Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: Oberschopfheim wieder vorn
Oberwolfachs Philipp Herrmann (l.) bedrängt in dieser Szene Aliu Cisse vom SC Offenburg. Das Spitzenspiel endete mit 2:2. Bildquelle Iris Rothe

Hochklassiges Spitzenspiel zwischen SV Oberwolfach und SC Offenburg endet 2:2

Oberkirch - Durbachtal II 3:0

»Endlich«, so der Tenor beim SV Oberkirch nach dem zweiten Saisonsieg daheim gegen die Reserve des SC Durbachtal. Die Partie begann zerfahren. Doch nach gut zwanzig Minuten wurden die Aktionen der Baumann-Truppe genauer. Die Steigerung wurde noch vor der Pause mit der verdienten Führung belohnt. Nach dem Wechsel wurde der SVO dann noch tonangebender, und so sorgte Salvatore Tinervia mit dem 2:0 für die Vorentscheidung.

Tore: 1:0 Dierle (41.), 2:0 Tinervia (66.), 3:0 Kimmig (87.).

 

Oberwolfach - SC Offenburg 2:2

Das hochklassige Bezirksligaspitzenspiel mit viel Dampf bis zur letzten Minute endete leistungsrecht 2:2-Unentschieden. Der SVO hatte ein kleines Chancenplus, doch auch der SCO zeigte eine starke Leistung und war am gefährlichsten, wenn das Mittelfeld schnell überbrückt wurde. Die Kehl-Truppe machte gleich zweimal einen Rückstand wett. Beide Teams kämpften bis zum Schlusspfiff verbissen um den Sieg.

Tore: 0:1 Eigentor (11.), 1:1 Burger (25./Foulelfmeter), 1:2 Aliu Cisse (53.), 2:2 Burger (55.).

 

Zeller FV - FV Sulz 0:0

Keine Tore und deshalb auch keinen Sieger gab es bei der Partie des Aufsteigers aus Zell gegen den FV Sulz. In Hälfte eins waren beide Teams auf Augenhöhe mit zwei guten Möglichkeiten bei Eckbällen für die Hausherren, doch der Gästekeeper konnte ein Tor verhindern. Nach dem Seitenwechsel wurde der Favorit aus Sulz dann stärker, sorgte zwar für Druck, doch die ganz zwingenden Möglichkeiten fehlten. Die letzte Chance zum Sieg hatte in der Schlussphase der ZVF.

 

Niederschopfh. - Elgersweier 4:0

Der SVN kam gegen einen recht schwachen Gegner zu einem auch in der Höhe verdienten 4:0-Heimerfolg. Torchancen hatte der VfR keine, in der Offensive lief beim zuletzt sehr erfolgreichen Aufsteiger wenig bis gar nichts zusammen. Doch gelang den Hausherren bis zur Pause nur ein Treffer durch Nabti, dem Spielverlauf nach viel zu wenig. Erst im zweiten Abschnitt wurde der SVN dann zielstrebiger und machte die Tore.

Tore: 1:0 Nabti (27.), 2:0 Y. Götz (53.), 3:0 Nabti (56.), 4:0 M. Götz (90.).

 

Oberschopfheim - Hausach 2:1

Das Ergebnis deutet auf eine ausgeglichene Partie hin, doch das war es mitnichten. Bis zur Pause hätte der Favorit die Sache schon klar machen müssen, scheiterte aber immer wieder. Die Gäste machten es besser, nutzten eine der beiden Chancen durch Franke zur überraschenden Führung. Das gleiche Spiel auch nach der Pause: Oberschopfheim weiter mit vielen Möglichkeiten, die dann wenigstens zweimal zum erhofften Heimsieg genutzt werden konnten.

Tore: 0:1 Franke (39.), 1:1 Burg (65.), 2:1 Eiberle (79.).

 

SC Lahr II - Unterharmersb. 0:0

In den ersten 45 Minuten hatte das Lahrer Perspektivteam leichte Vorteile, konnte diese aber nicht zählbar in Tore ummünzen. Die Gäste waren noch sehr verhalten, aber stets darauf bedacht, die Null zu halten. Und das gelang auch. In der zweiten Hälfte konnte sich der FVU steigern, und erspielte sich ein leichtes Übergewicht. In dieser Phase hätte es auch einen Gästesieg geben können. Doch aufgrund der verschieden verlaufenen Halbzeiten geht das Remis in Ordnung.

 

Willstätt - Ettenheim 4:1

Willstätt kam sehr gut ins Spiel, ließ von Beginn an Ball und Gegner laufen und nutzte gleich drei Torchancen zu einer klaren 3:0-Pausenführung. Danach ließ der VfR den schwachen Gästen mehr Spielraum, ohne aber das Zepter aus der Hand zu geben. Die Partie plätscherte nur noch vor sich hin. In dieser Phase gelang dem Schlusslicht dann noch der Ehrentreffer, am verdienten Heimsieg gab es aber nichts zu rütteln.

Tore: 1:0 Steurer (21.), 2:0 Hoxha (31.), 3:0 Lukic (36.), 4:0 Hoxha (63.), 4:1 Lorenz (74.).

 

Haslach - Seelbach 1:1

Zwei Minuten fehlten dem SV Haslach zu einem Heimsieg. Im Heimspiel gegen den Tabellenvierten aus Seelbach glaubten schon alle an einen Dreier, ehe Gür in der vorletzten Minute doch noch traf und den Rückstand aus der ersten Halbzeit egalisieren konnte. Die Rauer-Truppe hätte nach Hauers Führungstreffer mit einem weiteren möglichen Treffer für eine Vorentscheidung sorgen können - das gelang aber nicht.

Tore: 1:0 Hauer (18.), 1:1 Gür (89.).

 

Rammersw. - Oberharmers. 3:0

Die Gäste kamen gut ins Spiel und bestimmten die Anfangsphase, doch zwingend war es nicht. Rammersweier schlug dann mit einem der ersten guten Angriffe eiskalt zu, Cybard traf zum 1:0. Hälfte zwei sah eine stärker aufspielende Heimelf, die auf die Entscheidung drückte. Innerhalb von sechs Minuten stellten Anzaldi und Hug die Entscheidung zugunsten der Gastgeber her.

Tore: Marco Cybard (15.), Antony Anzaldi (69.) Marc Hug (75.)


Top-Torjäger der Liga

1. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 17
2. Frederic Burger (SV Oberwolfach) 16
3. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 15
Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 15
5. Aliu Cisse (SC Offenburg) 14
6. Lars Bischler (VfR Elgersweier) 13
7. Ousman Bojang (FV Sulz) 12
8. Tonio Bayer (SC Offenburg) 11
Patrick Ben-Aissa (FV Unterharmersbach) 11
10. Gibbi Bah (Zeller FV) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!