Oberliga Baden-Württemberg 
Nächste Auswärts-Klatsche für den SV Oberachern
Timo Schwenk erzielte in Reutlingen den Ehrentreffer für den SVO. Bildquelle Ulrich Marx

In der ersten Halbzeit war das eine Katastrophenleistung«, stellte Oberacherns Offensivspieler Eray Gür nach dem Debakel in Reutlingen unverblümt fest. Der Fußball-Oberligist SV Oberachern kam beim SSV Reutlingen mit 1:5 (0:4) unter die Räder. »Wenn wir auswärts Punkte holen wollen, müssen wir hinten den Laden dicht halten«, fügte Gür hinzu. In der Partie beim Ex-Zweitligisten lud der SVO den SSV zum Toreschießen ein. »In der ersten Hälfte war jeder Schuss ein Treffer.« Auch Trainer Mark Lerandy fand bei seiner Analyse harte Worte. »Wie wir uns in den Zweikämpfen präsentiert haben, das war gar nichts.« Nach einem 0:5-Rückstand sorgte Timo Schwenk mit einem 20-Meter-Schuss in der 81. Minute für Oberacherns Ehrentreffer. Für Schwenk war’s das erste Saisontor. 

Der SSV Reutlingen sei zwar »brutal gut« gewesen, lobte Lerandy den Gegner, doch die Auswärtsschwäche seiner Mannschaft bereitet ihm Kopfzerbrechen. »Das müssen wir in den Griff bekommen.« Sechs Mal hat der SV Oberachern seine Visitenkarte in der Fremde abgegeben, sechs Mal gab es eine Niederlage bei einem Torverhältnis von 3:18. »Wenn wir weiter nur zu Hause punkten, steigen wir ab«, formulierte Lerandy. 

»Wir haben eine richtig gute erste Halbzeit gespielt«, lobte Reutlingens Trainer Teodor Rus seine Schützlinge. Er wolle »nicht hören, Oberachern sei schwach gewesen, wir waren einfach stark«, sagte der ehemalige Pforzheimer Coach, der seit Januar 2018 auf der Reutlinger Kommandobrücke steht. Rus hat den Traditionsclub vergangene Saison mit einer starken Rückrunde auf Platz sieben geführt und liegt derzeit mit dem Team einen Punkt hinter Spitzenreiter Stuttgarter Kickers auf Rang drei. 
Der SSV konnte gegen Oberachern den Ausfall von Torjäger Cristian Giles verschmerzen. Giles wurde nach seiner Roten Karte im Spiel gegen den FSV Bissingen für acht Begegnungen gesperrt. Dieses Strafmaß sorgte im Reutlinger Lager für helle Empörung. Der Verein hat Einspruch gegen das Urteil eingelegt. 
Vor 1167 Zuschauern im Reutlinger Kreuzeiche-Stadion war der SV Oberachern in der ersten Hälfte nur ein Spielball für den SSV. Und das, obwohl Reutlingen einige Hänger im Spiel hatte. Bemerkenswert: SSV-Keeper Milan Jurkovic musste in der 70. Minute erstmals ernsthaft eingreifen, als ihn Evans Erius mit einem Schuss aus zehn Metern zu einer Parade zwang.  
Nachdem Onesi Kuengienda, der als Giles-Vertreter im Angriffszentrum aufgeboten wurde, in der achten Minute eine gute Kopfballchance vergab, brachte Tom Schiffel die Gastgeber in der zehnten Minute nach Vorarbeit von Tim Schwaiger in Führung. Der stark auftrumpfende Ex-Pforzheimer Schwaiger sorgte in  der 31. Minute mit einem Freistoß aus 22 Metern für das 2:0 und legte fünf Zeigerumdrehungen später nach einem dicken Abwehrpatzer mit einem 20-Meter-Schuss zum 3:0 nach. Das 4:0 markierte Marcel Avdic in der 42. Minute per Strafstoß.  Avdic war von Gabriel Gallus zu Fall gebracht worden. Dominic Sessa schraubte in der 64. Minute das Ergebnis mit einem Strafstoß auf 5:0. Noah Zwick hatte Jannick Schmitt gefoult.

SSV Reutlingen - SV Oberachern 5:1 (4:0)
Reutlingen:
Jurkovic, Lübke, Milisic, Reisig, Schiffel, Eiberger (69. Elfadli), di Biccari, Sessa, Avdic (59. Schmitt), Schwaiger (78. Dogan), Kuengienda (73. Bulut) 
Oberachern: Pendinger, Giardini (46. Fritz), Zwick, Armbruster, Sheron, Erius, Muto (46. Schwenk), Decherf, Durmus (46. Filkovic), Gallus (71. Daouri), Gür
Schiedsrichter: Heim (Waghäusel) - Zuschauer: 1167
Tore: 1:0 Schiffel (10.), 2:0 Schwaiger (31.), 3:0 Schwaiger (36.), 4:0 Avdic (42./Foulelfmeter), 5:0 Sessa (64./Foulelfmeter), 5:1 Schwenk (81.)
Gelb-Rote Karte: Milisic (90.)


Top-Torjäger der Liga

1. Marcel Sökler (SGV Freiberg Fußball) 19
2. Kevin Dicklhuber (1. Göppinger SV) 14
3. Adrian Vollmer (SV Linx) 12
Mijo Tunjic (SV Stuttgarter Kickers) 12
5. Marc Rubio (SV Linx) 10
6. Cristian Giles Sanchez (SSV Reutlingen) 9
7. Simon Lukas Lindner (FSV 08 Bissingen) 8
Tobias Klein (Bahlinger SC) 8
Benedikt Haibt (FC 08 Villingen) 8
Gabriel Gallus (SV Oberachern) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!