Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: Ein Gipfeltreffen ohne Sieger
Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem SV Oberschopfheim und SV Oberwolfach - hier Desmond Igbinova (rechts) und Oberwolfachs Torschütze Jonas Wolf im Kopfballduell - geht nach dem 1:1 im Spitzenspiel weiter. Bildquelle Stephan Hund

Spitzenreiter Oberschopfheim 1:1 gegen Oberwolfach / Seelbach hält Anschluss

Durbachtal II - Rammersweier 1:4

Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg der Gäste in Ordnung. Die frühe FVR-Führung durch Wolter per Strafstoß konnte Klausmann in einer ausgeglichenen ersten Hälfte rasch ausgleichen. In Halbzeit zwei brachte Hügel durch einen Kopfballtreffer den FVR erneut in Führung. Fortan war die Elf von Umberto Vulcano dominierend und gewann am Ende dieses Derby auch verdient.

Tore: 0:1 Wolter (11./Foulelfmeter), 1:1 Klausmann (16.), 1:2 Hügel (53.), 1:3 Hug (70.), 1:4 Kimmig (88.)

 

Oberschopfheim - Oberwolfach 1:1

Das Kopf-an-Kopf-Rennen an der Liga-Spitze geht weiter. Vor gut 400 Zuschauern gab es beim Spitzenspiel keinen Sieger, was in etwa dem Spielverlauf entspricht. Nach dem Blitzstart der Gäste mit dem sehenswerten 0:1, einem Strich von Jonas Wolf ins Dreieck, musste für den Ausgleich ein Eigentor herhalten. Das Topspiel hielt auch nach dem Seitenwechsel das, was sich die Zuschauer versprochen hatten. Beide Teams - offensiv eingestellt - suchten die Entscheidung, denen die Gäste vielleicht einen Tick näher kamen.

Tore: 0:1 Wolf (2.), 1:1 Eigentor (32.)

 

SC Offenburg - Zeller FV 4:2

Der SCO kam gut in die Partie. Nach Bayers frühem 1:0 und dem Doppelschlag von Kraus schien sich eine deutliche Nummer anzubahnen. Doch Zell sammelte sich neu, hielt energisch dagegen - der Lohn: zwei Treffer zum 3:2. Die Begegnung war nach der Pause zunächst offen. Doch Kraus mit seinem dritten Streich sorgte nach 73 Minuten für die Vorentscheidung.

Tore: 1:0 Bayer (8.), 2:0 Kraus (22.), 3:0 Kraus (23.), 3:1 Brandt (35.), 3:2 Gibi Bah (45.), 4:2 Kraus (73.)

 

Unterharmersbach - Seelbach 1:5

In Unterharmersbach lief ziemlich alles schief, was schief laufen kann. Während sich die Mannen um Gästetrainer Domenico Bologna so richtig ins Zeug legten, die Aufgabe viel aggressiver angingen, fand der FVU zu keinem Zeitpunkt in die Partie. Auch nach dem kurzzeitigen Anschlusstreffer war kein Ruck im Spiel der Hausherren zu spüren. Der FSV gewann auch in dieser Höhe verdient.

Tore: 0:1 Roth (12.), 0:2 Janka (19.), 1:2 Alender (21.), 1:3 Roth (29.), 1:4 Janka (32.), 1:5 Kloos (52.)

 

Elgersweier - Haslach 1:2

Der VfR hatte mit dem frühen 1:0 einen Start nach Maß, doch am Ende hatten die Gäste die Nase vorne. Der erste Durchgang verlief eingermaßen ausgeglichen. Doch Haslach lief in der ersten knappen halben Stunde des zweiten Abschnitts zur Hochform auf, glich durch Gürkan Balta aus und ein Eigentor von Egg eine Minute später brachte die Kinzigtäler in Front. Und das reichte.

Tore: 1:0 John (3.), 1:1 Balta (60.), 1:2 Egg (61./Eigentor)

 

Sulz - Willstätt 1:2

Auch wenn sich der FV Sulz im Gegensatz zum Auswärtsspiel in Ettenheim stark verbessert präsentierte, gab es sogar vor eigenem Anhang eine Niederlage. Die GelbSchwarzen gab gegen den Landesliga-Absteiger zwar den Ton an, doch Kleinigkeiten fehlten beim Ausnutzen der herausgespielten Möglichkeiten. Nach der Pause ließ der Druck der Hausherren nach, die ein bitteres Ende erlebten.

Tore: 0:1 Almansa (10.), 1:1 Weidenbach (17./Foulelfmeter), 1:2 Giragos (84.)

 

Hausach - Niederschopfheim 1:2

Der Sieg der Gäste geht aufgrund einer sehr guten Vorstellung in den ersten 45 Minuten in Ordnung. So schmeichelte das 1:2 zur Pause dem SVH. Die RudhartElf versuchte nach der Pause alles und war dem Ausgleich einige Mal nahe. In der Schlussphase versiebte der SVN allerdings einige Großchancen bei Kontern fahrlässig.

Tore: 0:1 Labad (16.), 1:1 Schwab (24.), 1:2 Zind (27.)

 

SC Lahr U23 - Oberkirch 4:0

Der SV Oberkirch nähert sich immer mehr dem Tabellenende. Auch gestern gab es auf der Lahrer Klostermatte nichts zu erben. Mohameds Addas Doppelpack in Halbzeit eins sorgte für eine hochverdiente Lahrer Führung. Wer nach Seitenwechsel meinte, dass der SVO eine Schippe drauflegen würde, sah sich getäuscht. Lahr kontrollierte das Spielgeschehen und legte noch doppelt nach.

Tore: 1:0 Adda (24.), 2:0 Adda (26.), 3:0 Neu (56.), 4:0 Bulgakov (61./Foulelfmeter)

 

Oberharmersbach - Ettenheim 2:1

Der Sieg des SVO gegen das Schlusslicht geht in Ordnung. Fast jeder Spieler der Hellmig-Elf hätten sich gestern in die Schützenliste eintragen können, am Ende aber trafen nur Jilg und Georg Boser. Nach stürmischem Beginn mit vielen ausgelassen Möglichkeiten des SVO ging es torlos in die Pause. Was folgte, war eine eiskalte Dusche zum 0:1 für die Gastgeber, die das Spiel aber noch drehten.

Tore: 0:1 Enderle (47.), 1:1 Jilg (49.), 2:1 G. Boser (75./Foulelfmeter)


Top-Torjäger der Liga

1. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 17
2. Frederic Burger (SV Oberwolfach) 16
3. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 15
Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 15
5. Aliu Cisse (SC Offenburg) 14
6. Lars Bischler (VfR Elgersweier) 13
7. Ousman Bojang (FV Sulz) 12
8. Tonio Bayer (SC Offenburg) 11
Patrick Ben-Aissa (FV Unterharmersbach) 11
10. Gibbi Bah (Zeller FV) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!