Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: Oberwolfach neuer Spitzenreiter
Freistoß von Jannis Kalt vom FV Sulz - die Haslacher Mauer mit Torschütze Luka Schmieder (von rechts), Ralf Kammerer, Maximilian Armbruster und David Favara ist angespannt. Bildquelle Marc Faltin

SV Oberschopfheim verliert durch 1:1 zu Hause gegen Unterharmersbach Platz eins

Oberwolfach - SC Lahr II 5:0

Der 5:0-Sieg des SV Oberwolfach lässt auf einen chancenlosen SC Lahr II schließen, doch dem war nicht so. Denn die Lahrer U23 spielte recht gut mit. In einer mit hohem Tempo geführten Bezirksligapartie zeigte sich die Kehl-Truppe im Verwerten der Chancen wieder sehr sehr effektiv. Dreher und Wolf sorgten für einen beruhigenden 3:0-Halbzeitstand. Nach Seitenwechsel war es dann Frederic Burger, der mit seinem Doppelpack den Schlusspunkt setzte.

Tore: 1:0 Dreher (11.), 2:0 Wolf (33.), 3:0 Wolf (40.), 4:0 Burger (77.), 5:0 Burger (82.).

 

Durbachtal II - Zeller FV 4:3

Der ZFV hätte aufgrund der ersten Hälfte ein Remis, wenn nicht gar einen Sieg verdient gehabt. Die Gäste führten nämlich zur Pause 3:0 und verpassten da eine noch klarere Führung. Der Anschlusstreffer gleich nach Wiederanspiel leitete die Wende ein. SC-Spieler Th. Dautner riss im weiteren Verlauf seine Mitspieler förmlich mit, verkürzte sogar selbst auf 2:3. Zell bekam die Nummer 80 des TuS einfach nicht in den Griff, und nach dem Ausgleich sorgte Bukareev für den zweiten Erfolg der Hausherren.

Tore: 0:1 Dukanovic (28.), 0:2 Buchmiller (37.), 0:3 Halter (40.), 1:3 Oehler (48.), 2:3 Dautner (54.), 3:3 Heuberger (60), 4:3 Bukreev (82.).

 

Oberkirch - Hausach 0:0

Im Duell der beiden Absteiger gab es keinen Sieger. Es war eine gerechte Punkteteilung, auch wenn die Hausherren ein Chancenplus hatten. Die Hausacher können mit dem 0:0 besser leben, der SVO dagegen bleibt weiter in den Niederungen der Tabelle, ist jetzt Vorletzter. Dabei hätte Oberkirch die Partie für sich entscheiden können, hätte Benjamin Gentner eine Viertelstunde vor Schluss Gästetorhüter Welle bezwingen können.

 

N’schopfheim - SC Offenburg 0:3

Bis zur Gästeführung sahen die Besucher einen überlegenen SVN, der durch Geyer nur die Latte traf. Das 0:1 resultiert aus einem Standard: ein SC-Freistoß auf den langen Pfosten erreichte Vujevic, der per Kopf traf. Nur drei Minuten später nach einem Fehler im Spielaufbau erhöhte Offenburg auf 0:2. Niederschopfheim versuchte alles, scheiterte nach einer Stunde nochmals am Quergebälk. Am Samstag fehlten der gastgebenden Künstle-Truppe einfach die Mittel, um einen Rückstand noch drehen zu können.

Tore: 0:1 Vujevic (19.), 0:2 Kempf (23.), 0:3 Aliu Cisse (73.).

 

O’schopfheim - U’harmersb. 1:1

Der bisherige Leader Oberschopfheim kam vor eigenem Anhang gegen den FVU nicht über ein 1:1 hinaus, so dass Oberwolfach an die Spitze der Liga kletterte. Der SVO konnte durch Rothmann bereits nach 20 Minuten vor-, aber danach nicht mehr nachlegen. Möglichkeiten dazu waren da. Die Gäste waren nach dem Seitenwechsel stärker, glichen folgerichtig durch Ben-Aissa aus. Nach dem Pokalfight unter der Woche ließen beim SVO gestern mit zunehmender Spieldauer die Kräfte nach.

Tore: 1:0 Rothmann (20.), 1:1 Ben-Aissa (61.).

 

Ettenheim - Seelbach 1:1

Ettenheims Punktgewinn war glücklich, aber deutlich zu wenig, um sich aus dem Keller zu lösen. Der FSV begann gut, und die Führung durch Kloos ließ nicht lange auf sich warten. Dann gab es für Weichert nach einem Zweikampf mit zwei Ettenheimern unberechtigt die Rote Karte. Der FVE nutzte seine Überzahl zwölf Minuten vor Schluss zum Ausgleich. Seelbach hatte durch Kloos zwar den Siegtreffer auf dem Fuß. Doch er ließ sich nach einem Foul nicht fallen und vergab die Möglichkeit.

Tore: 0:1 Fabian Kloos (14.), 1:1 Lorenz (78.). Rote Karte: Daniel Weichert (19./Seelbach).

 

Willstätt - Oberharmersbach 1:1

Keinen Sieger gab es im Duell der beiden Landesliga-Absteiger. Die erste Halbzeit sah einen etwas defensiver eingestellten Gast, und eine offenere Spielweise der Hausherren. Beide Teams waren auf Augenhöhe. Der SV Oberharmersbach fand als erster die Lücke in der VfR-Abwehr, ging durch Jilg in Führung. Doch Alex Moser gelang nach einer Viertelstunde der verdiente Ausgleich.

Tore: 0:1 Jilg (53.), 1:1 Moser (77.).

 

Haslach - Sulz 1:3

Der 3:1-Auswärtserfolg der Gäste aus Sulz geht in Ordnung. Der SVH musste nach 90 Minuten neidlos die Stärke der Gelb-Schwarzen anerkennen, wenngleich Schmieder der Rauer-Truppe eine knappe Halbzeitführung bescherte. Doch nach Wiederbeginn wurde der Druck des FV Sulz immer stärker. Der Ausgleich gelang dann Weidenbach per Strafstoß. Den Rest zum verdienten Gästesieg besorgten Jens Kiesele und Ousman Bojang.

Tore: 1:0 Schmieder (40.), 1:1 Weidenbach (55./Foulelfmeter,) 1:2 Kiesele (65.), 1:3 Bojang (80.).

 

Rammersweier - Elgersweier 0:1

Gastgeber Rammersweier konnte den Schwung des letzten Auswärtssieges nicht mit ins Heimspiel gegen Elgersweier nehmen und kassierte in der Schlussphase eine knappe Heimniederlage. Verantwortlich dafür war Lars Bischler mit seinem elften Saisontreffer. Der VfR-Sieg war verdient, denn die Ziebold-Truppe war aktiver.

Tore: 0:1 Bischler (86./FE).


Top-Torjäger der Liga

1. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 17
2. Frederic Burger (SV Oberwolfach) 16
3. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 15
Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 15
5. Aliu Cisse (SC Offenburg) 14
6. Lars Bischler (VfR Elgersweier) 13
7. Ousman Bojang (FV Sulz) 12
8. Tonio Bayer (SC Offenburg) 11
Patrick Ben-Aissa (FV Unterharmersbach) 11
10. Gibbi Bah (Zeller FV) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!