offenburg) 11
Patrick Ben-Aissa (FV Unterharmersbach) 11
10. Gibbi Bah (Zeller FV) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!